Top 3 der besten Hundebücher – Februar

Dog Reläx
Dog Reläx

Ich lese unheimlich gerne Bücher. Diese dürfen auch gerne den Hund zum Thema machen, sei es als Ratgeber, Bildband oder Comic.

Deswegen habe ich diesen Monat auch wieder drei Buchtips für die Leseratten unter euch, vielleicht ist ja etwas für euch dabei.

Das erste Buch, das ich euch vorstellen möchte, ist Dog Reläx von Sabina Pilguj.

Es ist sozusagen ein „Erziehungsbuch“ für den Menschen am anderen Ende der Leine, der mit Entspannungsübungen und dem bewussten Wahrnehmen von Situationen, lernen soll, sich selber zu entspannen.

Denn immer, wenn der Mensch gestresst oder hektisch ist, überträgt er diesen negativen Stress auch auf den Hund.

Die Autorin selber ist unter anderem Yogalehrerin, Heilpraktikerin und Tierpsychologin.

In ihren Beispielen habe ich mich oft selber gefunden. Auch ich bin mit Moe manchmal in Situationen, z.B. wenn wir seinem „Feind“, dem Berner Sennenhund, begegnen, in denen ich mich selber total anspanne, weil ich „erahne“, was passieren könnte.

Das Buch regt einen dazu an, diese Situationen bewusst durchzuspielen und sich ein Alternativverhalten zu überlegen, um im Ernstfall locker zu sein.

Aber nicht nur das: es werden auch Massage- und Entspannungstechniken für den Hund erklärt und durch Bilder veranschaulicht. Für mich ist es ein sehr gelungenes Buch und Moe ist tatsächlich auch schon bei der Ohrenmassage eingeschlafen.

 

Gastfreundlich?
Gastfreundlich?

Das zweite Buch behandelt auch ein Thema, das sehr wichtig in meinen Augen ist, nämlich die „Gastfreundlichkeit“ bei Hunden.

So lautet dann auch der Titel des Buches: Gastfreundlich? So gewöhnen Sie Ihren Hund an Besuch von Monika Schall und Ursula Breuer.

In diesem Buch werden Tips gegeben für unsichere Hunde, deren Besitzern dann empfohlen wird, einen Rückzugsort für den Hund zu schaffen, beispielsweise in Form eines Kennels, die ich persönlich ganz toll finde, solange der Hund nicht eingesperrt wird.

So können diese Hunde sich langsam an den Besuch gewöhnen und werden nicht gleich bedrängt-so lange die Besucher sich denn zu benehmen wissen.

Aber auch für besonders gastfreundliche Hunde, so wie mein Exemplar, hat das Buch Tips. Moe regt sich ja immer sehr auf, wenn Besuch kommt, kuschelt sich zu ihnen auf das Sofa und ist eher unverschämt. Auch da weiß das Buch Rat: indem geübt wird, das der Hund beispielsweise zunächst ignoriert wird. Natürlich muss all das konsequent geübt werden, bis es denn auch klappt, aber ich bin relativ zuversichtlich, es mit den Tips schaffen zu können.

 

Auch Hunde werden alt
Auch Hunde werden alt

Das dritte Buch, das ich euch vorstellen möchte, hat einen eher schwierigen Inhalt, mit dem man sich aber trotzdem irgendwann beschäftigen sollte: Auch Hunde werden alt von Uta Over.

Man möchte natürlich nicht daran denken und ich hoffe auch, das wir noch sehr weit davon entfernt sind, aber: auch Moe wird älter. Irgendwann werden auch wir die ersten Anzeichen merken, wenn er langsamer wird, vielleicht weniger Appetit hat, schlechter hört etc.

Dann ist es gut, wenn man sich einfach vorher auch schon mit dem Thema „Alter Hund“ vertraut macht und sich darauf bewusst einstellt.

Das Buch gibt Tips zur Ernährung und wie man sich mit den sogenannten Alterszipperlein arrangiert.

Natürlich findet man auch das Kapitel „Letzte Entscheidung“ mit dem man sich früher oder später leider auseinandersetzen muss. Durch das Buch wird man aber, so finde ich, gut angeleitet und was mir besonders gefallen hat, ist der eher nüchterne Stil der Autorin.

Ich hoffe, es war wieder das ein oder andere Buch für euch dabei und freue mich auch über Tips von euch, was ihr so lest.

Alle drei Bücher wurden mir freundlich zur Verfügung gestellt vom Verlag Müller Rüschlikon.

 

 

 

 

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

2 Gedanken zu „Top 3 der besten Hundebücher – Februar“

  1. Hallo ihr 2,

    ich liebe Buchtips!
    Besonders das erste Buch klingt super spannend. Ich habe letztens ein Buch, welches sich mit ähnlichem Inhalt beschäftigt, gelesen oder besser gesagt verschlungen und möchte mich deswegen nun näher mit dem Thema beschäftigen.
    Auch gastfreundliche Hunde klingt sehr spannend.
    Mit dem 3. Buch lasse ich mir aber noch ein wenig Zeit, wobei du Recht hast, irgendwann muss man sich damit beschäftigen.

    Danke für die Empfehlungen, ich werde sie im Kopf behalten.

    Liebe Grüße
    Dini




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*