Sommerlektüre

Es sind mal wieder Semesterferien und ich habe deshalb endlich Zeit, ein paar neue Bücher zu lesen. Da gerade sogar in Kiel der Sommer ausgebrochen ist, wollte ich es denn mal zur Abwechslung mit einer leichten Lektüre versuchen und kaufte mir ein Buch, das ich schon lange im Auge hatte : „Warum der Schwanz mit dem Hund wedelt: Was sie schon immer über ihren vierbeinigen Freund wissen wollten“ von Justine A. Lee.

Die Autorin ist eigentlich Tierärztin, deswegen findet man in ihrem Buch auch einige Antworten zu Fragen, die man sich eventuell nicht traut, seinem Tierarzt zu stellen, zB ob man dem Hund Lebensmittelfarbe ins Futter mischen darf um sein Häufchen besser zu finden und ob es ein Mittel gibt, die doch meist stinkenden Blähungen von Bello unter Kontrolle zu bekommen.

Ich war doch recht amüsiert von dem Buch, sie hat einen recht lockeren Schreibstil und gute Erklärungen für manche Phänomene, die wohl jeder kennt, der einen Hund hat. Als Spaßlektüre ist das Buch wirklich gut geeignet und so manche neue Erkenntnis habe ich für mich mitgenommen. Deshalb wurde das Buch auch gleich weiter zu meiner Tante geschickt, ich bin gespannt, was sie dazu sagt.

Das nächste Buch, das ich mir gekauft habe, ist von Hasso von der Leine “ Lebe wild und gefährlich“ und ist ein Ratgeber eines Hundes für Hunde. Natürlich nicht ganz ernst gemeint, erzählt dieser Hasso was ein Hund alles erleben sollte, was einzelne Dinge bedeuten und zB auch, welche Schuhe beim Zerkauen am bekömmlichsten sind. Das alles wird untermalt durch liebevolle Karikaturen, die meist das Herrchen kompromittieren, aber sehr unterhaltsam sind.

So ab und an habe ich dann auch tatsächlich Moe erkannt, zB in dem Kapitel: “ Mach zwei große Haufen“, indem es darum geht, das Herrchen/Frauchen gewohnt ist, das Bello brav an einer immer gleichen Stelle sein Häufchen macht und der Mensch deshalb auch nur eine Tüte mit hat.

Was aber, wenn Hund plötzlich ein zweites Mal ansetzt, und das auch noch auf einer zentralen Stelle auf dem Bürgersteig? Dann ist die Peinlichkeit für den Hundebesitzer perfekt.

Ich musste das ein oder andere Mal laut auflachen und finde das Buch als Abendlektüre zum Entspannen einfach super. Ich hoffe, es gibt da demnächst noch eine Fortsetzung.

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

1 Gedanke zu „Sommerlektüre“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*