Zeit für Veränderung

Zeit für Veränderung
Zeit für Veränderung

In den letzten Tagen ist es hier ruhig geworden und das wird diese Woche auch so bleiben. Aber macht euch keine Sorgen: Wir haben Kinderbesuch und deshalb muss der Blog einfach mal ein bisschen pausieren. Das ändert sich nächste Woche wieder.

Moes Kralle ist, so denken wir, auf dem Weg der Besserung. Noch trägt er Verband und muss einmal die Woche zur Kontrolle. Aber  bisher wächst alles so zusammen wie es soll.

Jetzt fragt ihr euch sicher: Wenn alles weitergeht, warum dann der Titel? Ich möchte euch heute erzählen, was sich bei Moe & Me tatsächlich verändert. Denn nicht nur der Blog wird sich verändern, sondern auch einiges bei uns privat. Und weil das eine das andere betrifft, dachte ich, ich erzähle euch das einfach mal. 🙂

Moe & Me goes Roadtrip

Wir haben es immer wieder angedeutet und unsere Pläne dahin gehend werden immer konkreter. So konkret, dass wir die ersten Schritte eingeleitet haben.

Ende 2017 wollen wir Drei auf Europareise gehen. Dafür werden wir alles aufgeben, was wir haben (was auch nicht so sehr viel ist 😉 ) und in ein Wohnmobil umziehen, von unterwegs arbeiten. Den Gedanken haben wir schon sehr lange, bisher passte es aber nicht in unsere Planung. Denn eines ist sicher: So etwas macht man nicht von heute auf morgen – wir zumindest nicht.

So wurde vor zwei Jahren das erste Mal konkretisiert, aber doch nach hinten geschoben. Wir zogen hier nach Wendtorf und wollten eigentlich 3 Jahre bleiben, bevor wir den nächsten Schritt machten. 3 Jahre sind allerdings eine lange Zeit. Nächstes Jahr im Mai sind wir 2 Jahre hier und wir können sagen: Es war nett, aber es ist genug.

Das Haus ist zu groß, um es wirklich mit Leben zu füllen. Ja, wir haben Komfort und alles was wir brauchen – trotzdem ist es zu viel für uns drei. Durch die Ferienwohnung sind wir zu sehr gebunden, können nicht einfach so wegfahren. Für mich, die immer irgendwie auf gepackten Koffern sitzt, wirklich unangenehm. Ich brauche die Freiheit, mir kribbelt es in den Füßen und die gewohnte Umgebung langweilt mich zu Tode.

Ende 2017 ist es also soweit, wenn alles funktioniert, wie wir uns das vorstellen. Wir sind bereits dabei, alles, was nicht gebraucht wird, zu spenden und zu verkaufen. Nächstes Jahr im Mai folgt der erste Zwischenschritt, wir werden übergangsweise in eine kleine Wohnung ziehen. Dorthin nehmen wir nur mit, was wir tatsächlich brauchen.

Im Dezember 2017 sind alle Verträge soweit ausgelaufen, dass wir keine Altlasten mitnehmen (Auto, Telefon, Internet, Handy…). In diesem Zeitraum werden wir aufbrechen, vielleicht auch erst im Januar, nach Weihnachten. Aber der grobe Zeitplan steht.

Ob alles so klappt, wie wir uns das denken? Wahrscheinlich nicht. Es gibt immer Situationen, in denen man improvisieren muss. Und ja, vielleicht schaffen wir es gar nicht erst. Finden kein Wohnmobil, hängen doch die Selbstständigkeit an den Nagel. Aber wir arbeiten auf unser Ziel hin und geben unser Bestes, um es zu erreichen.

Uns wurden im Vorfeld auch viele Fragen gestellt, zum Beispiel, wann wir wieder zurückkehren werden. Nun, ein Ende gibt es nicht. Wir werden so lange herum reisen, bis wir müde vom Reisen sind. Und vielleicht suchen wir uns dann ein Plätzchen, an dem es uns gefällt.

