Liebster Award – eigentlich wollten wir doch nicht mehr…

Liebster Award
Liebster Award

Die liebe Sabrina vom Hundeblog Die tut nichts hat uns zum Liebsten Award nominiert! Eigentlich wollten wir bei „Sowas“ ja gar nicht mehr mitmachen, weil gefühlt irgendwie schon jeder nominiert wurde und die Fragen sich ja irgendwann auch mal überschneiden.

Nach dem letzten Mal, als wir von Sabine & Socke nominiert wurden, haben wir gesagt: Nu is aber wirklich Schluss. Tja. Und dann kam diese Nominierung und wir sind wieder dabei. 🙂

Allerdings habe ich mir überlegt: Auch dieses Mal darf Moe die Fragen beantworten. Ohne ihn gäbe es diesen Blog schließlich gar nicht. Denn man to!*

Liebster Award 2015

1) Wir alle lieben unsere Hunde – doch was macht deinen Hund / deine Hunde einzigartig?

Ich bin einzigartig, weil ich der weltbeste Seelenstreichler, Tränentrockner, Leckerliefinder bin. Außerdem habe ich die flauschigsten Ohren, die mein Frauchen jemals begrabbelt hat. Noch Fragen? 😉

2) In welchem Punkt ist dein Vierbeiner / sind deine Vierbeiner dir am ähnlichsten?

Oh wei, da hat das Frauchen sogar mal einen voll peinlichen Blogartikel drüber geschrieben, könnt ihr hier nachlesen: Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Hund. Eine der größten Gemeinsamkeiten, die viele voll nicht verstehen können, ist die Ligyrophobie – Angst vor (platzenden) Luftballons und Knallgeräusche im Allgemeinen. *grusel*

3) Was war der entscheidende Impuls, dass du dich für einen Hundeblog entschieden hast?

Äh, Frauchen, sag doch mal? Ich glaub, dass war eigentlich das Herrchen. Frauchen wollte immer mal ein Buch schreiben, aber dafür hat es (noch) nicht gereicht.

4) Was macht dich zu einem Hundemenschen?

Ich? Ich bin durch und durch Hund, keine Anzeichen von Mensch. Oder zählt das auf’s Sofa-gehen zum Mensch sein? Aber dann bin ich wohl eher ein Hundmensch. 😀 Das Frauchen ist ein Hundemensch, weil sie an keinem Hund vorbei gehen kann ohne ihm hinter her zu glotzen. Mega peinlich. Frauchen findet nämlich fast alle Hunde richtig toll und hätte wahrscheinlich am Liebsten noch mindestens einen mehr. Gut, das ich hier das Sagen habe!

5) Wie reagiert dein Vierbeiner / reagieren deine Vierbeiner auf fremde Hunde? Und wie verhaltet ihr euch in einer solchen Situation?

Andere Hunde sind voll blöd. Mehr gibt es da fast nicht zu sagen. Deswegen gehen Frauchen und ich immer einen großen Bogen oder ich muss mich hinter ihr aufhalten, bis die „Gefahr“ gebannt ist. Die hat halt noch nicht verstanden, dass ich mich selbst verteidigen kann. Nur doof, wenn die anderen Hunde frontal auf uns zukommen. Dann mischt sich das Frauchen nämlich richtig ein und schickt sogar den anderen Hund weg. Die kann sogar Zähne zeigen, wenn sie muss! Hab ich ihr beigebracht, gut oder? *klickundkeks*

6) Hundeschule – ein „kann“ oder ein „muss“?

Wir waren nie in so einer Schule, weil wir nur schlechte Erfahrungen vorab gemacht haben. Termin wurde nicht abgesagt, Termin wurde immer wieder verschoben, Trainer waren am Telefon direkt unfreundlich – definitiv ein „kann“.

7) Welches Erlebnis wird dir mit deinem Hund / deinen Hunden immer im Gedächtnis bleiben?

