Spannendes Hundespielzeug: Eine Suche

Spannendes Hundespielzeug Hundeblog Moe and Me

Hundespielzeug: Mein Thema. Neben Leinen und Halsbändern war es genau das, wofür ich total gebrannt habe.

Moe hatte am Anfang schon so viel Spielzeug, einfach, weil es mir sehr gut gefallen hat, ich mit ihm Spaß haben wollte und dachte: Dafür brauche ich Hundespielzeug.

Aber ist das tatsächlich so? Nun ja: Meine Euphorie hat auf dem Gebiet extrem nachgelassen. Und ich habe gute Gründe dafür. (Wenn du mir am Ende eure Lieblingsspielzeuge verrätst, lasse ich mich vielleicht umstimmen 😉 ).

Hundespielzeug: Eine Bestandsaufnahme.

Moes Lieblingsspielzeuge lassen sich in 3 Kategorien einteilen:

  • Ball
  • Kuschelzeug
  • Mit fressbarem Inhalt

Frisbee kommt bei uns nicht in Frage, da Moe dank seiner HD einfach nicht mehr springen sollte. Und hier geht es dann auch schon los:

1. Bälle.

Bälle gibt es in hundert verschiedenen Ausführungen. Moe als waschechter Balltester mag längst nicht alle Bälle und nicht alle Bälle sind gut für Hunde (Tennisbälle, zum Beispiel).

Wir setzen bei unserem Lieblingsball auf einen ganz günstigen, Blauen, den wir mal irgendwo gefunden haben. Dieser hatte wohl auch mal einen Quieker – der ist aber kaputt. Alternativ ginge auch noch der Chuckit Ball oder der Leuchtball von Planet Dog.

Spannendes Hundespielzeug Hundeblog Moe and Me
Unsere Ball-Alternative: Der Hurley von West Paw

Das war es aber auch schon. Moe bekommt seinen Ball wirklich selten, weil er damit einfach nicht zur Ruhe kommt und wenn er spielt, zu sehr aufdreht und sich verschätzt.

Als Alternative haben wir hier unseren Hurley, damit spielen wir gerne, Moe kann sorgenfrei darauf herum kauen (da ungiftig) und alles ist schick. Und dann ist da noch der Leuchtturm von Rogz. Mehr brauchen wir nicht. 2 Bälle, ein Hurley, ein Leuchtturm.

[Edit: Ein bisschen angefixt hat mich die liebe Jana von Nomad Dog, die den Ball von Baxter Toys vorgestellt hat. Schaut mal hier: Schadstofffreier Hundeball. Allerdings: Nee, für uns wohl nicht noch ein Ball – und zum Befüllen mit Keksen oder ähnlichem ist der wahrscheinlich gar nicht so gut. Für Leberwurst aber bestimmt spitze!]

2. Plüschis

Moe hat da seinen Favoriten, an den auch kaum etwas rankommt: Sein Igel. Igel ist schon Version 4, da leider immer die Pfoten amputiert werden. Igel hat die perfekte Maulgröße, ist preislich sehr günstig (2,49€, bzw. im Sparset sogar noch günstiger) und: der reicht.

Zu Weihnachten wurde Moe ordentlich beschenkt und so hat er noch einen Knochen von Sabrina (perfekte Kopfablage), Elefant Elfi (die Beine schlackern perfekt beim Schleudern um die Ohren und sie ist abends immer gern dabei) und den Affen Apraham (zum Beißen perfekt) bekommen.

Alle 3 findet Moe super, aber auf Igel lässt er einfach nichts kommen (maximal gleichwertig sind die Dotti von Sabrina, da müssen wir uns nochmal eindecken).

3. Naschi-Versteck

Hier haben wir aktuell einen Dummy, einen Kong und ein Intelligenzspielzeug. Benutzen tun wir das alles sehr selten.

Letztendlich kann man wunderbar alles, was man den Hund erarbeiten lassen möchte, in Papprollen oder -kartons verpacken – Moe hat einen Heidenspaß dabei, Papier zu schreddern.

Und Leckerlies im Gras suchen sowie Tricksen geht immer – dafür braucht man kein Intelligenzspielzeug.

Spannendes Hundespielzeug Hundeblog Moe and Me
Alternative zum Kong? Für mich nicht.

Für den Kong habe ich allerdings noch keine brauchbare Alternative gefunden.

Ich weiß: Kong ist nicht gut, enthält Weichmacher, etc. Aber letztendlich nuckelt Moe nicht stundenlang darauf herum und wenn er den einmal alle 2 Wochen bekommt, wird das wohl in Ordnung gehen.