Wir wollen nicht ständig unterwegs sein, die grobe Idee ist, einmal im Monat den Ort zu wechseln und weiter zu ziehen. Wir wollen hier von Kiel aus starten und Richtung Portugal, meine Heimat, fahren. Welche Länder wir konkret bereisen und welche Strecken wir nehmen wollen, darüber machen wir uns noch Gedanken.

Wir wurden auch gefragt, was mit Moe wird. Moe kommt selbstverständlich mit, und diesen Blog wird es weiterhin geben. Allerdings wird er sich verändern, denn so wie es gerade ist, so kann ich nicht weiter machen.

Ein Hundeblog wird ein Hunde-Reise-Blog

Produkttests wird es irgendwann nicht mehr geben. Warum auch? Wenn wir uns reduzieren, dann muss Moe das auch. Nicht, dass es ihn wirklich kümmern würde. Das bedeutet: Bereits seit Anfang des Jahres testen wir nur noch Dinge, die uns wirklich, wirklich, wirklich interessieren und bei denen ich das Gefühl hatte: Ja, das will ich, und ich will es auch mitnehmen.

Oder es sind Dinge, die man relativ schnell einschätzen und bewerten, dann aber weitergeben kann (Bücher) oder spätestens nächstes Jahr abgegeben werden können (Hundepool). Aber auch das wird sicherlich ein Ende haben.

Dafür wird sich der Bloginhalt verlagern. Es wird mehr Reiseberichte, Geschichten von unterwegs, geben. Wahrscheinlich mehr Fotos. Wir werden versuchen, alles Spannende rund um den Hund aufzugreifen: Einreisebestimmungen, Ernährung unterwegs, wo darf der Hund mit, was ist der schönste Platz, den man mit Hund aufsuchen kann? Und wahrscheinlich noch viel mehr, dass ich jetzt gar nicht auf dem Zettel habe. Vielleicht habt ihr ja dann auch Fragen, die wir euch beantworten können oder Wünsche.

Ja, Moe wird älter. Ob er das Reisen am Ende wirklich gut verkraftet, werden wir sehen. Wir wissen aber schon jetzt: Sollte es einem von uns mit dieser Art zu Leben wirklich schlecht gehen, geht es zurück. Ich bin zuversichtlich, dass Moe das Wohnmobil schnell als sein „Zuhause“ anerkennen wird – auch bei Umzügen hat es eine Gewöhnungszeit gebraucht, aber letztendlich ist da, wo das Körbchen und wir sind, sein Zuhause.

Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, ob es die richtige Entscheidung ist, so früh von unseren Plänen zu erzählen. Letztendlich möchte ich aber, dass Moe & Me eines bleibt: Persönlich und ehrlich. Und da mich unsere geplante Reise so sehr beschäftigt, kann ich damit nicht mehr hinterm Berg halten.

Selbst wenn wir scheitern, und das kann so sein, wenn man Pläne macht: Dann ist es so. Auch damit werden wir leben und ich werde euch auch gerne mitnehmen. Denn das gehört zum Leben dazu.

Ich bin nun gespannt, was ihr von unseren Plänen haltet. Ob ihr uns treu bleibt, uns noch gerne lest, wird die Zeit zeigen. Sicherlich ist es nicht für Jeden etwas, und ich bin mir bewusst darüber, dass so eine Veränderung auch nach hinten losgehen kann.

Und trotzdem kann ich nicht weitermachen, als würde nichts passieren.

