Liebster Award 2017 – Wir sind dran!

Liebster Award 2017

Liebster Award: Ihr kennt das. Blogger nominieren andere Blogger, manche freuen sich (die, die noch nicht so häufig dran waren) und manche sind genervt, weil sie schon wieder dran sind.

Meist bedanke ich mich für die Nominierung, habe aber häufig keine Lust mehr mitzumachen. Die Fragen sind selten kreativ und ich behaupte einfach mal: Ihr habt keine Lust, das zehnte Mal zu lesen, wie ich zum Bloggen gekommen bin, woher der Name des Blogs kommt und welche Blogs ich gerne lese.

Schließlich findet man diese Antworten mittlerweile immer wieder im Blog. 😉

Nun wurde ich aber von den Räuberpfoten nominiert (wer sie nicht kennt, hin da!) und sage erst einmal danke und holla die Waldfee, die Fragen sind bonfortionös!

Ich mache mich also mal an die Beantwortung dieser Fragen und kann kurz noch dazwischen werfen, dass es nicht die einzige Nominierung letzte Woche war – seid also gespannt, was morgen folgt (keine Liebster Award Fragerunde! 🙂 ).

Danke für die kreativen Fragen!
Danke für die kreativen Fragen!

1. Wann hast du deinem Hund das letzte mal einen Grashalm aus dem Hintern ziehen müssen?

Während ich das im Frühjahr/Sommer wohl mindestens 3-4 Mal wöchentlich tun muss, ist die Saison gerade noch nicht eröffnet. Und mein Gedächtnis lässt mich im Stich. Es wird wohl vielleicht August letzten Jahres gewesen sein.

Aber ich bin sicher: Sobald es nicht mehr so frostig ist und die ersten frischen Grashalme sprießen, ist die Grashalm-Wurst-Saison eröffnet. Quasi praktisch zusammen mit dem ersten Norddeutschen Grillfest.

2. Was war die exorbitanteste Fäkalie, die dein Hund je aufgenommen hat?

Ich musste eben erst einmal googlen, ob ausgekotzter Döner auch eine Fäkalie ist. Hm, schwierig. Moe hat einmal Hasenköttel gefuttert, das war es aber auch schon.

Normalerweise hält er sich eher an (gutes) Menschenfutter und lässt die Fäkalien den anderen…

3. Was würdest du deinem Hund am liebsten beibringen, damit er im Haushalt helfen kann?

Wo fange ich an, wo höre ich auf? Genial wäre es, wenn er sein Fell endlich mal selber zusammen fegen würde. Oder Staub putzen. Feudeln. Den Kamin säubern. Rasen mähen. Moe dürfte gerne alles in Perfektion können.

Helfen? Der?!
Helfen? Der?!

4. Wann bist du das letzte Mal auf deinen Hund getreten und warum?

Das passiert täglich in der Küche, weil er grundsätzlich im Weg liegt. Also wahrscheinlich heute früh. Gestern Abend. Gestern mittag.

5. Würdest du manchmal gerne mit einem anderen Besitzer tauschen?

Mit einem anderen Hundebesitzer? Nö. Mit dem Besitzer eines Metallsuchgeräts? Auf jeden Fall! Aber nur für einen Tag.

6. Was war der peinlichste Moment mit deinem Hund?

Da gab es so viele… So viele, dass ich dazu einen ganzen Beitrag geschrieben habe. Mir ist allerdings auch sehr vieles peinlich.

7. Was der peinlichste Moment, den dein Hund mit dir hatte?

Höchstwahrscheinlich jedes Mal, wenn ich ihn mit säuselnder Stimme beruhige, damit er den Rüden auf der anderen Straßenseite nicht zerfleischt. Sonst meine motorischen Ausfälle, wenn ich mal wieder auf dem Boden liege.

Und ziemlich wahrscheinlich, wenn ich singe. Es gibt also nicht DEN peinlichsten Moment. Sondern nur ein sehr, sehr peinliches Zusammenleben. Auf beiden Seiten.

