Im Test: Die Dogz Box

Die Dogz Box im Test

Nach unserer letzten Katastrophe mit Überraschungsboxen durften wir nun die Dogz Box testen. Als ich meinen Artikel über die Pfötchenbox schrieb, in dem ich den sich immer verschlechternden Inhalt kritisierte, meldeten sich immer mehr Menschen bei mir.

Viele von ihnen wurden auch von der Pfötchenbox enttäuscht und empfahlen mir die Dogz Box.

Auch das Team der Dogz-Box wurde auf uns aufmerksam und fragte mich, ob Moe und ich vielleicht ihre Box auf die Probe stellen möchten. Wollten wir natürlich. Und so erhielten wir Mitte Mai die „Ab in den Wald“ Box.

Ab in den Wald - Dogz Box
Ab in den Wald – Dogz Box

Ab in den Wald mit der Dogz Box

Was mich bei der Dogz Box direkt ansprach, was das Versprechen, nur hochwertige Produkte zu versenden und auf Allergien und Unverträglichkeiten einzugehen.

So wurden wir auch gefragt, ob Moe irgendetwas nicht vertragen würde. Da bei uns nur Weizen wirklich schlimm ist, mussten wir auf nichts verzichten – denn Weizen ist in den Leckerlies nicht enthalten.

So warteten wir gespannt auf unsere Ausflugsbox. 🙂 Kurz und knapp stelle ich euch jetzt einmal den Inhalt vor und gehe dann noch mal auf einzelne Artikel gesondert ein.

Lecker Dorschfilet!
Lecker Dorschfilet!

Inhalt: Ab in den Wald – Dogz Box

  • WauiMiaui Lolli Sonderanfertigung in Form einer Eule (4,25€)
  • Spielzeug: EBI Cookoo Fuzzl (8,99€)
  • Dorschfilet von Dogz Kitchen (3,50€)
  • Salami Pearls (entweder mit Lamm, Geflügel oder Rind) von Dogz Kitchen (2,99€)
  • BeviQui Trinkflaschenaufsatz (7,99€)
  • Bubimex Drops mit Grünlippmuschelextrakt (1,59€)
  • Poopi Dog Kotbeutelhalter (6,25€)

Gesamtwert also 35,56 €. Die Box kostet bei Bestellung 23,99 €, daher spart man schon einiges. Was mir direkt aufgefallen ist, war die Ausgewogenheit: Es waren nicht nur Leckerlies enthalten, sondern auch Nützliches und mit dem Trinkflaschenaufsatz auch etwas, das ich bisher so nicht kannte.

Es gibt übrigens auch Boxen für Hundebesitzer mit 2 oder 3 Hunden, und für 5 € extra gibt es die Möglichkeit, noch ein Zusatzspielzeug zu erhalten.

BeviQui Flaschenaufsatz
BeviQui Flaschenaufsatz

Zu den Leckereien ist zu sagen, dass sie wirklich alle in einer super Qualität sind. Wauimiaui ist sowieso top, aber auch das getrocknete Dorschfilet fand ich prima genauso wie die Salami Pearls. Die fand vor allem Moe auch ultra-lecker. 🙂

BeviQui Trinkflaschenaufsatz

Besonders spannend beim Auspacken fand ich den BeviQui Trinkflaschenaufsatz. Dieser besteht aus einem Zapfen, den man in den Flaschenhals steckt plus einer Trinkschale.

Diese schmiegt sich an die Flasche an. Der Aufsatz ist passend für alle Flaschen mit einem Öffnungs-Durchmesser bis 23mm. Auf eine normale PET-Flasche passt der Aufsatz ohne Probleme darauf.

BeviQui Trinkflaschenaufsatz
BeviQui Trinkflaschenaufsatz

Der Vorteil ist, dass das Teil spülmaschinenfest und wirklich federleicht ist. Er ist auch mehr oder weniger dicht, allerdings wird davor gewarnt, ihn als alleinigen Aufsatz zu nutzen.

Das finde ich nicht so schön, denn wenn ich schon so einen Aufsatz habe, möchte ich ihn auch genau so nutzen und die Flasche komplett transportieren können. Sonst kann ich ja auch einen zusammenfaltbaren Napf mitnehmen, der ähnlich viel oder wenig Platz einnimmt.

Eigentlich eine gute Idee. Allerdings trinkt Moe daraus leider gar nicht und zum anderen finde ich die Kanten relativ scharf. Für uns ist das Produkt leider nichts, aber vielleicht wird das ja noch einmal überarbeitet.

Der Cookoo Fuzzl – ein lustiger Vogel

Das einzige Spielzeug in der Dogz Box und dazu dann noch so ein witziges: Der Cookoo Fuzzl ist ein Federvieh, mit einem witzigen Gesichtsausdruck und einem Quieker im Kopf.

Cookoo!
Cookoo!

Leider hatte der lila Vogel ein kleines Beinproblem, das rechte Bein war nicht richtig angenäht. Ich habe also direkt bei dem Team der Dogz Box Bescheid gegeben und sie haben uns ein zweites Exemplar in Orange zugeschickt.

Da ich den Vogel nähen konnte, beschlossen wir, den orangenen Vogel zu verschenken. Nun hat ihn unsere liebe Freundin Shiva bekommen, die uns gestern besucht hat. 🙂

Den Cookoo Fuzzl finde ich optisch unheimlich witzig und er ist sehr leicht und fusselig. Ich war mir nicht sicher, wie lange er leben würde, aber erstaunlicherweise hat er sogar den Garten und Moes Tötungsversuche überstanden.

Der orangene gehört jetzt dem Wuschelmädchen.
Der orangene gehört jetzt dem Wuschelmädchen.

