Kuscheln mit vermopst – Ein Kuschelsack in XXL | Werbung

Ein Kuschelsack in XXL
Ein Kuschelsack in XXL

Ein Kuschelsack für einen Hund mit viel Fell? Braucht man doch nicht!

Werbung Die liebe Rebecca und Molly von vermopst haben herrliche Kuschelsäcke in ihrem Shop, damals noch für die kleineren Rassen. Den Molly ist als Mops quasi auch die Namensgeberin des Shops und des Blogs.

Ich dachte mir: Ein großer Hund mit viel Fell braucht keinen Kuschelsack. Denn ihm ist immer warm und wenn er bequem liegen will, gibt es da auch Alternativen. Vor allem: Warum sollte er in so einen Kuschelsack reingehen?

Ihr seht, ich war nicht sehr überzeugt, dass Moe wirklich etwas zum Einkuscheln braucht. Aber trotzdem fand ich selbstgemachten Zauberhaftigkeiten von Rebecca sehr schön und das Nachdenken begann.

Wer sind Rebecca & Molly, was ist vermopst?

Molly ist am  08. Juni 2013 geboren und eine aufgeweckte Mops-Dame. Rebecca ist die Besitzerin und sagt über sich und die Zeit vor vermopst:

Ich muss gestehen, Nähen war zuerst nicht wirklich mein Ding. Der erste Kontakt mit einer Nähmaschine hatte ich in der Schule und ich habe es gehasst!!! Langweilige Kissenüberzüge und weniger schöne Taschen nähen, fand ich ziemlich öde.

Zum Glück passierte dann aber etwas: Molly zog ein.

Rebecca und Molly von vermopst
Rebecca und Molly von vermopst

Und damit fing das Nähen an, denn:

Als es darum ging, Molly´s erste Ausstattung zu kaufen, war ich doch sehr enttäuscht. Mir gefielen die Stoffe nicht, das Material fühlte sich billig an und ich hasse KITSCH, alles was Rosa und Pink ist! Und da gibt es bei Hundezubehör, vor allem für kleinere Hunderassen wirklich VIEL davon.

Also ging ich zu meiner Oma (die eine super begeisterte Näherin ist) und fragte nach Hilfe für ein Hunde-Welpenbettchen. Gesagt-getan, kreierten wir ein schönes Bettchen für den Mini-Mops. Und so blieb es dabei, zusammen nähten wir seitdem das ganze Zubehör für Molly selbst und nun auch für andere Vierbeiner.

Zum Glück für uns andere Hundebesitzer!

The daily Flausch
The daily Flausch

Nilpferd–Alarm!

Wie gesagt, ich musste gründlich nachdenken, ob Moe wohl so einen Kuschelsack nutzen würde. Nach einigen Gesprächen mit Rebecca dachte ich mir, ich probiere es einfach aus. Notfalls würde er sich halt drauflegen und den Kuschelsack als Decke nutzen.

Dann ging es an die Stoffauswahl. Auch hier war Rebecca eine tolle Hilfe. Ich entschied mich für einen Nilpferd-Stoff, weil Nilpferde 1. megacool sind und 2. ich noch nie so ein Muster im Hundebereich gesehen hatte. Unser ist nun aus Baumwolle, es gibt die Kuschelsäcke aber auch in Fleece-Stoff.

Das Inlett ist aus kuscheligem Volumenvlies. Natürlich ist das auch waschbar, bei 30° in der Waschmaschine. Bei unserer Größe wird das allerdings vielleicht nicht so einfach, da unser Kuschelsack wirklich RIESIG ist! Als der Karton kam und ich ihn auspackte, war ich echt sprachlos! 🙂

Entweder darauf...
Entweder darauf…

Aber das Bettchen muss so groß sein, denn der Hund soll sich darin auch drehen können. Außerdem kann das Frauchen jetzt auch ihre kalten Füße aufwärmen, bzw. sich mit dazu legen. 🙂

Und Moe nimmt ihn tatsächlich an. Gleich am ersten Tag wurde Probe gelegen und nun vergeht kein Tag, an dem er sich nicht einkuschelt und in seinem Kuschelsack schlummert. Niedlich!

Ich denke, gerade im Winter wird Moe nun auch echt dankbar sein, wenn er sich komplett in dem Kuschelsack verkriechen kann und seine Ruhe hat.

...oder darin
…oder darin

Rebecca und Molly haben auch noch andere Kostbarkeiten in ihrem Shop. Beispielsweise Paulchen und Fred, die beide unheimlich niedlich sind. 🙂

Die beiden sind aber auch noch auf einer anderen Seite aktiv, vielleicht kennt ihr sie von dort bereits. Wie der Hundeblog entstanden ist, erzählt euch Rebecca selbst:

Schon lange bevor ich mich entschlossen hatte, selbst einen Blog zu erstellen, war ich schon bei vielen anderen Hundeblogs unterwegs. Und immer dachte ich mir, das hätte ich auch gerne. Fotos von unseren Ausfügen zeigen, unsere erlebten Abenteuer zu erzählen, aber auch unser alltägliches Chaos zu teilen.

Ganz wichtig war, bzw. ist mir auch der Austausch mit anderen Hundebesitzer, wer spricht denn nicht gerne über sein größtes Hobby, den Hund. Und so hab ich mir zum neuen Jahr einen Ruck gegeben und vermopst* aufgebaut.

Schaut doch mal bei den beiden vorbei falls ihr sie noch nicht kennt. 🙂

Vielen Dank, liebe Rebecca, dass du dich an das Mammut-Projekt „Riesen-Kuschelsack“ gemacht hast. Wir, und vor allem Moe, erfreuen uns jeden Tag daran und ich bin gespannt auf deine weiteren Projekte.

Geht auch für uns zwei!
Geht auch für uns zwei!

*In Kooperation mit vermopst*

error: Content is protected !!