Moe hat Schuppen

Ein ekliges Problem, das wohl nicht nur Hundehalter sondern auch ihre Hunde kennen, sind Schuppen. Meist tritt es in Verbindung mit dem Fellwechsel oder mit einer Futterumstellung auf.

Bei Moe lag es jetzt allerdings nicht daran. Er hat seit knapp einer Woche plötzlich braune, stinkende Schuppen im unteren Rückenbereich und Rutenansatz bekommen. Außerdem hat er sich mehrere Stellen aufgebissen weil es ihn so gejuckt hat und eine dieser Stellen hat sogar genässt. Deswegen war ich heute mit ihm beim Tierarzt. Diagnose: Allergie.

Na toll, dachte ich mir, schon wieder eine Hiobsbotschaft. Zum Glück ist es wohl nicht ganz so schlimm, es kann sein, das er einen Floh-oder Zeckenbiss nicht so gut vertragen und sensibel darauf reagiert hat. Kurzerhand hat er wieder ein Spot-on, eine Spritze ( die er ja so gerne mag) und Antibiotika für 6 Tage bekommen. Bis nächste Woche soll es dann weg sein.

Es gab dann allerdings auch mal gute Nachrichten vom Tierarzt: Moes Kralle wächst wohl gesund nach und wird ihm wohl keine Probleme mehr machen. Wir hoffen, das wir für dieses Jahr mit den Tierarztbesuchen durch sind. Aber wie ich Moe kenne, wird noch das ein oder andere Weh-Wehchen auftreten.

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*