Mein Highlight ist ja auch der Blick des komischen Vogels. Mit dem lassen sich wirklich witzige Fotos machen und obwohl ich den Vogel wohl nicht selber gekauft hätte, bin ich froh, dass er in der Dogz Box enthalten war. Und wie Moe das findet, sieht man ja sehr gut. 🙂

Hülfe!
Hülfe!

Salami Pearls mit Geflügel

„Oh yes, yummy!“ – das waren Moes imaginäre Worte. Wenn er könnte, hätte er die Würstchenkette wohl direkt durch die Nase eingeatmet.

Oh lá lá, le Wuerstschenkettä!
Oh lá lá, le Wuerstschenkettä! 🙂

Wenn ich eine Skala gemacht hätte, welches Produkt er am meisten aus der Dogz Box mochte, wären das definitiv die Würste.

Und auch mit diesen hatten wir eine ganze Menge Spaß. Denn so eine Würstchenkette lässt sich ja ganz dekorativ UM den Hund drapieren. 😉

HUNGER!
HUNGER!

Fazit zur Dogz Box

In der Dogz Box war nichts, was wir so richtig doof fanden oder sogar ablehnen würden. Im Gegenteil. Gerade die Leckereien waren große Klasse und, was ich auch erwähnenswert finde: Die Verpackung des Dorschfilets war so gewählt, dass der Fisch nicht alles vollstinkt.

Worauf ich persönlich jetzt hätte verzichten können, wäre der Kotbeutelhalter. Dieser ist natürlich total praktisch, allerdings haben wir da mittlerweile auch schon 3 und, ganz ehrlich, im Vergleich zu unserem Shietbüddel-Halter von Zucker & Zimt Design ist der jetzt auch nicht so besonders.

Moe durfte die Würste auch noch essen.
Moe durfte die Würste auch noch essen.

Bei dem Preis von 23,99€ kann man bei dem Inhalt überhaupt nicht meckern. Was mir gut gefällt, sind die Themenboxen und das eben nicht direkt ein Abo abgeschlossen werden muss.

Wenn ich das nächste Mal bestelle, würde ich mich dieses Mal für die Lunchbox oder die Natur Box entscheiden. Diese kosten 16,99€ bzw. 29,99€. In der Lunchbox sind nur Snacks und Kauartikel enthalten. Da wir uns aktuell ja eher reduzieren, was Spielzeug, etc. angeht, passt diese gut zu uns.

Moe und Cookoo
Moe und Cookoo

Die Natur Box ist mit reinen BIO-Produkten zertifizierter Hersteller gefüllt und das Spielzeug ist 100% eco-friendly oder aus natürlichen Materialien gefertigt.

Welche ich aber sicher mal bestellen werde, ist die Geburtstagsbox. Diese kostet 32,99 € und muss 14 Tage vorher bestellt werden, damit sie pünktlich ankommt. Bei der wäre ich tatsächlich auf den Inhalt gespannt, aber da haben wir ja noch bis Januar Zeit. 🙂

Ja, die beiden sind ein gutes Team.
Ja, die beiden sind ein gutes Team.

Wenn ihr Lust bekommen habt, euch auch einmal eine Dogz Box zu bestellen, könnt ihr jetzt sparen: Mit dem Code „Moe15“ bekommt ihr bis zum 24.06.2016 15 % Rabatt auf eure Box. Dieser Code kann sowohl auf die Einzelboxen als auch auf die Abos angewandt werden, allerdings nicht für die Best of box und Lunchbox.

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

4 Gedanken zu „Im Test: Die Dogz Box“

  1. Hahaha, der Vogel ist wirklich der Abschuss und die Bilder witzig. Für Linda wäre er wohl zu groß, aber für solche Bilder lohnt es sich wahrscheinlich, mal nach etwas passenderem zu suchen… 😉

    Und die Würstchenkette, lach – ohne Worte… :-)))))

    Impulskontrolle vom Juwelier… hihi

    LG Andrea und Linda, die über Moes Selbstbeherrschung staunt




    0
  2. Die Box hört sich wirklich gut an und beim Flaschenaufsatz dachte ich erst Mal „sowas muss ich haben“! Ich habe ja sowieso immer viel zu viel dabei, da wäre es schön, wenn man sich die Näpfe sparen könnte. Aber ebenso doof finde ich, dass man den Aufsatz garnicht als Aufsatz nutzen soll, sondern eben doch nur als Trinknapf. Das hätte man doch geschickter lösen können, indem man den Aufsatz so konzipiert, dass er auch den Flachendeckel geschraubt werden kann, denn so ist es ja irgendwie doch wieder nur ein kleiner Napf.
    Den Plüschvogel finde ich zumindest optisch ganz grausig. Eine 10 von 10 auf der Hässlichkeitsskala, aber zum Glück sehen unsere Hunde sowas ja anders. 😉




    0
  3. Wir haben ähnliche Erfahrungen gemacht wie ihr 🙂 Die Pfötchenbox können wir leider gar nicht weiterempfehlen… Vom Inhalt und auch vom Service nicht.

    Die dogz box dagegen haben wir nun schon mehrfach bestellt, nicht als Abo, sondern eher mal die Spezial-Boxen zu bestimmten Themen. Auch die Box für 2 Hunde haben wir schon gehabt und auch wenn immer mal wieder was dabei war, was ich mir so nun nicht gekauft hätte, kann ich die dogz box eigentlich uneingeschränkt weiterempfehlen 🙂
    Wir finden es auch seeeeeeehr cool, dass man individuell auf Unverträglichkeiten eingehen kann und es auch immer wieder die Möglichkeit gibt, personalisierte Dinge in der Box zu bekommen 🙂

    Liebe Grüße
    Larissa mit Nucha & Koda




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*