Isoldes Bestes – Hundekekse ohne künstliche Zusätze

Isoldes Bestes Hundekekse
Isoldes Bestes Hundekekse

Wie wird man zum besten Freund seines Hundes? Ganz klar: mit vielen Leckerlies, Spielzeug und gutem Futter. Das hat sich Frauchen wohl auch gedacht und deswegen durfte ich wieder eine tolle Überraschungsbox testen. Diese kam von Isoldes Bestes und beinhaltete 6 Tütchen mit unterschiedlichen Leckereien für mich.

Es waren drin:

1. Thunfisch Häppchen mit Dill
2. Muffins mit Hähnchen
3. Muffins mit Gemüse
4. Muffins mit Rindfleisch
5. Honigbärchen
6. Krosse Schwarte

Frauchen hat mir erklärt, das die Kekse von Isolde (sie ist die erste Produkttesterin für neue Sorten, ich bin so neidisch auf ihren Job!) ganz ohne künstliche Zusätze, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe hergestellt werden. Das ist total prima und so schmecken die auch!

Jetzt aber zu dem wirklich Wichtigen: meine persönliche Lieblingssorte! Ich habe zwei. Die krosse Schwarte ist so lecker, das ich dafür alles andere links liegen lasse. Auf dem zweiten Platz landen direkt die Muffins mit Rindfleisch und die Muffins mit Hähnchen, da kann ich keinen Unterschied machen.

Frauchen hat übrigens auch eine Lieblingssorte: nämlich die Honigbärchen. Die riechen ganz toll nach Honig und zum reinbeißen, sagt sie. Soweit kommt es noch, dass sie mir meine Kekse wegisst! Zum Glück konnte sie sich noch beherrschen.

Probiert Isoldes Kekse doch auch mal aus! Es gibt auf deren Internetseite auch noch ein paar andere Sorten, die wünsche ich mir von Frauchen jetzt zu Ostern. 🙂

Isoldes Bestes Hundekekse
Isoldes Bestes Hundekekse

 

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

1 Gedanke zu „Isoldes Bestes – Hundekekse ohne künstliche Zusätze“

  1. Die Qualität des Produktes scheint mir mehr als fragwürdig, da ich den Herausgeber kenne und mich jedes Mal aufrege wie er seinen Hund behandelt. Ausserdem hat er keine Ahnung von gesunder Hundeernährung wie man unschwer an Isolde sehen kann.




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*