„Mirror Dogs“ – Hunde im Spiegel

Mirror Dogs
Mirror Dogs

Bei Moe und mir ist bereits der erste Kalender für 2015 eingezogen. Man mag es ja eigentlich noch nicht wahr haben, aber der Herbst kommt mit großen Schritten und dann ist der Dezember, mein Lieblingsmonat, auch nicht mehr weit.

Der Kalender, der in Zukunft die kahle Wand in unserer Küche zieren wird, zeigt Hunde im Spiegel und zwar auf eine Art, die ich persönlich so noch nicht gesehen habe. Im Pressetext heißt es zu dem Kalender:

„Diesmal spielt nicht der Hund den Streich, sondern das eigene Gehirn. In “Mirror Dogs 2015 – Hunde im Spiegel” kombiniert der Fotograf und Autor Lasse Walter sein Können als Fotograf mit seiner Leidenschaft für Hunde. Die Idee für die besondere Fotografie mit einem Spiegel hatte Lasse Walter bereits vor 17 Jahren in seinem Kunstleistungskurs. Mit einem senkrecht aufgestellten Spiegel und seinen Gassi-Geh-Kumpels entstanden atemberaubende Fotos, die es so noch nie zu sehen gab. Die Bilder sind alle ohne Bearbeitung am Computer, sondern mit Hilfe von Geduld und Leberwurst entstanden. Von Tieren ein gutes Foto zu bekommen, ist schon schwer, doch diese Bilder scheinen die Königsdisziplin der Tierfotografie zu sein. Die Bilder in Mirror Dogs ziehen alle in ihren Bann, auch über die Grenzen von Berlin-Moabit, aus dem Stadtteil alle fotografierten Hunde kommen, und Deutschland hinaus. Es gibt bereits Bestellungen aus Amerika. Daher ist die „Making of“-Seite des Kalenders, auf der alle Hunde nochmal ohne Spiegel und Shootingbilder zu sehen sind, in deutscher und englischer Sprache.“

Die Fotos sind echt unterhaltsam, wie ihr hier sehen könnt. Ich habe versucht, das mit Moe einmal nachzustellen und euch zu zeigen, aber leider hat es überhaupt nicht geklappt. Moe war viel zu ungeduldig wegen seines Leckerchens. 🙂 Deswegen großen Respekt an den Fotografen und an die Hunde, ihr habt echt toll mitgemacht. Wenn der Kalender demnächst auch bei euch hängen soll, könnt ihr in hier bestellen.

 

 

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

3 Gedanken zu „„Mirror Dogs“ – Hunde im Spiegel“

  1. Genial!
    Das sind ja wirklich super gelungene Fotos.
    Der Mops ist ja zum Brüllen.
    Ich fotografiere selbst viel und finde das eine tolle Anregung. Mal schauen, ob mir so ein Foto von meinem Hund auch gelingt.




    0
  2. Hi, kann ich gerne machen.
    Hab´s aber noch nicht ausprobiert.
    Muß mich aber spätestens zum Herbst auch um Bilder für meinen jährlichen Geschenk_Kalender kümmern. LG!




    0

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Bully-Kalender 2015 | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*