Kommentieren

49 Gedanken zu „Zeit für Veränderung“

  1. Ich habe es Dir ja schon gesagt: Ich find’s toll!!! Nicht jeder hat die Möglichkeit oder traut sich, mal „so eben“ sein gewohntes Leben aufzugeben, um etwas ganz neues anzufangen und auszuprobieren. Außerdem ist das ziemlich mutig…

    Ich hatte ja auch schon mal in kleinem Stil eine ungeplante Kursänderung, die ich nicht bereut habe und die den Horizont ungemein erweitert hat. Ich find’s toll, dass Ihr da auch beide an einem Strang zieht und Moe wird sicherlich ein ganz cooler Reise-Blogger-Hund…

    Linda würde sowas sicherlich auch gefallen, aber ich bin nicht so der Globetrotter und ganz alleine würde ich mich das auch nicht getrauen. Aber dafür gibt es ja Euch und ich werde gerne verfolgen, wie es weitergeht und drücke Euch die Daumen, dass alles so weit klappt, wie Ihr Euch das vorstellt.

    LG Andrea mit Linda




    0
    • Danke ihr Lieben, ich freue mich, dass wir euch virtuell mitnehmen können. Und vielleicht ist der Abstecher zu euch ja wirklich möglich…

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  2. Ich bin in den letzten Wochen wirklich großer Fan deines Blogs geworden. Und ich finde, euer Plan klingt super! Nicht jeder hat die Möglichkeit (oder oft vielleicht auch einfach nicht den Mut), seine 7 Sachen zu packen und so eine Reise zu machen. Ich finde es toll, wenn Menschen sich das trauen (und mich, die sich nicht traut, auf virtuelle Reise mitnehmen)!

    Am besten Gefallen mir hier sowieso eure persönlichen Geschichten, Erfahrungsberichte von Orten, wo es schön ist mit Hund usw. Den einen oder anderen Produkttest nehme ich auch gerne mit, aber ich finde eure Abenteuer spannender.

    Also auch wir drücken Daumen und Pfoten und wünschen viel Spaß bei der Planung!

    LG Marley und Angie




    0
  3. Wow! Das nenn ich mal Neuigkeiten! Ich kann deinen Wunsch mehr als nur nachvollziehen und wünsch euch alles erdenklich gute und nur das aller beste für eure Zukunft!
    Ich melde aber jetzt schon mal an, dass ich auf einen Zwischenstopp in Osnabrück bestehen muss. Und wenn es nur für ein Tag ist 🙂




    0
  4. Ooohh wow. Da habt ihr euch ja etwas vorgenommen. Für mich wäre das ja absolut nichts – ich finde es letztendlich zuhause doch am schönsten. Ich war jetzt das erste Mal seit 3 Jahren im Urlaub und ich habe jetzt erst Mal für eine Weile genug. Ich finde es aber sehr schön und mutig, dass ihr euch einen Lebenstraum verwirklicht.
    Schade finde ich die geplante Wandlung zum Reiseblog. Ab und an einen Reiseberichtiz Hund finde ich noch ganz spannend, aber dann reise ich doch nicht oft und gerne genug, dass mich so etwas auf Dauer begeistern kann, aber es ist ja alles noch eine Weile hin.




    0
    • Ich denke, ein reiner Reiseblog wird es wohl nicht werden – dafür gibt es viel zu viele Themen, die mich interessieren. Aber natürlich wird der ein oder andere Trip vorkommen, das lässt sich nicht vermeiden. 🙂 Ich hoffe, du magst uns trotzdem noch lesen.

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  5. Woah ist das cool!!!!!
    Mein Reiseherz hüpft gerade vor Freude, Aufgeregtheit und Enthusiasmus für euch! Natürlich werdet ihr das packen und natürlich zieht ihr euer Ding durch.
    Das klingt sooo wahnsinnig spannend und ich freu mich so für euch! Ich hoffe es wird alles so, wie ihr euch das vorstellt und ich freue mich jetzt schon tierisch auf die Fotos.

    Liebe Grüße
    Abby & Dini




    0
    • Liebe Dini, ich hab deine Euphorie gestern bis hierher gespürt. Du bist echt toll! Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen Mann überzeugen kannst.

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  6. Herzlichen Glückwunsch zu dieser mutigen Entscheidung! Ich bin wirklich neidisch!!! Mit unseren Jobs geht das leider nicht, so daß wir immer nur monateweise reisen können, aber das ist ja besser als gar nicht!




