Wir haben fertig – unser Jahr 2017.

Rueckblick Hundeblog Moe & Me

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und: Mannoman, wie ist das gerannt.

Ich habe mich stellenweise gefühlt wie ein Porsche auf der Überholspur – und das nicht, weil es so gut lief. Sondern weil der Zeitdruck teilweise sehr hoch war, der Nervenkitzel, ob man alles pünktlich schaffen kann. Warum hat so ein Tag nur 24 Stunden?

Wir haben leider längst nicht alles geschafft, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben dafür anderes geschafft, was wir uns nicht mal vorgenommen hatten und: Wir nähern uns unseren gesteckten Zielen.

Was macht eigentlich unsere Reise?

Eigentlich wollte ich euch gerne jetzt schon schreiben, dass unser Auto verkauft ist und wir ein Wohnmobil haben. Nu ja – das ist bisher nichts geworden.

Uns fehlen noch Papiere, damit wir unser Auto wirklich loswerden können und zum anderen ist auch noch kein Wohnmobil gefunden. Also: Eigentlich schon.

Wir haben da einen sehr heißen Favoriten, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Der Händler würde auch unser Auto in Zahlung nehmen – unsere Idealvorstellung. Mit dem Caddy auf den Hof fahren und gegen ein Wohnmobil tauschen. Das wäre fein.

Rueckblick Hundeblog Moe & Me
Die Weihnachtssocken sind schon angezogen

Nun warten wir aber bis nach Weihnachten und hoffen, dass der Favorit dann noch da steht und wir eine Probefahrt machen können.

Danach geht es ans Mieter finden, und hoffentlich, hoffentlich, Ende Januar, Anfang Februar los. Wir schauen mal, wie es zeitlich letztendlich wirklich wird – aber wir versuchen alles.

Ein paar Arzttermine stehen auch noch aus. Und ich bin gespannt, was wir am Wohnmobil selbst noch tun müssen – ehrlich, ich kann es kaum erwarten! 🙂

Ein weiteres Jahr Hundeblog.

Dieses Jahr im April ist unser Hundeblog schon 7 Jahre alt geworden. Es ist echt unglaublich, wie die Zeit vergangen ist – und das wir immer noch am Start sind. 😀

Dieses Jahr hatte ich häufig das Gefühl, dass dieser Blog zu kurz gekommen ist. An einigen Tagen fehlten mir die Ideen. An anderen Tagen lehnte ich mich zu weit aus dem Fenster.

Und das habe ich dieses Jahr wirklich häufig zu spüren bekommen: Es gibt immer mehr Menschen, denen es nicht schmeckt, was ich schreibe. Wenn die Kritik im Rahmen bleibt, ist das auch alles ok.

Als ich aber Ende letzten Monats einen (zugegeben sehr) überspitzten Artikel schrieb, platzte so einigen der Kragen. Gut – es sei jetzt mal dahin gestellt, dass das Fass erst überlief, als jemand anders einen „Gegenartikel“ dazu veröffentlichte. Das, was danach folgte, war alles andere als schön.

Die Drohungen, die mich erreichten, haben mich echt sprachlos gemacht. Auch wenn mein Herzmann mir geraten hat und immer noch rät, mir ein dickes Fell wachsen zu lassen – ab einem gewissen Punkt hilft auch kein dickes Fell mehr.

Nämlich dann, wenn man mir droht, man wisse dank des Impressums sehr wohl, wo wir wohnen und ein paar Rasierklingen sind schnell verteilt.

Nein. Ich lasse mich davon nicht beeinflussen oder klein machen. Sehr wohl wird aber alles dokumentiert und ich behalte sehr gut im Auge, wer hier kommentiert – seid euch dessen bewusst. 😉

Selbstverständlich ist aber nicht nur Schlechtes passiert. Im Gegenteil. Dieses Jahr kann ich wirklich sagen, dass es in vielen Bereichen extrem gut lief und ich viel Gutes erlebt habe.