8. Wenn dein Hund ein alkoholisches Getränk wäre – welches wäre es?

Das ist einfach. Campari O. Ein bisschen süß, ein bisschen bitter. (Anmerkung des Herrchens: MOEjito würde definitiv besser passen.)

9. Welche Eigenart deines Hundes lässt dich vor Verzückung aufjauchzen?

*nasale Quietschestimme* Wenn er so niedlich eingerollt liegt und im Schlaf fiept und seine niedlichen Öhrchen zucken. ♥♥♥

10. Wann hast du das letzte Mal – und warum – einen Lachflash bekommen?

Ich kann regelmäßig wegen irgendeines Dünnsinns einen Lachflash bekommen. Auf Knopfdruck klappt das mit dem Kanal von Jimmy Fallon und den Hashtags.

Peinlich sind wir immer und grundsätzlich…
Peinlich sind wir immer und grundsätzlich…

Sooo mag ich den liebsten Award. Also: Vielen Dank an die Räuberpfoten, es war mir ein Fest!

Laut Regeln soll ich mir nun eigene Fragen ausdenken und ein paar andere Blogger nominieren. Dann überlege ich doch mal fix…

  1. Wenn du eine Charaktereigenschaft deines Hundes von heute auf morgen ändern könntest – welche wäre das?
  2. Würdest du lieber mit deinem Hund unter einer Brücke hausen ohne Chance auf Besserung oder nie mehr Geldsorgen haben, aber dafür deinen Hund abgeben müssen?
  3. Welches Lied ist wie dein Hund?
  4. Wenn du in einer Sache richtig gut sein könntest, was wäre das?
  5. Wenn du mit deinem Vierbeiner auswandern könntest: Wohin und warum?
  6. Welches Verhalten, was eigentlich nicht nett ist, hast du perfektioniert?
  7. Stichwort Hundefutter: Bekehrst du andere oder lässt sie machen?
  8. Welchen Rat würdest du jemandem geben, der gerade ein neues vierbeiniges Familienmitglied aufgenommen hat?
  9. Was ist Zufriedenheit für dich?
  10. Was war das Dümmste/Nutzloseste, dass du deinem Hund jemals gekauft hast?
  11. Weil ich es kann, noch eine Zusatzfrage: Würdest du lieber ein richtig geniales, glückliches, großartiges Leben führen und mit 50 sterben oder ein durchschnittliches, unaufgeregtes, sparsames Leben führen und dafür 100 Jahre alt werden?

Nominieren möchte ich natürlich die Menschen, deren Antworten mich darauf interessieren. Das wären im Folgenden:

  1. Anika von den Warnowtatzen – Wer uns nominiert, bekommt es volle Lotte zurück. 😉
  2. Stephie von The Pell-Mell Pack – Weil sie gefühlt sowieso immer grundehrlich bloggt.
  3. Manuela von Mein Hund 24 – Weil sie auch aus dem Norden ist und erst 2 Mal nominiert wurde (Booh!).
  4. Claudia von Hundeseele – Weil sie wirklich noch einen sehr frischen Blog hat.
  5. Sabrina von Hundetage und Hundstage – Weil ich sie nach dem ersten persönlichen Kennenlernen gleich sympathisch fand.
Das war lustig. :-)
Das war lustig. 🙂

Ich bin gespannt, wer mitmachen mag und vor allem noch wesentlich gespannter auf eure Antworten! 🙂

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

5 Gedanken zu „Liebster Award 2017 – Wir sind dran!“

  1. Liebe Nicole,

    nominiert! Ui, toll! Ich freue mich mit meinem gesamten 14jährigen Ich. 😀
    Aber da Deine Fragen es ebenfalls in sich haben, mache ich sehr gerne mit.
    Gefühlt muss ich jedoch 30 Fragen beantworten, so als Mehrhundebesitzerin.
    Daher eine Gegenfrage an Dich: Welchen meiner Köter soll ich denn in den Ring werfen und blamieren?
    Herzliche Grüße
    Stephie




    0

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Liebster Award 2017 - WarnowTatzenWarnowTatzen
  2. Zufriedenheit, Minimalismus & Kanada – 11 Fragen, 11 Antworten ⋆ The Pell-Mell Pack | Hunde Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*