Sehen und gesehen werden

Oder auch: Unser Ostern am Wasser. Normalerweise fahren wir zu dieser Zeit das erste Mal Zelten. Dieses Jahr ist alles anderes. Wir planen unseren Umzug, ich bin in der Lernphase, denn die Abschlussprüfung steht an. Also wollten wir Ostern in Ruhe genießen. Zum Glück bei herrlichem Wetter.

Warum also in die Ferne schweifen, wenn man zu Fuß ans Wasser gehen kann? Ausnahmsweise mal nicht an unseren Falckensteiner Strand, sondern an das Skaggerak-Ufer. Zum „Lindenau-Werft“ gucken, Wasser und Sonne genießen. So weit, so gut.

Das Drama offenbarte sich im Verlauf des Nachmittags: Moe hat mittlerweile das Posieren vor der Kamera gelernt. So gut, das ich nun nicht mehr einfach das Wasser ohne Hund fotografieren kann. Wenn dieses Apfel-Ding draußen ist, gibt es schließlich Kekse. Aber seht selbst.

Tja nun. Die Geister, die ich rief. So beschränkte sich das Fotos machen eben wieder auf das Lieblingsmotiv, den Hund. Und mal ehrlich: Soooo schlimm ist es ja auch nicht.

Das war also unser Ostern. Vollgepackt mit Sonne, Erholung, einem Futtertest, Lernen und Genießen.

Wie war es bei euch? Und habt ihr schon bei unserem Gewinnspiel mitgemacht?

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

7 Gedanken zu „Sehen und gesehen werden“

  1. Wir Wauzels sind IMMER ein gutes Motiv!!!!!
    Bei uns war Ostern ganz entspannt, meine Vi war krank und da hieß es meistens aufm Sofa chilln…

    Schlabbergrüße Bonjo




    0
  2. Da kann ich Bonjo nur recht geben! Hunde sind immer toll zu fotografieren!
    Und das Problem mit dem „Wir bekommen die Kamera gar nicht mehr weg, weil se einfach so hübsch sind!“ kennen wir auch zu genüge!

    Für Luna & Sharly gab es Hirschgeweih zu Ostern.

    LG Jérôme




    0
  3. Meine Kamera, bzw. ihre Geräusche sind auch unser Clicker. Socke posiert auch immer ganz wunderbar, kommt aus der Szene aber auch nicht wieder raus. Ich belohne viel mit Lob und Streicheln, nur wenn das Motiv schön ist und ich den Ehrgeiz habe, dass es ein besseres Bild wird, dann gibt es richtig gute Leckerchen…..

    Aber Du hast es perfekt beschrieben. Die Geister, die ich rief….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
  4. Sehr gute Strategie, Moe! Und mal ehrlich, wen interessiert schon so eine komische Pfütze, wenn er stattdessen einen Original-Moe sehen kann!? 😉
    Liebe Grüße
    Lotta




    0
  5. Wir stellen uns gerade die Frage, wie man etwas anderes als die 4Beiner fotografieren wollen würde?! 😀 Immerhin ist Moe doch ein super Motiv!

    Liebe Grüße und lasst euch von der nächsten Zeit nicht stressen!
    Abby




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*