    0
    • Vielen lieben Dank! Es ist ja auch Typsache, wie man es mag oder nicht. Und wenn ihr monateweise reisen könnt, ist das doch mehr als nichts! 🙂

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  7. Ich muss Euch bewundern!!!!!! Respekt zu dieser Entscheidung. Für mich Reisemuffel unvorstellbar… jedoch, wenn ich so recht überlege, mobil zu sein im Zuhause und den Liebsten und den Herzenshund immer um mich zu haben und an nichts mehr gebunden zu sein… das hört sich irgendwie doch wild und romantisch an. Wobei es sicherlich nicht immer so ist 😀 Ich freue mich schon jetzt sehr Euch auf diese Reise zu begleiten, so kann ich von zu Hause aus miterleben was bei Euch passiert und bin quasi auch ein kleines Bisschen dabei 😉 Ich wünsche Euch alles Glück der Welt, den Wind im Rücken und die Sonne im Herzen!!!!!!




    0
  8. Großartig! So etwas braucht Mut und die Lust zur Veränderung und davon bräuchten wir alle etwas mehr. Ein Scheitern kann es gar nicht geben, denn der Weg ist ja schon das Ziel. Etwas versuchen, umdenken, Dinge anders machen. Würde ich nicht allein leben, hätte ich vielleicht auch etwas mehr Mut zum Aufbruch, denn ganz ohne Unterstützung ist es schwer. Aber wenn die Parameter stimmen, ist es doch jeden Versuch wert. Ich werde das Projekt mit Spannung verfolgen und bestimmt keine Produkttests vermissen. 😉




    0
  9. BUÄHHHHHHHHHH, endlich nette Nachbarn und schon verschiwnden Sie wieder:-(

    Nein, ganz ehrlich, wenn Ihr es jetzt nicht macht, macht ihr es nie, also tut es!!!!!
    Ihr ärgert Euch in Jahren schwarz wenn Ihr es nicht gemacht habt! Umdrehen kann man immer!!!!
    Freue mich auf die Bericht von unterwegs!

    P.S. Sorgt für anständige Nachmieter!!




    0
  10. Ich muss zugeben, ihr plant wirklich eine große Veränderung … aber wenigstens mit viel Zeit und Voraussicht. Ich freue mich sehr für euch und hoffe, ihr erlebt was ihr erwartet und genießt die Zeit – wobei ja auch die Zeit der Planung schon sehr aufregend ist.
    Ich freue mich schon darauf, euch zu begleiten und habe sicher mehr Freude an einem Hunde-Reise-Blog als an einem Hunde-Produkt-Test-Blog 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara




    0
    • Hehe, sehr gut – Ich hoffe zwar, dass wir nicht nur ein Reiseblog werden, aber ein Produkttest-Blog wird aus uns ganz sicher nicht. 🙂

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  11. Ich finde es super und wahnsinnig mutig von euch! Hut ab! Wir für unseren Teil freuen uns auf jeden Fall schon riesig auf eure Berichte und wünschen euch schon jetzt ganz viel Erfolg!




    0
  12. Huhu 🙂 also wir sind begeistert von der Idee und würde sofort mitkommen 😉
    Total mutig von euch! Aber natürlich voll toll!!!! Das wird bestimmt spannend, aufregend, wild, ungewohnt, anstrengend, …. Natürlich bleiben wir euch sowas von Treu! Da müssen wir uns ja jetzt beeilen wenn wir euch noch besuchen wollen 😉
    Ähh Bonjo möchte sich für den Hundepool bewerben….

    Liebe Grüße Vicky




    0
    • Sehr gut – ist notiert. Schreibt uns eure Adresse und wir senden euch den Pool zu. 😀

      Ja, ihr solltet euch beeilen – sonst müssten wir mit unserem WoMo nochmal bei euch vorbei schneien. 😉

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  13. WAAAAAAHNSINN!!!!!! Ich bewundere soviel Mut!
    Ich hätte ihn nicht….! Ich wünsche Euch für die Umsetzung Eurer Pläne alles erdenklich Gute und dass auch alles so klappt wie ihr es Euch vorstellt!
    Ich werde Euch NATÜRLICH weiter verfolgen und damit mein Fernweh versuchen zu stillen!

