Im Test: Die Lieblingbox

Im Test: Die Lieblingbox

[Anzeige] Überraschungsboxen, gerade auch für Hunde, scheinen immer mehr im Trend zu sein. Ich bekomme überdurchschnittlich viele Anfragen von Unternehmen, die eine solche Box auf den Markt gebracht haben und Tester suchen.

Leider sind die meisten Boxen, so hart es klingt, für mich absolut nichts.

Kennt ihr Wundertüten? Da ist ja meist auch nur gesammelter Schrott enthalten und bei manchen dieser Überraschungsboxen für Hunde bekommt man auch leicht das Gefühl: Hier wurden vor allem Unternehmen herausgesucht, die sowieso gerne überall ihre Probepackungen verteilen. Kurzum: Nichts, was ich persönlich unterstützen würde.

Die Lieblingbox hat einen anderen Ansatz. Und deswegen war es für mich einen Versuch wert. Ob wir die Box noch einmal kaufen würden und ob sie sich preislich sowie inhaltlich lohnt, das erfahrt ihr jetzt.

Die Lieblingbox: Was ist drin?

Man könnte sagen, die Lieblingbox ist eine ausgewogene Mischung aus Naschi, Spielen und etwas fürs Frauchen / Herrchen, was erst einmal positiv zu bewerten ist.

Es gibt sie in 3 Größen, für kleine, mittelgroße und große Hunde. Moe gehört mit seinen 34 Kilo definitiv zur großen Fraktion. 🙂

Der Inhalt der Frühlingbox
Der Inhalt der Frühlingbox

Der genaue Inhalt unserer Box sah so aus:

  • „Lümmel“ von Pauls Beute – getrocknete Fleischstreifen mit Pansen
  • Ein „Beco Hoop“ von Beco Pets
  • Eine Rehschaufel
  • Zahn-Verzauberer – pures Kokosmark für die Zähnchen
  • Hundeseife „Wasserratte“
  • eine Zeitschrift „Dog and Travel“

Zu der Verpackung der Box und der Produkte an sich kann ich nur sagen: Hut ab! Alles ökologisch verpackt, kein Plastik, bis auf die Kokosteilchen – das finde ich richtig, richtig gut.

Zudem war die Box extrem liebevoll verpackt und hat mich beim Auspacken schon mehr als glücklich gemacht.

Zu den Produkten im Einzelnen komme ich jetzt.

„Lümmel“ von Pauls Beute

Ehrlicherweise kannte ich das Unternehmen vorher nicht. Jetzt stehen sie aber auf jeden Fall auf meiner „kann-man-kaufen“ – Liste. Die Leckerchen sind absolut frei von Getreide und die Fleischstreifen rochen angenehm (obwohl sie mit Pansen waren).

Pauls Beute
Pauls Beute

Ich habe nun gesehen, dass sie auch Nassfutter im Programm haben, das werden wir wohl mal ausprobieren. Die Lümmel waren jedoch in Rekordzeit im Schnuti verschwunden und kamen sehr gut an.

Preislich liegen die Lümmel im oberen Segment, für die kleine Packung sind 5,95 € UVP angesetzt.

Der „Beco Hoop“

Die Produkte von Beco haben mich schon einige Zeit angelacht. Immer schon wollte ich bestellen, allerdings hat mich die doch noch große Auswahl an vorhandenem Hundespielzeug und das Reduzieren an sich abgehalten.

Ich habe mich also richtig gefreut, dass wir den Hoop bei uns im Paket hatten. Die Produkte sind alle öko-freundlich und sehr weich, flexibel, dabei aber robust – so das Versprechen.

Ein ganz großes „Schade“ gibt es dennoch: Der Hoop war mit Vanillegeruch. Der Geruch ist leider sehr penetrant, vor allem, wenn man Vanille nicht mag. Ich könnte da gerade noch drüber hinweg sehen – Moe aber offensichtlich nicht.

Der Beco Hoop
Der Beco Hoop

Er mag das Spielzeug leider gar nicht. Und obwohl wir den Ansatz von Beco ganz toll finden – für uns ist die Marke damit raus. Denn der Knochen von Beco ist auch mit Vanillearoma – einzig der Ball wohl nicht, aber ganz ehrlich: Dafür gibt es auch andere Anbieter.

Preislich ist der Beco Hoop mit 9,99 € UVP in Ordnung – andere so produzierte Artikel werden deutlich teurer angeboten.

Zahn-Verzauberer von Zwergnase Biokräuter

Hier begann das Fest – und die große Schlacht am kalten Buffet. Ich liebe Kokos. Moe liebt Kokos. Und so prügelten wir uns um das Kokosmark. Futterneid? Oh ja! Den hatte ich.

