Maulkorb- ja oder nein?

Maulkörbe waren für mich eigentlich nie ein Thema. Moe braucht sowas nicht und fertig, aus. Nur leider ist es manchmal nicht so einfach wie man es sich gerne machen würde.

Beim Tierarzt hat Moe schon einmal eine Maulschlaufe bekommen müssen, weil er sonst vor Schmerzen wohl geschnappt hätte. Dies kam für ihn natürlich in dem Moment unvorbereitet und ich habe mir zu dem Zeitpunkt kurz Gedanken gemacht, ob wir das nicht vielleicht einmal hätten trainieren sollen.

Nach dem Tierarztbesuch war der Gedanke aber auch schon wieder verflogen. Nun wollten wir allerdings mal einen Ausflug mit der Bahn machen (eigentlich sollte man diesen Verein als Hundebesitzer ja generell meiden, aber das ist ein anderes Thema), nach Sylt sollte es gehen, sozusagen das letzte Stück mit dem Zug, wenn man mit dem Auto nicht mehr weiter kommt.

Leider verlangen sowohl die Deutsche Bahn als auch die anderen Unternehmen, das ein Hund, der nicht „Koffergröße“ hat, ein Ticket zu lösen und einen Maulkorb zu tragen hat.

Das Moe ein Ticket braucht, geht wohl in Ordnung, auch wenn er nicht viel Platz wegnimmt. An dumme Sprüche sind wir mittlerweile durch das Bus fahren auch gewöhnt (-„Der Hund kann doch laufen!“ -„Ja klar, 14km sind gar kein Problem!“). Bleibt die Sache mit dem Maulkorb. Ein genereller Maulkorbzwang für alle Hunde widerspricht dem Tierschutzgesetz! Scheint die Herrschaften von der Bahn allerdings nicht zu kümmern. Wütend macht mich auch, dass sie auf ihrer Webseite ein Bild mit einem hübschen, großen Hund ohne Leine abgebildet haben, der im Zug sitzt und keinen Maulkorb hat! Es scheint dem Fotografen / den PR-Beratern vielleicht auch aufgegangen zu sein, dass der Hund mit Maulkorb auf dem Foto nicht ganz so attraktiv wirken würde.

Zudem muss man ja auch bedenken, dass ein Maulkorb bei einem Hund immer Ängste schürt. Auch ich schaue mir einen Hund mit Maulkorb ganz genau an, denn es könnte ja sein, dass er diesen trägt, weil er schon einmal verhaltensauffällig geworden ist.

Trotzdem werde ich demnächst mit Moe ein Maulkorbtraining beginnen. Nicht für die Deutsche Bahn, sondern für den Fall der Fälle, wenn zu erwarten ist, dass es beim Tierarzt wieder brenzlig werden könnte.

Bleibt die Frage, welcher Maulkorb es denn werden soll. Ich habe gelesen, dass sowohl die Leder- als auch die Metallkörbe gut sein sollen, da der Hund damit am Ehesten mit klar kommt. Wenn ihr dazu Erfahrungswerte habt, lasst es mich gerne wissen!

error: Content is protected !!