Neujahrsvorsätze eines Hundes (und seines Menschen)

Neujahrsvorsätze

Mara und Abra haben gefragt, was wir für Neujahrsvorsätze haben – also genau genommen nicht wir, sondern unsere lieben Vierbeiner. Da das aber hier UNSER Blog ist und nicht nur Moes, gibt es heute mal unsere Neujahrsvorsätze zu lesen. 😀

Neujahrsvorsätze: Das geht doch sowieso in die Hose.

Ehrlicherweise habe ich es bisher meistens nicht geschafft, mich an die guten Vorsätze zu halten. Manche Dinge haben erstaunlich gut geklappt, andere eigentlich nie. Vor allem, wenn es in die sportliche Richtung geht, klappt es nicht. 🙂

Letztes Jahr hatte ich mir vorgenommen, einen Monat vegan zu leben. Das hat wunderbar geklappt, allerdings fehlte mir der Käse so sehr, dass ich es doch wieder gelassen habe.

Ich wollte mit Sport anfangen. Das habe ich auch gemacht – es allerdings nicht durchgehalten. Dieses Aerobic-Gehampel in der Gruppe ist überhaupt nichts für mich.

Du und Sport - das ich nicht lache.
Du und Sport – das ich nicht lache.

Ich hatte mir 2016 vorgenommen, mich von einigen Dingen zu trennen. Das habe ich geschafft. Gleichzeitig wollte ich nichts mehr kaufen, was ich nicht wirklich brauche – das hat nicht geklappt.

Ihr merkt, ich finde für jeden kleinen Erfolg einen Misserfolg. 😀

Neujahrsvorsätze 2017: Was hat Moe vor?

  1. Gegen den Wind pinkeln und dabei nicht nass werden. Glaubt mir, das ist eine große Kunst, die nur die Besten unter uns beherrschen.

    Gegen den Wind und alle Widerstände. Jawoll!
    Gegen den Wind und alle Widerstände. Jawoll!
  2. Weniger Essen klauen. Dafür mehr erbetteln.
  3. Die Frisbee trotz morscher Knochen in der Luft fangen. 10 Mal hintereinander.
  4. Herrchens Kopfkissen einnehmen und eine Nacht darauf schlafen, ohne das ich mich durch fiese Tricks wie geworfene Leckerlie, Quietschspielzeug oder die Haustürklingel davon abbringen lasse.
  5. Herrchen zum Tischtennis begleiten und Balljunge spielen.
  6. Frauchens weltbester Zughund werden – ohne Pipi-Schnüffelpausen.
  7. In die „Kieler Nachrichten“ kommen.
  8. Mal das Körbchen ausmisten. So langsam habe ich keinen Platz mehr zum Schlafen.

    Zu Hülfe. Ich habe keinen Platz mehr…
    Zu Hülfe. Ich habe keinen Platz mehr…
  9. Mit einem Schwanzwedeln den kompletten Tisch abräumen.
  10. Peinliche Fotos vom Frauchen machen.
Unsere Vorsätze - mal sehen, was wir schaffen!
Unsere Vorsätze – mal sehen, was wir schaffen!

Neujahrsvorsätze 2017: Was nimmt sich das Frauchen vor?

  1. Frieden schließen. Mit sich selbst, aber auch mit anderen.
  2. Morgens weniger schlecht gelaunt sein. Also statt 100 % nur noch so 70%.
  3. Weniger naschen. Also wirklich viel weniger.
  4. Mehr lesen. Mehr schreiben. Mehr fotografieren.

    Du fotografierst schon viel zu viel!
    Du fotografierst schon viel zu viel!
  5. Zum Frisör gehen und sich endlich mal eine anständige Frisur machen lassen.
  6. Mit Moe regelmäßig joggen gehen. Für den Anfang reicht ein Mal die Woche.
  7. Eine Woche ohne Serien und Filme auskommen.
  8. Den Schreibtisch aufräumen und ihn nicht wieder zumüllen.
  9. Das Leben genießen.
  10. Ein arbeitsfreier Tag am Wochenende.

Die Abrechnung gibt es 2018.

Was sind eure Vorsätze für 2017? Und was die eurer Vierbeiner?

error: Content is protected !!