Im Test: BUMAS Maulkorb | Werbung

Im Test: BUMAS Maulkorb

Werbung Ende Februar/Anfang März habe ich damit begonnen, Moe an einen Maulkorb zu gewöhnen. Als es darum ging, sich für einen Maulkorb zu entscheiden, wollte ich eigentlich einen BUMAS Maulkorb haben, denn diese fand ich durch die individuellen Farben schon immer sehr schön und mir gefiel die Tatsache, dass die Maulkörbe von BUMAS aus Biothane hergestellt werden.

Nun war ich mir aber unsicher: Was wäre, wenn Moe sich nicht an einen Maulkorb gewöhnen ließe? Schließlich sind wir schon an ganz anderen Aufgaben gescheitert. Da der BUMAS Maulkorb wunderschön individuell zu gestalten, aber immer noch Handarbeit ist, hat diese natürlich ihren Preis.

Einen Preis, den ich zu dem Zeitpunkt nicht gewillt war, zu bezahlen: Würde Moe den Maulkorb nämlich nicht akzeptieren, wäre es eine sehr hohe Investition geworden.

Zum Glück für mich hat Moe seinen ersten Maulkorb aber direkt und ohne größere Probleme angenommen. Unser Training zum Maulkorb tragen könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

BUMAS Maulkorb: Zeig Farbe!

Unser BUMAS: Bekenn Farbe!
Unser BUMAS: Bekenn Farbe!

Das Unternehmen BUMAS sitzt in Österreich. Entstanden ist es, weil die Gründerin für ihre eigenen Hunde einen Maulkorb wollte, der 100% passt, dabei aber leicht ist und nicht zwickt.

Nach gründlicher Überlegung entschied sie sich für das Material Biothane, welches man ja auch schon von Leinen & Halsbändern kennt und um seine positiven Eigenschaften weiß (reißfest, abwischbar, es wird nicht hart und steif bei Kälte, es bleicht nicht aus, stinkt nicht, biegsam).

BUMAS – BUnte MAulkörbe nach masS.
BUMAS – BUnte MAulkörbe nach masS.

Das Kind bekam einen Namen: BUMAS – BUnte MAulkörbe nach masS.

Die Maulkörbe werden nach wie vor per Hand und in Österreich hergestellt. Das garantiert gleichbleibende Qualität.

Ein grundlegender Nachteil unseres ersten Maulkorbs: Er war komplett schwarz und damit sah Moe für andere wahnsinnig gefährlich aus.

Natürlich hat ein Maulkorb, abgesehen von den offensichtlichen Fakten (Schutz vor Beißen, Giftköder-Aufnahme, Mitnahme in Bus & Bahn) auch andere Vorteile: Der Hund wird von anderen anders wahr genommen und in der Regel in Ruhe gelassen. Das hat den Vorteil, das unsichere Vierbeiner auch nicht so sehr von aufdringlichen Mitmenschen angefasst werden. 😉

Blau und Neongrün: Perfekte Kombi, finden wir!
Blau und Neongrün: Perfekte Kombi, finden wir!

Trotzdem hat es mich gestört, dass Moe so sehr einschüchternd aussah. Zudem war unser Maulkorb relativ schwer, obwohl er nur aus Plastik bestand – aber wie gesagt, für den Anfang war er absolut in Ordnung.

Nun bekam ich also die Möglichkeit, für Moe einen BUMAS Maulkorb* nach meinen Vorstellungen zu konfigurieren. Da das Unternehmen einen tollen Konfigurator auf der Website hat, mit dem man sich Schritt für Schritt „seinen“ Maulkorb zusammen stellen kann, geht das wirklich sehr leicht. Und aus der Sicht unseres Unternehmens muss ich mal ein Kompliment aussprechen: Der Konfigurator lässt sich sogar über IPhone & IPad bedienen – sehr gut! 🙂

Erstaunlicherweise hatte ich trotz der großen Wahlmöglichkeiten direkt meine Wunschkombi im Kopf: Neongrün und Blau sollte er werden. Ja, ich kenne den Spruch: Grün und Blau schmückt die Sau – aber mir persönlich gefallen die beiden Farben unheimlich gut, auch zusammen. Und im Übrigen laufe ich selber sehr gern in diesen beiden Farben herum. Was das jetzt über mich aussagt, sei dahin gestellt. 🙂

Gespannt war ich, ob die Farben im Konfigurator übereinstimmen würden mit dem Endergebnis.

Die Farben sehen super aus
Die Farben sehen super aus

Individuell ausgemessen

Schwieriger für mich gestaltete sich, wie erwartet, das Messen. Ich habe bestimmt 5 Mal ausgemessen, überlegt, nachgemessen. Irgendwie war ich wohl zu blöd dafür, obwohl die Anleitung eigentlich einfach war. Ich war mir echt unsicher und hoffte am Ende nur, alles richtig gemacht zu haben.

Und dann kam für mich die Überraschung: Man wird bei BUMAS nämlich nicht alleine gelassen. Ein paar Tage später kam eine Mail von einer netten Dame, die mich darum bat, noch einmal Fotos von Moe frontal und im Halbprofil zu machen, zusammen mit einem Maßband. Dieses sollte entsprechend mit einer Büroklammer fixiert sein. So konnte sie sehen, ob meine Messung passen könnte.

Zum Glück nochmal nachgemessen
Zum Glück nochmal nachgemessen

Und siehe da: Sie passte nicht. 🙂 Ich hätte nämlich glatt einen Umfang von 36 cm bestellt, was definitiv viel zu groß gewesen wäre. Nun sind wir bei einem Umfang von 34 gelandet und das passt bei Moes Schnuti wunderbar.