Wo sollen wir da anfangen? Frauchen würde bestimmt sagen, als sie mich das erste Mal gesehen hat und ich schwanzwedelnd auf sie zugelaufen bin. Aber es gibt noch so viel mehr: Als ich das erste Mal richtig geschwommen bin, als ich Frauchen in der Dusche angepieschert habe, mein erstes Mal Pfotenschuhe anziehen (man waren die doof!!!)…

Schaut mal: So sah mein erster Schwimmversuch damals aus! Aber wehe ihr lacht!

8) Was würdest du an deinem Hund / deinen Hunden am meisten vermissen?

Darf Frauchen hier „Alles“ schreiben? Meine Krallentapser auf dem Laminat, das Kuscheln am Abend, den Geruch meines Fells, die Art, wie ich schnarche, meinen Bettelblick, die Haare überall, das Gassigehen, das Herumblödeln… Ich würde Frauchen verdammt fehlen, denn mir gehört mindestens die Hälfte ihres Herzens, hat sie mal gesagt.

9) Jemand beleidigt deinen Hund – wie reagierst du?

Mit der Mittelfinger-Kralle. Frauchen ist da leider nicht so schlagfertig und würde, je nach Situation,

a) mit knallrotem Gesicht weitergehen und versuchen, die Zornestränen runterzuschlucken oder viel schlimmer b) sich für irgendwas entschuldigen, was sie oder ich gar nicht getan hätten.

Und im Nachhinein würde sie zetern wie ein Rohrspatz und sich mindestens genauso aufplustern.

10) Hunde sind die besseren Menschen, weil …

…wir keine Unterscheidungen machen. Entweder ich mag dich oder eben nicht. Es gibt kein Dazwischen, keine Falschheit. Deswegen sind wir die besseren Menschen. Außerdem sind wir ehrlich und loyal. Ihr Menschen dagegen…

11) Wir Hundeblogger sind eine tolle Gemeinschaft, denn …

…das lasse ich mal das Frauchen beantworten. 😉 Ich finde, wir sind eine tolle Gemeinschaft, weil uns alle ein großartiger Lebensinhalt eint: Die Liebe zum Hund. Und genau deswegen kommt ein Austausch zustande, weil wir ja alle zum Glück ganz unterschiedlich „ticken“.

Ich habe so viele tolle Menschen durch das Bloggen kennen gelernt und so viel Unterstützung bekommen, dass finde ich echt famos und hätte ich damals nicht erwartet. Ja, wir sind schon ein nettes „Grüppchen“. 🙂

Vielen Dank fürs Nominieren!
Vielen Dank fürs Nominieren!

Liebe Sabrina, vielen Dank für die Fragen und ich hoffe, Moe hat sie dir halbwegs zufriedenstellend beantworten können!

Wir möchten allerdings niemanden nominieren, da wir komplett den Überblick verloren haben und so viele Blogs toll finden! Also: Wer mitmachen möchte, der fühle sich bitte so frei, nimmt sich Sabrinas Fragen und ist hiermit nominiert. 🙂

*Plattdeutsch für: Dann mal los!*

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

7 Gedanken zu „Liebster Award – eigentlich wollten wir doch nicht mehr…“

  1. Tränenentrockner – oh ja, das kenne ich auch. Ich wohne mit drei Mädels in einem Haushalt. *seufz* Und mein Fauchen zetert auch erst immer im Nachhinein wie ein Rohrspatz. Da finde ich deine Version mit der Mittelkralle viel besser. *grins*

    Wuffgrüße Charly




    0
  2. Ich freue mich, das Ihr doch wieder mitgemacht habt, denn es ist wunderbar, Neue über Euch zu erfahren. Ich lese Eure Antworten gerne und finde mich in vielen Dingen wieder….
    Jeder tickt zum Glück anders und doch gibt es immer diese Dinge, die man sofort unterschreiben würde und die einem zeigen, dass man doch nicht ganz alleine ist.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
  3. Schön, dass ihr noch eine Runde Liebster Award-Fragen beantwortet habt.
    Hihi, dieses peinliche Hunde-Hinterhergeglotze kenne ich auch, Moe. Furchtbar!
    Liebe Grüße
    Lotta




    0

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wochenrückblick 09.11. - 15.11.2015 - Die tut nichts - Hundeblog über das Leben einer Queen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*