Frühjahrsputz mit Swiffer

Das XXL Duster Staubmagnet Kit
Das XXL Duster Staubmagnet Kit

Ich oute mich jetzt mal (Sorry Mama!): Im Haushalt bin ich richtig faul. Bei mir sieht es oft chaotisch aus und ja, manchmal ist es eben auch ein bisschen staubig. Hundehaare liegen auch oft rum, ist doch logisch, wenn Moe so viel Fell hat. Da verteilt sich das Fell eben auch gerecht in der Wohnung.

Mit unserem neuen Staubsauger ist der Ehrgeiz ein kleines bisschen größer geworden, die Wohnung sauber zu halten und Swiffer unterstützt uns jetzt auch dabei. Die nachfolgenden Produkte wurden uns von Procter & Gamble zur Verfügung gestellt und wir haben sie ausgiebig getestet.

Der Swiffer Bodenstab und der Duster Staubmagnet
Der Swiffer Bodenstab und der Duster Staubmagnet

Der XXL Duster Staubmagnet

Mein neuer Lieblingshelfer. Ich finde Staubwischen soooo doof. Mich nervt es einfach extrem, mit einem Lappen durch die Wohnung zu rennen und abzustauben. Irgendwie gibt es doch nettere Sachen, oder? Vor allem komme ich an unsere Deckenlampen aus dem Stand nicht ran, an die Regale auch nicht und ausräumen muss man die ganze Vitrine auch noch.

Es wird wohl deutlich. Ich und Staubwischen – och nö. Ich war gespannt, ob mich der Duster Staubmagnet mehr motivieren kann. Der Stab ist 90 cm lang, wenn er komplett ausgefahren ist. Auf den Stabkopf kommt ein Staubmagnet-Tuch. Das Zusammenbauen klappt superleicht und es kann sofort losgehen. Kurz das Staubtuch aufplustern und ran geht es an den Staub.

Toll ist, das ich an die Deckenlampen, Türzargen etc. ohne Hocker dran komme. Das obere Teil lässt sich im 90° Winkel abknicken, was gerade bei Türen und Lampen sehr hilfreich ist. Aber das Beste: ich faule Socke konnte in meiner Vitrine wunderbar außen um die Gläser herum putzen OHNE das ich den Schrank ausräumen musste und OHNE das etwas zu Bruch ging. Das ist vielleicht nicht unbedingt gründlich, aber für mich reicht es aus. 🙂

Mit dem Duster Staubmagnet lässt sich prima durch die Wohnung wirbeln und ich bin mit einem Tuch auch gut zurecht gekommen. Klar sieht das danach aus wie Sau, aber ich habe es zum Testen mal geschüttelt – der Dreck bleibt haften. Also: Daumen hoch dafür! Zudem kommt es ohne irgendwelche Reinigungsmittel aus und ist damit ungefährlich für Kleinkinder und Hunde.

Der Swiffer Bodenstab mit Anti-Staub-Tüchern

Der Bodenstab kommt im Set mit 2 Staubtüchern. Auch er lässt sich durch ein Klick-System super leicht montieren und ist sofort startklar. Die Tücher werden einfach oben eingeklemmt und der Schmutz bleibt in ihnen haften – so wie bei dem Staubmagnet. Ebenso kommen auch die Bodenwischtücher ohne Reinigungsmittel aus, was gut für Hund und Kind ist.

Leider hat mich der Bodenstab gar nicht überzeugt. Hauptsächlich soll er wohl für die Reinigung unter dem Sofa oder für das Bad sein. Durch die Länge und die schmale Form kommt der Bodenstab auch wirklich gut unter dem Sofa an.

Aber: Wir haben einen unversiegelten Dielenboden. Das bedeutet, dass das Staubtuch, weil es so fein ist, an jedem kleinen Holzstück hängen bleibt und ich dann letztendlich mehr damit zu tun hatte, das Staubtuch aus dem Holz zu holen, als das ich den Boden wirklich sauber gemacht hätte. Diese Probleme hatte ich mit einem normalen Wischtuch bisher nicht.

Außerdem ist der Bodenstab mit den trockenen Staubtüchern für mich allenfalls eine Ergänzung, ich wische lieber einmal nebelfeucht durch. Aber das ist nur meine persönliche Einstellung.

Fazit

Aus mir wird wohl nie eine Putzfee werden. Aber in Zukunft ist es dank dem Duster Staubmagnet nicht mehr ganz so schlimm, zum Feudel zu greifen. Statt den Bodenstab zu nutzen, setzen wir weiterhin auf unseren Staubsauger + feucht durchwischen.

Welche Produkte nutzt ihr? Und viel wichtiger: Seid ihr auch solche Putzmuffel? 🙂

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

4 Gedanken zu „Frühjahrsputz mit Swiffer“

  1. Urgs !!!
    Ja wir geben es zu – unser Frauchen ist auch nicht die super Putzfee.
    Aufgeräumt JA – …. frisch gewischt oder so, das Zweibeiner vom Boden essen können – NEIN ! 😉

    Dafür haben wir aber einen super tollen Tierhaarsauer von Dyson 🙂 und im Anschluss wird dann feucht gewischt :).
    Staubwischen macht Frauli 1 x im Monat mit einem feuchten Lappen (da hat man länger Ruhe, denkt sie) ;-).

    Wuff, Deco + Pippa




    0
  2. Bei uns wird schon ziemlich viel geputzt … was aber auch daran liegt, dass wir zu viel Platz haben und dass die Hunde bei uns die großen Räume ja auch oft zum Toben nutzen dürfen!
    Ich nutze schon seit wir Dingo hatten einen Rainbow-Staubsauger (saugt auch direkt ins Wasser) und habe den dann durch einen Dampfsauger ergänzt. So kann ich jetzt saugen und wischen in einem Schritt erledigen. Aber so gründlich wird bei uns nur 1- 2x pro Woche geputzt.
    Für die tägliche Reinigung muss das Staubsaugen und -wischen und nebelfeucht durchwischen reichen.

    Ich freue mich, dass ihr mit dem Staubmagnet gut zurecht kommt … damit habe ich auch schon geliebäugelt … bin aber bis jetzt immer beim feuchten Mikrofasertuch geblieben. Jetzt werde ich es doch mal probieren.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara




    0
  3. Ich gestehe, ich bin auch ein Putzmuffel. Was gar nicht so leicht ist mit Hund und Kindern im Haus. Bei mir kommt der Staubsauger täglich zum Einsatz und zur gründlichen Reinigung wische ich einmal die Woche nass durch. Ein kleiner Tipp am Rande, Staubwischen funktioniert super beim telefonieren!!!

    Von Swiffer habe ich nur einmal den Bodenwischer ausprobiert. War aber nicht mein Ding, denn das Sofa und den Teppich muss ich trotdem mit dem Staubsauger bearbeiten.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0
  4. Ich finde ja bei uns wird viel zu selten geputzt. Dabei biete ich mich immer an zu helfen. Ich leere den Eimer mit dem Wischwasser, ich räume den Lappen weg, ich jage den Staubsauger durch die Wohnung…
    Liebe Grüße
    Lotta




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*