Durch das Foto konnte die nette Dame auch direkt sehen, dass es bei Moes Kopfform besser wäre, den Maulkorb anzuschrägen. Schwupps, ging unser Maulkorb in die Produktion und ich wartete gespannt.

Unser BUMAS Maulkorb: Ein paar Schrauben verstellt und los geht’s!

Als unser Maulkorb dann bei uns ankam (ca. 5 Tage später), war ich echt begeistert: Die Farben sind wirklich genauso wie ich es mir vorgestellt hatte. Durch die Biothane ist der Maulkorb sehr leicht und biegsam. Anscheinend hat er für Moe auch sehr gut gerochen (obwohl ich keinen Geruch feststellen konnte), sodass er ihn gleich abschleckte.

Trotz dessen, dass Moe an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt war, fingen wir auch bei dem BUMAS langsam an und bauten das Training wieder auf. Das klappte aber wirklich wunderbar. So konnte ich dann auch sehen, dass ich noch ein paar Schrauben verstellen musste. Der Kopfumfang war etwas zu knapp (ich habe es lieber etwas lockerer) und an den Seiten durfte es ruhig noch etwas enger.

Passt perfekt
Passt perfekt

Wenn der Maulkorb einige Zeit getragen wurde und final in der Einstellung bleiben darf, sollen die Schrauben durch den mitgelieferten Kleber noch fixiert werden, sodass sich nichts heraus drehen kann. Außerdem erhält man noch ein paar Schrauben, falls doch mal eine in der „Probezeit“ verloren gehen sollte.

Und dann konnte es losgehen! Der letzte Tierarztbesuch wurde selbstverständlich mit dem BUMAS Maulkorb absolviert und wir waren der Hingucker in der Praxis. 🙂 Moe hatte trotzdem seinen Freiraum, allerdings sieht er mit dem Maulkorb nicht so einschüchternd aus.

Da Biothane wasser- und reißfest ist sowie antibakteriell und sich wirklich schnell reinigen lässt, sieht der Maulkorb auch nach mehrmaligem Tragen aus wie neu. Die Farben sind nicht verblasst und ich denke, dass ihm auch die Ostsee nichts anhaben kann.

Leider konnten wir das verletzungsbedingt noch nicht ausprobieren. Shiva allerdings hatte bei ihrem Besuch bei uns auch einen BUMAS Maulkorb an, dieser durfte auch in der Ostsee plantschen und es gab keine Probleme. Zudem sind die Nieten rostfrei, sodass auch hier nichts passieren dürfte.

Das Wuschelmädchen mit dem BUMAS Maulkorb, Moe mit seinem alten, schwarzen
Das Wuschelmädchen mit dem BUMAS Maulkorb, Moe mit seinem alten, schwarzen

Fazit: BUMAS lohnt sich

Mein Fazit ist ganz klar: Wenn man dauerhaft nach einem schönen Maulkorb sucht, kommt man an BUMAS nicht vorbei. Der Preis ist ganz klar eine Hausnummer (unser lag bei 104,90€), allerdings ist der Maulkorb handgefertigt und man bekommt 2 Jahre Garantie.

In jedem Fall sollte man abwägen, wie häufig man den Korb tatsächlich nutzt – wenn dies nur selten der Fall ist, tut es sicher auch ein günstigeres Modell. Bei uns ist es einfach so, dass Moe seinen Maulkorb bei jedem Tierarztbesuch trägt, 3 Wochen lang hatte er den Korb sogar beim Schlafen an, da er nicht an seiner Kralle lecken sollte und auf Reisen kommt man immer wieder an den Punkt, wo ein Beißkorb einfach Pflicht ist.

Hecheln klappt, Leckerlies futtern auch
Hecheln klappt, Leckerlies futtern auch

Wir selber haben das in Berlin erlebt, wo man ohne Korb nicht Busfahren darf. Ebenso im Zug nach Sylt: Hier musste Moe auch die ganze Zeit einen Maulkorb tragen, da ist es dann gut, ein wirklich perfekt passendes und leichtes Exemplar am Hund zu haben.

Übrigens: Zusätzlich kann jeder BUMAS Maulkorb noch mit einem Stirnriemen und Anti-Gift Riemen ausgestattet werden. Hat man einen sensiblen Hund, kann der Nasenbereich mit Neopren ausgepolstert werden, was aber bei Moe nicht notwendig ist. Statt einem Klickverschluss aus Plastik kann auch eine Metallschnalle geordert werden.

Durch die Leichtigkeit des Materials fühlt sich der Hund nicht gestört, ebenso lässt er sich leicht transportieren. Moe kann mit dem Maulkorb ohne Probleme trinken und sich Leckerlies abholen, dazu passt ihm der Maulkorb perfekt.

Fazit: BUMAS lohnt sich
Fazit: BUMAS lohnt sich

Durch die Möglichkeit, sich selber einen Maulkorb von vorne bis hinten zu konfigurieren oder sich für ein Modell aus dem Shop zu entscheiden, sollte wirklich für jeden etwas dabei sein.

Wir sind glücklich, dass Moe mit seinem neuen Maulkorb so schnieke aussieht und freuen uns schon auf unsere Reisen in der nächsten Zeit. Denn der BUMAS, der kommt definitiv mit.

*in Kooperation mit BUMAS. Der Maulkorb wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

error: Content is protected !!