    Wir sind jetzt schon gespannt auf Eure weiteren Berichte bezüglich der Planung und Umsetzung!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy




    0
  14. Wow, das ist eine mutige Entscheidung. Und ich freue uns riesig für euch. Ich drücke euch die Daumen, dass mit der Umsetzung alles klappt. Und ich freue mich auf deine Reiseberichte rund um die Welt. Wir bleiben euch auf jeden Fall treu.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0
  15. Wahnsinn! Ich freu mich schon jetzt auf die vielen Reiseberichte und Anekdoten von unterwegs. Alles hinter sich lassen und aus dem Wohnmobil heraus leben, sich auf die wirklich wichtigen Dingen zu reduzieren und das Leben an sich einfach mehr zu spüren, seinen Horizont zu erweitern und einfach zu leben; das steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich bin also total auf euer Vorhaben gespannt und drücke Euch alle Daumen, dass es klappt.




    0
  16. Als du mir bei meinem Besuch von deinen Plänen erzählt hast, war ich schon ganz schön baff. Aber ich finde es großartig. Im Herzen wollte ich auch immer Reisen und die Welt entdecken, aber mit den Füßen steh ich zu fest auf meiner geliebten Baar. Ich schaff es ja nicht mal, länger als ein paar Jahre von meiner Heimatstadt wegzubleiben. 😉
    Mutige und tolle Entscheidung! Ich wünsche euch viel Glück und Spaß auch schon bei der Vorbereitung. Bin ja mächtig gespannt auf die Reiseberichte. Das wird sicher toll und macht Lust auf Reisen.




    0
    • Das habe ich gemerkt, dass du kurz sprachlos warst. 🙂 Aber ich freue mich, dass du es doch verstehen kannst, das ist nämlich nicht selbstverständlich. Und ich freue mich, dass wir euch mitnehmen können – wenn auch nur virtuell.

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  17. Dazu muss man erst einmal Mut haben, aber ihr scheint alles genaustens durchdacht zu haben und wir können uns nur anschließen, wünschen euch alles erdenklich Liebe, ganz viel Freude und sind gespannt, wohin ihr uns hier auf dem Blog überall mit hin nehmt 😉

    Alles Liebe wünschen euch
    Jule & Chilli




    0
  18. Du hattest in irgendeinem anderen Blogartikel schon mal erwähnt, dass es dich, deinen Freund und Moe in die weiter Welt zieht und ihr als Digitale Nomaden unterwegs sein wollt. Ich finde diesen Schritt sehr mutig und kann ihn gut nachvollziehen. Für mich wäre es dennoch keine Option. So ganz allein nur mit Cabo traue ich mir diesen Schritt nicht zu, und ich bin ein Familienmensch. Ich freue mich aber jetzt schon auf deine Berichte, wenn es so wirklich losgeht. Was ihr erlebt, welche Orte ihr empfehlen könnt und und und. Also voll meine Themen. 😀
    Und ich bin mir total sicher, dass Moe das Nomadenleben mit euch in vollen Zügen genießen wird. Darum liebe ich das Camping und Cabo ebenso. Wir fühlen uns dort so wohl und Cabo genießt es mit mir, jeden Tag draußen zu sein.
    Ich drücke euch alle Daumen, dass euer Plan so aufgeht, wie ihr euch das vorstellt und finde es klasse, dass du deine Gedanken mal wieder mit uns teilst. Tolle Tipps für das Reisen durch Portugal kann dir Klaus von mausebein.de geben. Er lebt seit mehr als einem Jahr mit seinem Hund im Wohnmobil und ist nur auf Achse.

