Lena schläft: Aus dem Leben eines kleinen Hundes

Lena schläft
Lena schläft

Eines der Hundebücher, die mich tief berührt haben, war „Lena schläft“ von Holger Schnitgerhans.

Der Journalist und Autor des Buches möchte eigentlich gar keinen Hund haben. Wie es aber oft so ist, lässt er sich von seiner Frau überreden und Jack-Russel-Terrier Lena zieht ein. Damit bringt die kleine Dame frischen Wind in das Leben der Familie und begeistert alle.

Nach zehn Jahren wird Lena aber krank. Schläft viel, verweigert ihr Futter. Ab dem Zeitpunkt schreibt Holger Schnitgerhans sein Buch. Als Erinnerung an die kleine Terrier-Dame. Dieses Buch ist ein Abschied: „Schreib auf, erinnere dich. Trauer beginnt vor dem Tod.“
Persönlich und ergreifend – genau richtig für die dunklen Tage.

Das Buch ist vom Pendo-Verlag und erhaltet ihr hier.

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*