Zeit zum Durchatmen

Frühaufsteher
Frühaufsteher

In letzter Zeit könnte man fast glauben, dass wir nur noch Urlaub machen. Und tatsächlich: Wir 3 haben beschlossen, unsere freie Zeit sinnvoller zu nutzen als bisher. Durch den langen Winter haben wir an den meisten Tagen viel gearbeitet, teilweise von früh morgens bis spät abends. Auch an den Wochenenden.

Das haben wir nicht nur getan, weil wir selbstständig sind und weil das Geld ja irgendwie kommen muss, sondern weil es draußen auch ungemütlich war und wir irgendwie nicht so den Antrieb hatten, raus zu gehen. Mit unserem Urlaub auf Sylt hat sich das zum Glück wieder geändert und wir haben beschlossen, die guten Tage, die wir jetzt im Frühjahr haben, auch tatsächlich zu nutzen.

Freie Zeit sinnvoll nutzen
Freie Zeit sinnvoll nutzen

Also: Mal eine Stunde spazieren gehen, die Sonne genießen – und die fehlende Stunde Arbeitszeit dann eben abends noch dranhängen. Bisher klappt das ganz gut und Moe genießt die gewonnene „Menschen-Zeit“ sicher auch.

So kam es auch, dass wir die Ostertage gemütlich zu Dritt verbracht haben. Wir sind Spazieren gegangen, so weit das Wetter es zugelassen hat oder auch nicht. Eine Geocaching-Tour haben wir auch bei Regen gemacht, einfach weil wir Lust dazu hatten. 🙂 Wir Menschen haben uns um den Garten gekümmert, Moe hat sich um seine Spielzeuge gekümmert, sich in der Sonne geaalt und unsere syrischen Freunde bespaßt.

Flitzbert ist unterwegs
Flitzbert ist unterwegs

Wir sind manchmal früh aufgestanden, an anderen Tagen (nach der Zeitumstellung) hat uns das gute Wetter so umgehauen, dass wir glatt noch eine Stunde länger im Bett geblieben sind. Moe hat Hafenmeister gespielt und wir haben auf „The Hoff“ gewartet – komischerweise kam der aber nicht.

Moe hat sich gewundert, dass er so wenig zu Ostern bekommen hat (ein Carob-Osterei und ein Spielzeug), während scheinbar alle anderen Hunde mit Geschenken überhäuft wurden. Ich musste ihm dann verklickern, dass er sein Wichtelgeschenk ja nun schon ziemlich früh ausgepackt hat.

Zum Glück war er nicht böse und nach einer Runde spielen hatte er die winzige Ausbeute schon wieder vergessen. 😉 Ich denke, wäre der Osterhase persönlich in den Garten gekommen, wäre das Jagen desselbigen die größte Osterfreude gewesen.

Moe wundert sich, wo der Osterhase wohl bleibt
Moe wundert sich, wo der Osterhase wohl bleibt

Ich habe mich dieses Jahr wieder gewundert, wie viele Menschen ihre Hunde zum Osterfeuer mitschleppen. Kennt ihr diesen Moment, wenn Kopfschütteln einfach nicht mehr reicht?! So ging es mir. Teilweise waren die Hunde extrem ängstlich, als das Feuer angezündet wurde. Trotzdem wurde sich nicht gekümmert.

Ich frage mich wirklich, warum man den Vierbeiner denn nicht mal für 2 Stunden zu Hause lassen kann – und wenn das nicht geht, warum man denn dann überhaupt zum Osterfeuer gehen muss. Gerade so einen kleinen Dackel zwischen den Menschen umher wuseln lassen, ist grob fahrlässig.

Ostern war meistens erholsam für uns. Wir haben viel im Garten geschafft und: Ich habe endlich, nach fast 7 Jahren, DIE ENTDECKUNG gemacht. Moe ist nämlich bei 40° Grad waschbar – leider aber nicht trocknergeeignet. Glaubt ihr nicht?

Moes Waschschild
Moes Waschschild

Eine Neuerung gibt es auch noch: Bei uns sind 2 richtige Fotolampen eingezogen und wir haben aktuell viel Spaß, diese auszutesten. Glücklicherweise ist Moe da unheimlich bestechlich, und sobald Käse im Spiel ist, kann die Kamera gar nicht so schnell fotografieren. 🙂 Ihr werdet also jetzt auch immer mal wieder in den „Genuss“ von Indoor-Fotos kommen.

Das war unser Ostern. Wir hoffen, dass ihr auch so schöne, gemütliche Tage hattet und das der Osterhase bei euch fleißiger war?!

Für Käse mach' ich alles.
Für Käse mach‘ ich alles.
error: Content is protected !!