Gastbeitrag: Silvester mit Hund – Teil 9

Jippie! Es ist schon Dezember – und wir haben noch einen Beitrag zum Thema Silvester mit Hund. 🙂 Heute berichtet euch Shiva Wuschelmädchen, wie Silvester mit ihrem Frauli so ist. Viel Spaß!

Silvester – Gewitter

Dieses Schreckgespenst baute sich in Gedanken bei meinem Frauli immer mehr auf, seit ich eingezogen war und – zugegebener Maßen – vor allem und jedem erstmal Angst hatte. Ich zog im April 2012 ein, also lag Silvester in weiter Ferne. Aber was tun wegen Gewittern? Davor war man nie sicher.

IMG_8682Tja, Frauli merkte schnell, dass ich zu Überraschungen neige. Ich liebe es nämlich an Kausächelchen rumzunagen und Kauen beansprucht mich so sehr, dass ich meine Ängste abbaue. Also hat Frauli mir so harte Kekse oder Kaustangen oder ein Megarinderohr gegeben und das komplett mit einer Bachblütenmischung gegen Angst bestrichen.

War also die Luft gewittrig, hab ich einen Ochsenziemer bekommen, der präpariert war. War Frauli nicht anwesend, hat sie mich über den Hundemonitor beobachtet und konnte mich auch ansprechen, aber das war nie nötig, weil ich so entspannt war.

Nun näherte sich Silvester. Ich bekam zusätzlich diese leckeren kleinen Kügelchen morgens, mittags, abends. Alles easy! Am Silvesterabend war große Party angesagt, erst feierte ich mit der Familie und Verwandtschaft und dann machte Frauli einen Actionfilm an und guckte ihn nicht mal.

Naja, mir war es egal, ich hab meinen Ochsenziemer in meiner Box vertilgt und mir war alles andere egal. Vielleicht hab ich mich gewundert, warum es in diesem Film so oft knallt und kracht, aber da Frauli öfter solche Filme guckt bin ich es ja gewohnt, dass immer irgendwo mal was scheppert und knallt.

Ich bin mal gespannt, mit welchen Leckereien sie dieses Jahr auffährt, wenn Silvester vor der Tür steht. Die letzten 3 Silvester meines Lebens waren jedenfalls sehr entspannt und easy. Vielleicht bekomme ich diesmal was vom Raclette ab… ich hoffe es. *schmackofatz*

Seit dem Sommer lebe ich ja bei Fraulis Eltern – also mit Frauli zusammen und das ist eine superruhige Gegend. Von dem her bringe ich die besten Voraussetzungen für kuschlige und gemütliche Winterabende mit. Ich freu mich schon drauf!

Flauschige Umpfötelung
Shiva Wuschelmädchen

Schnee

Liebe Shiva & Frauli, vielen Dank für euren tollen Artikel! Leider kann Moe sehr gut zwischen Fernseher und draußen unterscheiden. Aber wenn ihr jetzt in eine ruhige Gegend gezogen seid, wird das ja bestimmt entspannt für euch alle! 🙂 Und die Idee, das Kau-Naschi mit Bachblüten-Tropfen zu bestreichen, das machen wir euch in jedem Fall nach. Danke für den Tipp!

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

1 Gedanke zu „Gastbeitrag: Silvester mit Hund – Teil 9“

  1. Oh, danke liebe Shiva, dass du uns daran teilhaben lässt, wie dir dein Frauchen Silvester schmackhaft macht. Meine zweibeinerin ist auch auf der Suche nach einem riesigen Kausnack den ich nur an diesem Abend bekomme. Leider bin ich bei den Kausachen sehr heikel. Keine leichte Aufgabe für Frauchen, das richitge zu finden.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    Euch drücken wir natürich die Daumen, dass diese Silverster auch so entspannt verläuft.




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*