Die Zahnpflegesnacks bestehen zu 100 % aus Kokosmark und sind wahnsinnig lecker. Dementsprechend waren sie fast so schnell leer wie die Lümmel – nur hatte Moe bei letzteren keine Futterkonkurrenz. 😉

Zahn-Verzauberer
Zahn-Verzauberer

Tja, was soll ich sagen: Ich bin froh, dass es diese kleinen Kokos-Biester bei Amazon gibt, der Nachschub ist schon unterwegs. 🙂

Preislich liegen die Zahn-Verzauberer bei 6,90 € UVP und ob es die Zähne wirklich schöner macht, kann ich noch nicht sagen. Egal – es schmeckt!

Die Rehschaufel

Als kleines Goodie hatten wir noch eine Rehschaufel an Board. Diese kam leider gar nicht bei Moe an, obwohl er Naturkausnacks regelmäßig bekommt. Irgendwie hat er keinen Zugang gefunden und das Knabbern hat ihm keinen großen Spaß bereitet.

Die Rehschaufel
Die Rehschaufel

Allerdings hat er in letzter Zeit generell Probleme mit härteren Sachen, daher werden beim nächsten Tierarzt-Termin die Zähne gründlich gecheckt. Die Rehschaufel hat es bei uns jedoch leider schwer gehabt (UVP 1 €).

Zeitschrift „Dog & Travel“

Es ist ewig und drei Tage her, seitdem ich mir mal den Luxus einer Zeitschrift gegönnt habe. Normalerweise genieße ich es, mit einer Tasse Kaffee ein bisschen Klatsch und Tratsch zu lesen.

Die Dog & Travel hat mir aber wieder gezeigt, warum ich ungern Hundezeitschriften kaufe: Eine einzige Werbeveranstaltung, kaum Lesenswertes. Und das, obwohl es genau mein Thema hätte sein können. Schade. Die Fotos waren aber sehr schön. 😉

Dog and travel
Dog and travel

Die Zeitschrift kostet im Handel 5,80 €.

Hundeseife „Wasserratte“

Ausprobiert haben wir sie bisher nicht, aber wir werden es auf jeden Fall noch tun. Moe wird nach seinen Analdrüsen-Terminen immer mit den Onzen Duschtabletten abgebraust. Danach riecht er nicht mehr und wir finden es am Einfachsten.

Hundeseife
Hundeseife

Die Hundeseife ist einerseits richtig prima, da mir die Verpackung und die Zusammensetzung gefällt (Olivenöl, Wasser, Meersalz), andererseits finde ich solche Seifenstücke nicht besonders hygienisch. Selbst gekauft hätte ich sie mir nicht, aber ausprobieren werden wir sie dennoch.

Preislich liegt die Seife bei 4,95 € UVP, was ich angemessen finde.

Mein Fazit zur Lieblingbox

Fangen wir mit den positiven Dingen an: Der Inhalt der Lieblingbox ist extrem liebevoll ausgewählt und beinhaltet hochwertige, vernünftige Marken. Man schließt kein Abo ab, sondern kann mit einer Box testen, ob es generell gefällt oder nicht.

Zudem gefällt mir der Überraschungseffekt: Man weiß vorher nicht, was man bekommt. Das mag für die einen auch der Knackpunkt sein, so eine Box überhaupt zu bestellen – aber entweder man möchte eine Überraschung oder eben nicht.

Weiterhin wird es in Zukunft auch noch andere Boxen geben, wie die Geburtstags- oder Welpenbox. Aktuell gibt es nur die Frühlingbox, ab Juni die Sommerbox usw.

Sehr liebevoll verpackt und Elvis ist wirklich zauberhaft!
Sehr liebevoll verpackt und Elvis ist wirklich zauberhaft!

Fakt ist: Man bekommt eine sinnvolle Box, die keinen Mist enthält und vor allem auch weder Nass- noch Trockenfutter. Ob man mit dem Inhalt persönlich etwas anfangen kann, muss jeder für sich entscheiden – ebenso, ob man generell fertig zusammengestellte Boxen mag oder lieber einzeln die Produkte kauft.

Ich hatte die Möglichkeit, Marken kennenzulernen, die ich noch nicht kannte und über die ich noch nicht gestolpert bin. Ich kann nun sicher sein, dass ich weiterhin kein Hundemagazin kaufe 😉 , weiß, dass Beco Pets nicht unser Anbieter wird (leider, leider) und habe ein neues Suchtobjekt gefunden (Kokos!), sowie einen neuen Leckerchen-Anbieter für Moe (Pauls Beute).

Was ich persönlich etwas schwierig finde, ist die Preiszusammensetzung. Gefühlt möchte ich bei einer Überraschungsbox sparen – das wäre für mich der ultimative Kaufgrund.