Die Alternativen, wie zB. die Erdbeere von Planet Dog, finde ich niedlich – uns war sie aber viel zu klein für Moe.

Gibt der Hundemarkt noch mehr her?

Ich bekenne mich: Ich bin der absolute Online-Shopper und dementsprechend wühle ich mich gerne durch die Shops. Aber was ich da so an Spielzeug sehe, enttäuscht mich regelmäßig.

Da wäre zum Beispiel das Beco-Spielzeug. Nicht sehr teuer, dafür wird damit gepriesen, sehr unschädlich für den Hund zu sein. Prima! Nur leider stinkt der Kram nach Vanille und verursacht bei mir einen extremen Brechreiz. Einmal gehabt, kommt nie wieder ins Haus.

Die Spielzeuge (meist Bälle) von Planet Dog finde ich sehr hübsch – aber einer reicht eben. Und die Erdbeere haben wir ja auch, die überzeugt leider, bei Moes Größe, nur optisch.

Spannendes Hundespielzeug Hundeblog Moe and Me
Am Strand mit Hurley

Die Spielzeuge von West Paw finde ich auch super, gerade derdiedas Tizzy reizt mich noch. Aber auch hier: Der Hurley, den wir haben, ist super – mehr braucht es eigentlich nicht.

Ja: Manchmal stoße ich auf Plüschis, die ich total niedlich finde. Aber nochmal: Moe und sein Igel sind untrennbar, immer, wenn ich Moe etwas kaufe, findet er es im besten Fall 5 Minuten spannend. Die meisten Geschenke von mir waren irgendwie doof. Und ich und Plüschis – nee, dafür bin ich dann doch irgendwie zu alt.

Also ist der Hundemarkt gar nicht schuld, sondern ich?

Vielleicht hätte die Überschrift von diesem Artikel lauten sollen: Warum ich Moe kein Spielzeug mehr kaufe – aber so ganz richtig ist das nicht.

Ich habe wirklich nicht das Gefühl, dass in den letzten Jahren viel passiert ist und es da wirklich so richtige Revolutionen auf dem Markt gegeben hätte.

Spannendes Hundespielzeug Hundeblog Moe and Me
Spannendes Hundespielzeug – eine Suche.

Der Bionic Stick, zum Beispiel: Wurde als unzerstörbar angepriesen, sogar in einen Mixer gepackt. Wir haben ihn auch gekauft und tatsächlich: Moe hat ihn nicht zerstört bekommen.

Das er nicht unzerstörbar ist, beweist aber ein Kommentar, den ich neulich bekommen habe: Der Hund hat ihn innerhalb kurzer Zeit geschreddert. Das Mixer-Video ist mittlerweile auch von youtube verschwunden – wahrscheinlich aus gutem Grund.

Was mich nochmal reizen würde: Moe ist eine Naschnase. Er lässt sich sehr gut mit Futter locken und experimentiert da auch gerne mal herum. Trotzdem finde ich die meisten Intelligenzspielzeuge einfach zu teuer und zu umständlich.

Irgendwas aus diesem West-Paw-Zogoflex Material würde ich richtig cool finden. So ein Futterlabyrinth für Hunde, zum Beispiel.

Auch von Schnüffeldecken habe ich viel Positives gehört – vor allem sind die ja auch mobil und leicht. Grundsätzlich finde ich also alles, wo Moe in Ruhe sein Futter erarbeiten kann, spannend.

Nur bieten die wenigsten Dinge hier auf Dauer genug Variationsmöglichkeiten, es wird irgendwann einfach langweilig.

Das bedeutet also: Für mich ist aktuell auf dem Hundespielzeug-Markt nicht viel los. Keine Neuerungen, die mich vom Hocker hauen, kein „Das-will-ich-unbedingt-haben-Gefühl“.

Wie sieht es denn bei dir aus? Hast du etwas, was du unbedingt kaufen möchtest (und einen tolle Empfehlung für uns)?

