Hamburch, du komische Stadt

Hamburg du komische Stadt

Gefühlt führen wir aktuell ein absolutes Jetset-Leben. Wobei, ich denke, 3 Tage unterwegs machen noch keinen Star, oder? 🙂 Jedenfalls waren das Herrchen und ich am Freitag und Samstag auf dem Barcamp in Flensburg (wer das nicht kennt, sollte das unbedingt mal kennenlernen, lohnt sich! Bald ist das Barcamp in Kiel und wir sind definitiv wieder dabei.).

Und gestern waren wir in Hamburg. In der Stadt, die ich nicht ganz so prickelnd finde…

Zu Wasser und zu Land...
Zu Wasser und zu Land…

Mit dabei ein etwas fußlahmer Hund, ein ungern Autobahn-fahrendes Herrchen und natürlich ich, die mit gefühlt 300 Taschen (man muss ja auch alles dabei haben für den Fall, das…) für einen Tag vielleicht ein bisschen zu viel eingepackt hat. Aber ich wollte auf Fototour gehen, in der Zeit die das Herrchen für einen Geschäftstermin nutzte.

Hund geschnappt und die Rothenbaumchaussee in Hamburg hinunter gelaufen. Dabei sind mir (wieder mal) die für Hamburg typischen Dinge (aus meiner Sicht) aufgefallen:

Hamburg ist protzig

Protziges Hamburg
Protziges Hamburg

Zumindest einige Gebiete. Und einige Menschen. Was ich da schon erlebt und gesehen habe, ist echt spannend. Zugegeben, die Häuser sind wunderschön. Altbauten, wundervoll saniert und mit ihrem eigenen Charme.

Davor der klassische Porsche oder ein anderer, schicker Sportwagen. In den Gärten natürlich keine Bewohner, sondern nur die Gärtnerfirma. Muss schon fein sein, so zu wohnen…

Was ich aber absolut nicht leiden kann, ist die Arroganz so mancher Menschen. Und ganz häufig begegnet mir die in Hamburg, so auch dieses Mal wieder: Der Radweg war gesperrt, der Fußweg verkleinert. Vor der Baustelle stand also ein Schild, sehr groß und deutlich: Radfahrer bitte absteigen. Hält sich natürlich keiner dran. Und so wurden wir zweimal auf einem kurzen Stück weggeklingelt und konnten uns das eine Mal nur mit einem Hechtsprung in eine kleine Hecke retten, weil Moe und ich sonst umgefahren worden wären.

Wieso? Wieso hat dort keiner Zeit? Wobei, eigentlich weiß ich es. Großstädte sind hektisch, saugen die Energie auf und lassen die Leute aggressiv werden. Immerhin: Wir haben es überlebt und haben nur einen Schrecken abbekommen.

Hamburg ist schnieke

Oh ja, Hamburg kann auch so richtig schön. Wasser, Boote, nette Häuser, wundervolle Zäune: Wenn man sich umschaut, gibt es wunderschöne Ecken in Hamburg. Gerade die Ecke, in der wir waren, hatte ein schönes Flair und ich hätte alleine die zahlreichen Zäune stundenlang fotografieren können. Habe ich aber nicht. Ich habe mich wie so ein bekloppter Paparazzi gefühlt und wahrscheinlich habe ich auch genau so ausgesehen. 🙂

Hamburg ist schnieke
Hamburg ist schnieke

Hamburg ist dreckig

Trotz der absolut schnieken Ecke gibt es doch immer wieder Ecken, die einfach nur eklig sind. Auch wir haben (natürlich) so eine gefunden und uns wieder über die Menschen geärgert, die es nicht für nötig halten, ihren Müll anständig wegzuschmeißen.

Hamburg ist dreckig
Hamburg ist dreckig

Hamburg hat Natur

Das hat Hamburg wirklich, obwohl es eine Großstadt ist. Trotzdem gibt es Ecken, die herrlich grün sind, Enten können beobachtet werden und in den Parks lässt sich schön Spazieren gehen. Das Mufflon hat sich jedenfalls pudelwohl gefühlt und war begeistert am Schnüffeln.

Hamburg hat Natur
Hamburg hat Natur

Hamburg ist vielleicht gar nicht so doof wie ich dachte.

Anstrengend ist Hamburg. Zumindest für mich. Ich habe dort immer das Gefühl, dass mir meine ganze Energie allein durch den Straßenverkehr heraus gesaugt wird und der Rest schwindet dann unter den vielen, vielen Menschen. Ich bin einfach kein Typ für diese Stadt.

Auch Moe war total platt nach diesem Tag, wir sind zwar insgesamt nur eine 3/4 Stunde herum gelaufen (auch wegen seiner Verletzung) aber letztendlich hat uns das völlig ausgereicht.

Nature at its best
Nature at its best

Allerdings: Ich würde gerne noch mal in Ruhe, ohne Zeitdruck, nach Hamburg kommen und einfach die ganzen Kleinigkeiten fotografieren, die es dort gibt. Gegebenenfalls auch ohne Moe, denn obwohl ich denke, dass es ihm heute gefallen hat, war es doch ziemlich anstrengend für ihn.

Und da so viele meiner Lieblingsunternehmen in Hamburg ansässig sind, muss an dieser Stadt doch mehr dran sein, oder? 🙂

Safety first
Safety first

Kennt ihr Hamburg, seid ihr schon einmal da gewesen?

error: Content is protected !!