Moe testet: Escapure

Escapure – das steht für beste bayerische Spezialitäten für Hund und Katze. Nassfutter, Trockenfutter, Wurst, Lachsöl und Leckerchens. Bei allen Escapure-Produkten wird auf Getreide, Konservierungsmittel und künstliche Aromastoffe verzichtet, um allergische Reaktionen auszuschließen. Moe ist ein Glückshund und durfte ein paar Produkte testen. Schaut mal, was in unserem Paket drin war!

Das Wichtigste zuerst: Leckerlies!

Allerhand Leckereien

Natürlich nicht für mich das Wichtigste, aber sehr wohl für Moe! Und der feine Herr kam aus dem Sabbern nicht mehr heraus.

Zunächst einmal gab es die Stangerl. Unsere sind aus Lamm, es gibt sie noch in den Geschmacksrichtungen Wild, Pute, Rind und Pferd. Sie alle bestehen aus der Hauptkomponente, dem luftgetrockneten Fleisch (je nach Sorte), außerdem enthalten sind 1.5% Apfelrohfaser und 0.5% Meersalz. Da sie sich gut brechen lassen, sind sie auch für das Training gut geeignet.

Weiter ging es mit den Enten-Hupferl. Diese haben die perfekte Trainings-Größe ohne das man sie zerkleinern müsste. Auch sie bestehen aus den oben genannten Komponenten. Es gibt sie außerdem in folgenden Geschmacksrichtungen: Lamm, Rind, Wild, Pferd, Pute, Känguru und Strauß.

Nach den kleinen Trainingsleckerlies ging es auf die großen Geschütze: Die Rinder-Nockerl.  Zusammensetzung ist klar, oder? 🙂 Die Nockerl sind etwas größer und damit bei uns eine „Trainings-Ende“ Belohnung. Es gibt sie noch in den Sorten Pute, Wild, Lamm und Pferd.

Der Jackpot – Straußen-Laiberl

Moe liebt die Straußen-Laiberl. Das sind richtig große Fleischhappen, schick verpackt und extrem wohlschmeckend. Jedenfalls lässt Moe dafür alles andere liegen. Oben auf dem ersten Bild seht ihr den Oschi.  Diesen gibt es nicht nur mit Strauß, sondern auch mit Känguru, Rind und Pute. Yam!

Straußen Laiberl

Nassfutter und Nahrungsergänzung

Mit den Leckerlies war unser Paket zwar schon ordentlich gefüllt, aber wir hatten noch ein paar andere Dinge zum Verkosten darin.

Einmal ein hochwertiges Lachsöl. Dieses ist immer noch bei uns im Einsatz und wird gut von Moe angenommen.

Dann die Nassfutterwurst. Diese habe ich in den Dummy gefüllt und Moe apportieren lassen: Klar, er findet sie prima. Und es ist nicht so ein Gematsche, wie wenn ich sein Barf-Futter dort einfülle. Die Wurst besteht bei uns aus Lamm mit Hirsekuchen, es gibt sie aber auch als Menü mit z.B. Pute und Karotte, Rind mit Karotte und Kartoffeln.

Das Nassfutter haben wir bisher nicht getestet. Die beiden Sorten, die uns erreichten, waren der Büffeltopf (Büffel, Rind, Kartoffel & Karotte) und Wild Topferl (Wild, Kartoffel & Pastinake). Diese beiden wollen wir testen lassen, wenn Moe wieder zu seiner Hundesitterin darf, um nicht sein Frostfutter mitschleppen zu müssen. Ich bin gespannt, nicht darauf, wie er es annimmt, denn da bin ich sicher, das er es mag. Sondern wie er es verträgt. Da werden wir auf jeden Fall noch mal berichten.

Trockenfutter

Da erhielten wir vier Proben. Pute, Rind, Lamm und Wild. In allen ist kein Getreide enthalten, was ich toll finde. Die Proben waren relativ klein, somit kann ich erst einmal nur sagen, dass Moe vor allem Pute und Lamm mochte. Nicht so richtig anfreunden konnte er sich mit dem Rind, ob das am Amaranth oder Schwarzkümmel lag, kann ich nicht sagen. Wir haben alle 4 Sorten quasi als Leckerchen unterwegs gegeben und bei dem Rind war Moe dann doch relativ enttäuscht.

TrockenfutterSollte ich mal planen, Trockenfutter zu kaufen, beispielsweise, wenn wir länger unterwegs sind, würde ich Pute wählen. Da war er doch sehr angetan. Ich denke aber eher, dass Moe lieber Nassfutter frisst und dementsprechend würde ich mich eher für die Dosen entscheiden.

Rückruftraining – Läuft super!

Zu guter Letzt haben wir mit den Enten-Hupferln noch ein kleines Rückruftraining gemacht, die Bilder wollen wir euch nicht vorenthalten!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Escapure für das volle Paket an Leckereien! Moe hat es sehr genossen und die Staußen-Laiberl waren nicht das letzte Mal in Moes Magen.

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

4 Gedanken zu „Moe testet: Escapure“

  1. Das sieht echt lecker aus. Schön, dass ihr so viele verschiedene Produkte probieren durftet. Ihr habt mich neugierig gemacht, deswegen schaue ich gleich einmal bei Escapure vorbei.

    Bin schon gespannt, wie Moe das Dosenfutter verträgt.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*