Sehen und gesehen werden

Oder auch: Unser Ostern am Wasser. Normalerweise fahren wir zu dieser Zeit das erste Mal Zelten. Dieses Jahr ist alles anderes. Wir planen unseren Umzug, ich bin in der Lernphase, denn die Abschlussprüfung steht an. Also wollten wir Ostern in Ruhe genießen. Zum Glück bei herrlichem Wetter.

Warum also in die Ferne schweifen, wenn man zu Fuß ans Wasser gehen kann? Ausnahmsweise mal nicht an unseren Falckensteiner Strand, sondern an das Skaggerak-Ufer. Zum „Lindenau-Werft“ gucken, Wasser und Sonne genießen. So weit, so gut.

Das Drama offenbarte sich im Verlauf des Nachmittags: Moe hat mittlerweile das Posieren vor der Kamera gelernt. So gut, das ich nun nicht mehr einfach das Wasser ohne Hund fotografieren kann. Wenn dieses Apfel-Ding draußen ist, gibt es schließlich Kekse. Aber seht selbst.

Tja nun. Die Geister, die ich rief. So beschränkte sich das Fotos machen eben wieder auf das Lieblingsmotiv, den Hund. Und mal ehrlich: Soooo schlimm ist es ja auch nicht.

Das war also unser Ostern. Vollgepackt mit Sonne, Erholung, einem Futtertest, Lernen und Genießen.

Wie war es bei euch? Und habt ihr schon bei unserem Gewinnspiel mitgemacht?

error: Content is protected !!