Werbung

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

10 Gedanken zu „Spannendes Hundespielzeug: Eine Suche“

  1. Ich muss gestehen, was Hundespielzeug angeht ist es bei uns auch nicht wiet her. Natürlich haben wir einiges – aber das meiste davon waren Geschenk oder auch mal Versuche.
    Manches begleitet uns aber auch schon durch die dritte Hundegeneration – und ganz ehrlich, da ist mir egal ob pädagogisch wertvoll und unbedenklich oder eben nicht 😉 Wir haben hier (unter anderem) die schwarzen Kongs – da haben schon Dingo und Lady ihr Zungen reingesteckt! Auch ein schwarzer Ball von Kong begleitet uns schon viele Jahre – den hat mir eine Freundin aus Amerika irgendwann mal für Damon geschenkt.
    Daneben gab es je nach Hund und Vorliebe total unterschiedliche Dinge – die meisten haben nicht lange überlebt. Auch hier gibt es von einigen Dingen mittlerweile Version 5 oder 6 … und Shadow arbeitet daran, die Versionszahlen deutlich nach oben zu schrauben – aber ein Zerrseil oder ein Kong-Wubba sind auch aus meiner Sicht nicht für ein zu langes Überleben gemacht!
    Wobei wir in der jetzigen Paarung das erste Mal wirklich ein Team haben, dass Spielsachen gemeinsam nutzt und auch wirklich teilt … meistens beim Ziehen in zwei ungeliche Stücke 🙂
    Daher sind unsere „Dauerlieblinge“ alle von Kong und schwarz – alles andere verschwindet irgendwann.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow




    0
  2. Hallo,
    Der Leuchtturm ist auch bei uns der Hit, zusammen mit Kong Wet Wubba Water…

    gerade fällt mir auf das wir verdammt viel „Kong“ haben: der Kong Knots Frosch lebt bei uns auch schon in der 3. Generation.

    Zum Futter erarbeiten haben wir für jeden einen Futterball: anstubsen und Trockenfutter rollt raus.

    Selbstgenähte Kissen aus unseren alten Fleecedeckeb oder Klamotten sind perfekt zum Kuscheln.




    0
  3. *schäm* Ich bin ein Kaufjunkie und ich muss meine Motte regelmäßig mit den hübschesten Spielsachen beschenken. Aber eigentlich… es ist mein Geld. Mir macht es Spaß und es schadet – außer meinem eigenen Geldbeutel – keinem. Shiva ist immer aus dem Häuschen, aber sie hat auch ihre Favoriten.
    Bälle sind immer toll! Balljunkie in Perfektion.
    Zergel sind super, Zergel sind fein und sehr praktisch.
    Stofftiere werden gezergelt, geschüttelt, abgeschleckt, geliebt und bekuschelt.
    Intelligenzspielzeug (Erbe von Rocky) wird gerne mal benutzt und auch eifrig geleert. Aber der Favorit ist der Schnüffelteppich von Sabrina. Den schüttelt sie nämlich schlicht und ergreifend und sammelt dann das rausgefallene auf. Kluges Mädchen.
    Für Moe wäre vielleicht das Schnüffelmemory was. Ich spiele es ja als Suchspiel und verstecke die Säckchen in der Landschaft und Shiva muss sie mir bringen. Das ist super und hinterher ist sie fix und fertig.
    Als Apportel ist der Safestick von Kong unschlagbar. Seltsames Aussehen hin oder her. Sie liebt ihn und ich finde ihn auch super, da sie damit so richtig abgeht. Stöcke sind ja Shivas große Leidenschaft, aber die sind verboten… Wobei euer blauer Hurley ja auch alle Kriterien erfüllt. Inklusive dem … Aussehen *grins*

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva




    0
  4. Bei uns sind die Fellteile von Tug-E-Nuff der Dauerrenner. Allerdings muss man dazu sagen, dass Wookiee alleine kaum spielt. Er ist mehr der „Gemeinsam-mit-Mensch“-Spieler und da sind die Teile super gut.




    0
  5. Hey Ihr 🙂
    Super Beitrag. Bin beruhigt, dass es nicht nur mir/uns so ergeht.

    Seitdem Letty ihre starkem Beisserchen bekommen hat, ist nichts mehr vor ihrer zerstörerischen Attacken sicher. Da sind schon viele Spielzeug-Leben dahin geschieden. Spezielle “Tennisbälle“ für Hunde sind in zwei Hälften geteilt, Plüschtiere werden zerrupft, Seile mit Ball in Einzelteile zerlegt.

    Am besten halten (bis Heute) zwei alte Kissen meines ehemaligen Sofas. Die werden durch die Luft geschleudert und um die flatterigen Ohren gehauen.

    Aber am liebsten hat Sie einfach nur Seile mit Knoten. Sie liebt es gegen mich im Tauziehen zu gewinnen. Oder eben gewöhnlicher Karton und Papier Resten, die zerkaut werden dürfen (am besten klitze klein).

    Also… Bissfeste-Spielzeuge sind bei uns auch dünn gesäht 🙂




    0
  6. Es meldet sich nun das schlechteste Frauchen der Welt.
    Adgi hat 2 Plüschis, einen Dino und eine dicke Eule, beide aus einem Wichtelpaket, letztere von Sandra und Shiva.
    Für draußen hat er einen Chuck It, aktuell ohne Ball, die gehen nämlich immer verloren. Deswegen kaufen wir nur noch diese 2,99€ Teile von Fressnapf. Für mehr als 3 Gänge haben wir sie eh nicht. Der Letzte ist im Bach gelandet.
    Für die Ostsee eine Frisbee.