Bei der Lieblingbox ist es so, dass die in der Frühlingbox enthaltenen Produkte nach UVP 34,59 € kosten. Zu kaufen gibt es die Box für 38,99 € – also keine Ersparnis, sondern teurer. Dafür spendet ihr mit eurem Einkauf 1 € für gemeinnützige Zwecke und der Versand ist, zumindest in Deutschland, kostenfrei.

EDIT: Nun wurden die Versandkosten im Shop angepasst und werden anders kommuniziert. Das heißt, nun bekommt ihr die Lieblingbox für 34,49€ inkl. MwSt. zzgl. Versand.

Frechheit - Jetzt ist schon alles alle. :-(
Frechheit – Jetzt ist schon alles alle. 🙁

Der Gesamteindruck ist absolut positiv und ich hoffe wirklich, dass das Konzept beibehalten wird. Wenn ja, dann ist die Lieblingbox für mich ungeschlagen die Beste auf dem Hundemarkt. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Sommerbox, die auf jeden Fall bestellt wird.

Wir wünschen Kristin, Elvis und Elke viel Erfolg mit der Box und danke, dass wir testen durften!

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

11 Gedanken zu „Im Test: Die Lieblingbox“

  1. Hallo Nicole, so eine Box kannte ich noch nicht – die Verpackung finde ich toll und der Inhalt würde Lady sicher schmecken. Danke für die Infos. LG Claudia&Lady




    1
  2. Moe wiegt nur 34 Kilo? Ich hätte gedacht, dass unsere beiden etwa gleich wiegen… naja so vertut man sich auf Bildern! Aber solche Boxen finde ich grundsätzlich als mal als Geschenk offensichtlich nicht schlecht, würde mir sowas aber nie kaufen! Lieber entscheide ich selber!
    Liebe Grüße Vicky




    1
    • Nur? Hehe… Ja, er ist deutlich kleiner als Bonjo. Von der Statur hat er mehr vom Schäfi und Deutsch-Drahthaar, aber cool, dass er auf Bildern anders rüberkommt! Das stärkt mein Sensibelchen ungemein. 😀

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  3. Hey Nicole,

    vielen Dank für deine ausführlichen Test. Gerade die Lieblingsbox interessiert mich, obwohl ich von Überraschungsboxen für Hunde wenig halte. Aber die Inhalte bei der Lieblingsbox haben schon bei anderen Tests meine Aufmerksamkeit geweckt. Ob ich die Box einmal für Cabo bestellen werde, weiß ich noch nicht. Ich bin kein Freund davon, Sachen für meinen Hund anzusammeln und halte Spielzeug und Co. eher gering. Aber das Konzept gefällt mir.

    Übrigens füttere ich zur Zeit Dosenfutter von Pauls Beute und Cabo liebt es und verträgt es super. Bei Rebecca von Les Wauz hat das Futter auch gut abgeschnitten und gehörte zu ihren Empfehlungen. http://leswauz.com/2015/08/29/der-grosse-hundefuttertest-teil-2-welche-marken-kann-ich-empfehlen/

    Liebe Grüße
    Silvana mit Cabo




    1
    • Moin Silvana,

      das ist ja auch völlig in Ordnung – letztendlich muss man selber entscheiden, ob man sowas braucht oder nicht. Ich finde diese Box vor allem als Geschenk eine sehr süße Idee. 🙂

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  4. Oh, die Box klingt echt interessant. Da würde sich das Wuschelmädchen sicher auch gerne drüber her machen. Bin eh ständig auf der Suche nach kleinen Kleinigkeiten und Knabbereien.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva




    1
  5. Hallo!
    Ich persönlich bin kein Fan von solchen Boxen für Hunde. Ich weiß auch gar nicht was das bringen soll. Von daher werde ich mir nie sowas kaufen und denke auch nicht, dass uns das jemand schenkt.
    Trotzdem Danke für deinen Test.
    Grüße Julia und Jimi




    1
    • Moin Julia,

      das ist ja auch völlig in Ordnung – selber darf man zum Glück das auch entscheiden. Ich bin mir sicher, du findest für Jimi auch so tolle Sachen. 🙂

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  6. Hallo Nicole,
    Vielen Dank für den tollen Bericht. Deine Pleite mit der Rehschaufel können wir gut nachvollziehen. Lotte knabbert stundenlang an den größten und härtesten Knochen, aber Rehschaufel und Geweihe werden nur mal kurz beschnuppert und dann ignoriert. Warum? Weiß der Himmel – frische Reh- und Hirschknochen werden in Sekundenschnelle vernichtet, aber das?
    Naja, so lange es nix Ernsteres ist 😆 Liebe Grüße Olivia




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*