Kostenloses E-Book: Hundefotos bearbeiten in Photoshop

Ich liebe es, Fotos von Moe zu machen. Tatsächlich möchte ich gerne so viel wie möglich von Moe und unseren gemeinsamen Ausflügen festhalten. Deswegen habe ich mir im Sommer 2015 eine Digitale Spiegelreflex zugelegt, die mich seitdem bei unseren Abenteuern begleitet.

Aber mit den Fotos, die aus der Kamera letztendlich kamen, war ich nicht zu 100% zufrieden. Da ich Wert darauf lege, meine Fotos im manuellen Modus zu fotografieren, passte die Belichtung nicht immer. Manchmal war auch nicht genug Kontrast da. Allerdings ist es so, dass nicht alle Momente reproduzierbar sind: Ein Hund bewegt sich, macht Faxen und zack- ist der Augenblick auch schon wieder vorbei.

So manche Fotos „werden dann einfach nichts“. Zum Glück kann man aber mit Bildbearbeitungsprogrammen noch so einiges retten. Da ich für meine Fotos hauptsächlich Photoshop nutze (Lightroom funktioniert genauso gut, allerdings verwalte ich dort nur meine Fotos), möchte ich euch an meinem Wissen teilhaben lassen und euch in meinem ersten kostenlosen E-Book zeigen, wie ich meine Fotos grundsätzlich bearbeite.

Keine Sorge: Es entstehen keine komplizierten Composings oder ähnliches. Ich gebe euch nur kleine Tipps zum Thema Bildretusche, Nachschärfen, Kontraste und Farben regeln sowie Vignette und beschneiden von Fotos.

E-Book: Hundefotos bearbeiten in Photoshop

BookCover

Alles, was ihr für den kostenlosen Download tun müsst: Ihr solltet euch für unseren Newsletter anmelden. Im nächsten Schritt erhaltet ihr das E-Book. Berichtet uns doch, wie es euch gefallen hat und ob ihr in Zukunft gerne noch mehr in der Richtung von uns lesen möchtet!

Hier geht es zur Anmeldung.