Unser neues Futter: Das Black Angus von Markus Mühle

Black Angus von Markus Mühle
Black Angus von Markus Mühle

Seit  ca. zwei Wochen haben wir erneut das Futter für Moe umgestellt. Seit fast drei Jahren hat Moe das Nature Croq Lamm und Reis von Happy Dog bekommen, mit dem wir auch sehr zufrieden waren.

Zwischendurch hat Moe auch immer mal wieder frisches Fleisch oder Gemüse bekommen, aber Trockenfutter ist super, wenn man auf Reisen geht. Es muss nicht kühl gehalten werden und es ist gut portionierbar.

Dann wurde ich von Franziska und der Markus Mühle angeschrieben, ob Moe nicht das neue Futter mit Black Angus Rind testen möchte.
Mittlerweile bin ich da etwas vorsichtig geworden, da Moe nicht alles verträgt. Bei dem Futter war es aber tatsächlich so, dass es keinerlei Umstellungsprobleme gab.

Im Gegenteil: Moe fand das kaltgepresste Futter super, er muss mehr kauen, da die Brocken rechteckig und nicht rund sind und der Output ist wunderbar.

Wir werden also jetzt erst mal bei dem Black Angus Futter bleiben und zwischendurch mal mit dem Lamm und Reis abwechseln.

Vielen Dank nochmal an Franziska, die den Test möglich gemacht hat!

 

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

1 Gedanke zu „Unser neues Futter: Das Black Angus von Markus Mühle“

  1. Schon mal bei Petsnature eingekauft? Ich habe das vor Kurzem über einen Newsletter gelesen und überrascht, dass sogar Hundefutter online zu kaufen ist. Die bieten sogar Skonto an. Das hat mich aus den Latschen gehauen!




    0

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Analdrüsen beim Hund | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*