    Im Garten hat er zwei große Holzscheite (oh oh), aber an denen kann er nagen, was für seinen Kiefer toll ist.

    Für Scar haben wir nichts. Außer wir öffnen eine Milch, dann schnappt er sich die Öffnungsteile…

    Tja, ich geb nicht allzu viel auf viel Spielzeug….

    Liebe Grüße

    Anika und ihre 2 Racker, die hoffentlich trotzdem glücklich sind

    PS: Siehst du, wir haben noch euer Intelligenzspiel




    0
  7. Ich liebe es für Socke Spielzeug zu kaufen, gebe aber zu, dass wir schon so viele Dinge haben, so dass es wenig Neues und Innovatives gibt. Socke liebt alles, was weich ist und dem Suchen von Leckerli dient.

    Auf der Doglive haben wir für Socke etwas Feines entdeckt. Wir hoffen, dass wir Socke mit dem Dr. Knauders Best Schnüffelstern eine Freude machen können.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
  8. Fido hat ca 7 Bälle von denen ich ganze zwei selber gekauft hab. Alle anderen hat er unterwegs gefunden. Die gehören wahrscheinlich alle den WarnowTatzen :-/
    Aus gesundheitlichen gründen wird aber auch bei uns nur selten so richtig ball gespielt.
    Ansonsten kaufe ich gerne hübsche plüschies,die Herr Fidolin in einem Korb aufbewahrt und aus dem heraus, er sie abends gerne durchsortiert. Kaputt machen und schreddern tut er eigentlich nie was (es sei denn er hat großen Frust), aber er freut sich einfach wenn er bei den Einkäufen etwas neues für seine schatztruhe findet…
    Darüber hinaus finde ich es schwierig Spielzeug für einen großen Hund zu finden. Vieles (grade im Bereich Intelligenz Spielzeug) scheint auf kleine bis mittelgroße Hunde ausgelegt zu sein und dementsprechend kaufe ich nix, sondern improvisiere mit dem was da ist.
    Der Spielzeug korb hat z.b. zwei feste Henkel und wenn man ihn auf den kopf dreht wippt er auf den henkeln hin und her. legt man nun ein plüschi darunter erfordert es einiges an Geschicklichkeit um es wieder hervor zu holen.
    Als Futter dummies kaufe ich auch keine speziellen Taschen mehr. Als Peggy noch lebte waren sie nie stabil genug und ich habe stattdessen 0,5 Plastik Cola Flaschen benutzt (die schwimmen sogar!). Fido macht wie gesagt nichts kaputt, aber wir haben schon einige Futterdummies verloren… Dementsprechend habe ich natürlich weiterhin wenig Lust Geld zu investieren und bin auf ganz günstige Kosmetiktäschchen von dm verfallen.
    Spannende Neuigkeiten sind mir –seit die ersten kongs und Intelligenzspielzeuge aufgetaucht sind- nicht mehr untergekommen. Vielleicht erfinde ich was und werde unsäglich reich 🤔😅
    Viele Grüße
    Judith und Fidolin




    0
  9. Die Lieblingsspielzeuge unserer Hündin sind ein geknotetes Hosenbein einer Jeans und div. Stückchen Karton. 😀 Und die Erdbeere von Planet Dog. Die wird zwar kaum richtig bespielt, aber wir füllen immer einen Teil des Trockenfutters rein, so ist sie beschäftigt und isst langsamer.
    Mit Bällen kann sie leider nicht wirklich was anfangen, der einzige, der da ein bisschen bespielt wird (und auch meist nur wenn man „Ball verstecken“ spielt) ist der kleine Stoff-Fußball von Ikea.

    Eine Alternative zum Kong wäre übrigens der Kürbis von Major Dog 🙂




    0
  10. 3. Naschi-Versteck: Hier haben wir aktuell einen Dummy, einen Kong und ein Intelligenzspielzeug. Wir benutzen das sehr Häufig für unseren Sky (Australian Shepherd) er liebt das Spielzeug. Allerdings, müssen wir ihm das auch häufiger wegnehmen wenn er damit fertig ist. Nicht das ihm das Spielzeug sonst zu langweilig wird. So macht es ihm aber bisher echt Spaß 🙂

    Lg Tobi




    0

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Links (KW05) - Urlaub mit meinem Hund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*