Rueckblick Hundeblog Moe & Me
Frohe Weihnachten euch allen! <3

Ich habe tolle Menschen persönlich kennen gelernt. Andere Hundeblogger, manche von ihnen wollte ich schon immer mal live erleben. Sabine, zum Beispiel. Anika, auf jeden Fall. Und Stephie.

Ich hatte eine großartige Zeit in Osnabrück bei Sabrina. Da war die Hundemesse echt nebensächlich. 🙂

Danke euch lieben Menschen, dass ihr Moe und mich so nehmt, wie wir sind – ich weiß, dass das nicht leicht ist. Nicht nur die arme Socke musste sich von Moe schon eine fangen, auch Enki und Adgi haben welche auf die Mütze bekommen. Luna wurde „nur“ liebevoll angerempelt.

Dennoch hat Moe vor allem Adgi ins Herz geschlossen und ich glaube, auch Luna konnte so ein winziges bisschen sein Herz erwärmen. Socke ist eine gute Chill-Partnerin, die sich einfach neben Moe legt und die beiden schlafen eine Runde. Es muss ja auch nicht immer Action sein. 😉

Und ich weiß, dass unsere „Abschiedsrunde“ im Frühjahr gut geplant sein muss. Immerhin möchte ich euch alle (inklusive Sandra & Shiva) unbedingt wiedersehen!

Geschenke, Geschenke, Geschenke!

Dieses Jahr war auch irgendwie das Jahr der Geschenke. So viele wunderbare, zauberhafte Päckchen, die uns erreicht und unsere Augen zum Leuchten gebracht haben…

Und es gibt das Geschenk 2017. Das, was mich wirklich unfassbar glücklich gemacht hat. Nicht falsch verstehen, bitte: Wir haben uns über alles ganz, ganz arg gefreut und am Liebsten würde ich jeden Einzelnen von euch knuddeln und drücken.

Das wundervollste Geschenk kam dieses Jahr von Sabine. Sie hat mir einen Gutschein von der Filzbar geschenkt – sie begleitet mich seitdem fast immer und vor allem: Auf jedem schweren Weg. Danke, Sabine.

Auch ein wundervolles Weihnachtsgeschenk haben wir von ihr bekommen. Genauso, wie auch von Sandra und Sabrina. Diese möchte ich euch aber gerne alle in Ruhe im Januar zeigen, wenn wir wieder da sind.

Denn:

Es steht eine Blogpause an.

Wie jedes Jahr gehen wir über Weihnachten und Neujahr in die Blogpause. Für dieses Jahr haben wir uns was richtig Radikales ausgedacht: Die Handys, Laptops und sonstigen Geräte werden weggesperrt (außer dem TV, das wäre ja nu wirklich übertrieben 😉 ).

Sprich: Ab dem 24.12. abends sind wir nur noch analog über Festnetz-Telefon zu erreichen, Rauchzeichen gehen auch, Buschtrommel sowieso immer. Oder Flaschenpost. Der Grund? Wir wollen nicht arbeiten. Wirklich und kein bisschen nicht. Wir haben uns für die Zeit mit Büchern, Schokolade, Wein, Monopoly und anderen Spielen versorgt.

Quality-Time für die ganze Familie (also wir Drei). Am 31. spätestens werden wir sehen, ob es auch ohne Smartphone ging. Oder ob wir vorher durchgedreht sind. 🙂

Rueckblick Hundeblog Moe & Me
Unsere Weihnachtsdeko dieses Jahr 😉

In diesem Sinne wünschen wir euch ganz zauberhafte Weihnachten. Lasst es euch so richtig gut gehen! Schlagt euch den Bauch voll, geht raus, trefft Freunde. Lasst euch beschenken, knuddelt eure Vierbeiner und lasst das Jahr 2017 genau so zu Ende gehen, wie ihr euch das wünscht.

Außerdem wünschen wir euch einen guten Rutsch in 2018. Alles, alles Gute, kommt gut rein – und verzichtet auf die Böller & Raketen. Den Hunden zuliebe. Wunderkerzen sind auch schön, ehrlich.

error: Content is protected !!