Hundehaare entfernen mit dem Dirt Devil

Als Nicole und ich uns damals nach einem Hund umschauten, war uns beiden vor allen Dingen 3 Dinge wichtig: Er sollte gesund sein, er sollte kein Kläffer sein und möglichst nicht haaren. Das Problem ist nur, wenn man sich erstmal in einen Hund verguckt hat, dann wird es schwer seinen Prinzipien treu zu bleiben. Und so ist es doch der zwar gesunde Hund geworden, der allerdings in Wohnung und Büro den Besuch anbellt und auch nicht gerade wenige Haare verliert.

Gegen Letzteres, Moes Haarausfall, haben wir mittlerweile allerdings 2 praktische Helfer gefunden, mit denen sich nicht nur effektiv Hundehaare vom Laminat/Teppich entfernen lassen, sondern sogar Moes Haarausfall etwas zu zähmen ist.

1. Dirt Devil Staubsaugeraufsatz

Anfangs war ich skeptisch, als ich vom Dirt Devil Staubsauger-Aufsatz hörte. Die Beschreibung klang einfach zu sehr nach Shopping-Sender, bei denen ja mitunter viele Produkte zur Entfernung von Hundehaaren angepriesen werden, aber nur wenige halten was sie versprechen: Hundehaare mühelos zu entfernen. Doch nachdem ich mir ein paar Kritiken zum Dirt Devil Staubsauger-Aufsatz durchgelesen habe und im Gegensatz zu einigen günstigen ebay-Imitaten nur Gutes las, bestellte ich den Aufsatz kurzerhand bei Schecker.

Nachdem sich auf dem Büroteppich bereits einige Hundehaare angesammelt hatten, die mit dem herkömmlichen Sauger nicht mehr aufzusaugen waren, testete ich den Dirt Devil auf gut 100m² und war begeistert! Die rotierenden Bürsten schaffen es tatsächlich, die Hundehaare vom Teppich zu lösen, so dass sie sich problemlos aufsaugen lassen. Wieviele Hundehaare sich bereits angesamelt hatten, merkte ich erst, nachdem ich fertig war.

Der Teppich war gleich mal wieder um ein paar Nuancen heller und der Staubsaugerbeutel bis oben hin voll. Übrigens: Wenn der Staubsauger nicht mehr richtig saugt, weil bspw. der Beutel voll ist, dann können die Bürsten auch nicht mehr ihre volle Kraft entfalten und nehmen die Hundehaare schlechter vom Teppich auf. Weitere Informationen gibt es bei Amazon*.

2. Furminator

Nachdem ich also die Hundehaare erfolgreich vom Teppich entfernent hatte, suchte ich nach etwas, um den Haarausfall von Moe etwas in den Griff zu bekommen und fand den FURMINATOR.

Mit dem Furminator* ist es echt leicht, abgestorbene Hundehaare herauszubürsten und das Unterfell auszudünnen, was bei Moe auf jeden Fall notwendig ist, da er schon bei 15 Grad und Sonne „ins Schwitzen kommt“. Da Moe sehr viel und dichtes Fell hat, kommt da bei 1-2 Mal bürsten die Woche schon ein mächtiger Berg an Hundehaaren zusammen. Die auf der Verpackung abgebildete Menge Hundehaare ist also keineswegs aus der Luft gegriffen.

Dank dem Furminator und der Dirt Devil Tierhaar Bodendüse müssen wir uns zumindest um die Problematik Hundehaare entfernen keine Gedanken mehr machen. Ich weiß, das klingt jetzt alles ein wenig nach Verkaufsshow, aber die beiden Geräte haben es wirklich in sich. Probiert es einfach mal aus. Wenn ihr online bestellt, dann habt ihr ja ein 14-tägiges Rückgaberecht und könnt es bei Nichtgefallen direkt zurückschicken.

*Affiliate-Link (Was ist das?)

Folge uns bei Pinterest

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Smart Scrubby von Hunter | Hundeblog Moe and Me
  2. Der Herbst ist eingezogen | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*