    LG Silvana




    0
    • Vielen Dank für den Tipp, liebe Silvana! Da schaue ich doch direkt mal vorbei. Portugal ist ja absolut mein Land und darauf freue ich mich ehrlicherweise auch am Meisten. 🙂

      Ich freue mich auch, dass du und Cabo uns virtuell begleiten mögt. Du hast sicher auch viele Anregungen…

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  19. Ich bewundere Euren Mut und muss zugeben, dass so ein Abenteuer nichts für mich ist. Nein, ich liebe die Sicherheit in der ich lebe und bin zu alt für solche Dinge. Im Übrigen könnten wir es gar nicht, da wir beruflich wenig flexibel und mit Socke ganz unflexibel sind. Da geht noch nicht einmal ein zweiwöchiger Urlaub….

    Am Schönste finde ich es, dass Ihr beide den gleichen Wunsch hegt. Ist ja immer blöd, wenn nur einer Sehnsucht hat…

    Im Übrigen werde ich Dich immer irgendwie begleiten, denn Du bist mir ans Herz gewachsen. Ob ich Deinen Blog auch weiterlese, wenn er ein Reiseblog wird, das will ich doch stark hoffen.

    Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für die Vorbereitung Eures persönlichen Abenteuers.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
    • Ach Sabine, du bist so lieb. Vielen Dank! Ich freue mich so, dass du dabei bleiben wirst. Sicherlich werden wir nicht ausschließlich ein Reiseblog, aber das ein oder andere von einer Reise wird erzählt werden müssen – da bin ich sicher.

      Herzlichen Dank und liebe Grüße
      Nicole




      0
  20. Traumhaft, beneidenswert, überrascht, gespannt… Dass sind so die ersten Gedanken, die mir beim Lesen deines Beitrages in den Kopf geschossen sind. Wenn ich so direkt fragen darf, wovon wollt Ihr leben? Habt ihr beide Berufe, die man überall ausüben kann? Vorstellen könnte ich mir so etwas auch sehr gut, aber die finanziellen Mittel dafür fehlen leider. Auf jeden Fall werde ich weiterhin jeden deiner Beiträge lesen und so immer ein Stückchen Abenteuerluft mitschnuppern. Ich freue mich drauf!




    0
  21. Wow, ich bewunder euch für diesen Mut. Bei uns ginge das nicht, aber ich glaub ich bin da nicht der Typ für. Wobei? Ich lieb ja meinen Wohnwagen. Vielleicht bin ich einfach zuviel Kopfmensch. So Geldtechnisch und ohje, wenn man zurück kommt hat man nix. Ich tick halt anders. Aber ich finds toll. Ich hab auch mit begeisterung die Angelo Kelly reisen durch Europa mitverfolgt und immer gedacht. Man ist das toll, wieso kann ich sowas nicht? Mh gut, bei mir weiß ichs – Ohne Moos, nix los. Umso mehr bewundere ich so mutige wie euch. Genießt euer Leben, entdeckt die Welt. Das ist das was jeder tun sollte und nur wenige können und umso toller wenn man euch ein wenig dabei begleiten kann. Ich drücke euch die Daumen und freue mich auch über die neue Blogform.
    liebe Grüße
    Becki & JOy




    0
  22. Liebe Nicole,

    seit gestern folge ich Dir auf Instagram und werde Dir auch auf Deinem Blog folgen 🙂 Bei diesem Artikel bin ich gleich kleben geblieben. Ich finde Euer Vorhaben grandios und mutig und drücke Euch hierfür ganz feste die Daumen!!!

    Liebe Grüße
    Brigitte




    0
    • Liebe Brigitte,

      super, ich freue mich riesig, dich hierbei an Board zu haben! Ich hab dich selbstverständlich gestern auch bei Instagram entdeckt und habe deine Fotos bewundert. 🙂

      Liebe Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar!
      Nicole




      0

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Blogparade?! Was ich mit Askan noch alles erleben möchte :-) – VERWAUZT und ZUGEBELLT
  2. Einfach raus. | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*