Sie hat es getan. | Wir haben eine Roll-Leine gekauft.

Flexi-Leine warum notwendig

Ich höre die Schnappatmung bis hierhin – du kannst also aufhören. Ja, ich habe eine Roll-Leine gekauft, eine Flexi-Leine. Das Schlimmste unter Hundebesitzern, das unaussprechliche Ding.

Das, was sich nur alte Menschen zulegen, die ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle haben.

Jepp, dieses Ding gehört nun wieder in unseren Hausstand.

Du fragst dich zurecht: WIE KONNTE DAS NUR PASSIEREN? Ich erklär es dir. Nimm dir einen Kaffee und setz dich.

Flexi-Leine warum notwendig
Die größte Pest der Welt.

Warum Roll-Leinen die größte Pest der Welt sind.

Roll-Leinen, meist von der Marke Flexi, sollen Hundebesitzern das Leben erleichtern. Stimmt auch. Die Hunde laufen frei und man selbst hängt hinten dran. Aber eben nicht so schlimm, wie wenn man von einer Lederleine übers Pflaster gezogen wird, sondern eher so ganz smooth. Rentnertempo.

Leider vergisst der ein oder andere, dass das Ding eine Bremse hat. Und das ist so wie beim Autofahren: Am besten VOR der Gefahr bremsen. Nicht erst, wenn der Unfall schon passiert ist.

Und, ganz wichtig: Mit der Bremse bremsen. Nicht mit der Hand, nicht mit dem Fuß. Tut nämlich weh, so eine Roll-Leinen-Verbrennung.

Flexi-Leine warum notwendig
Unterwegs mit unserer neuen Lieblingsleine.

Flexi-Leinen sind die Pest der Welt, weil jeder Hinz und Kunz sie kaufen darf. Ähnlich wie einen Hund. Dumm eben, dass diese Leinen oftmals 5-7 Meter lang sind und damit so ziemlich alles passieren kann – wenn der Halter besagter Leine diese nicht unter Kontrolle hat (und seinen Vierbeiner meist auch nicht, nur am Rande erwähnt).

Wir hatten schon mal so eine Roll-Leine. 7 Meter. Ganz tolles Teil. So toll, dass ich es nach 3 Wochen spendete, weil ich 1. Moe damit gar nicht steuern konnte und ordentlich Verwirrung stiftete und 2. ich mir beim Radfahren ordentlich die Wade aufgeschlitzt hatte – Moe war irgendwie anders gelaufen als geplant und meine Wade war im Weg. Tja nu.

Und nun haben wir wieder so ein gefährliches Mist-Ding.

Warum Moe eine Flexi-Leine brauchte.

Ich bin also gute 6 Jahre ohne Flexi-Leine ausgekommen und war mir sicher, ich habe auch so alles nicht im Griff. Ich brauche diese Roll-Leine nicht, komme damit nicht klar – basta.

Und dann kam unsere Reise. Und immer wieder Orte, an denen ich Moe gerne eeetwas mehr Bewegungsfreiheit zugestanden hätte, aber die 2 Meter Leine dann doch zu kurz war. Freilauf ging nicht, denn, wie du dir vorstellen kannst: Wenn ich neu an einem Ort bin, kann ich einfach nicht erfassen, was da so los ist. Ob da mal eben ein Rentier von rechts nach links läuft oder sonst was.

Flexi-Leine warum notwendig
Natürlich rennt Moe am Liebsten frei herum!

Moe ist ein Jagdhund. Daraus habe ich nie ein Geheimnis gemacht. Trotzdem darf er in den Freilauf, wenn alles soweit sicher ist oder ich das Gefühl habe: Heute ist ein guter Tag, ich kann ihn abrufen (oder wir am Strand unterwegs sind).

Es gibt aber eben diese „Vielleicht“-Tage. Und an diesen „Vielleicht“-Tagen, nun – da wäre ein bisschen mehr Bewegungsfreiraum für uns beide eine tolle Sache. Ich bin sicher, du weißt, wovon ich rede.

Moe geht gut an der Leine. Mittlerweile geht er langsamer, er zieht selten. Ich wollte die Roll-Leine nicht für jeden Tag. Moe soll seinen Freilauf  bekommen. Ich wollte sie für die Tage, an denen es sonst schlicht nicht möglich wäre, das jeder mal ein bisschen vor sich hindüdelt.

Und vor uns hindüdeln – das können wir ganz besonders gut.

Und warum keine Schleppleine?

Ganz einfach: Wir haben doch eine. Ich nutze sie tatsächlich auch – um Moe an BABA festzumachen. Allerdings ist das auch schon die einzige Daseinsberechtigung für die Schlepp.

Ich mag es nicht, wie die Schleppleine hinter mir herschleift, wenn ich sie nicht alle 10 Sekunden einsammle. Ich hasse es,  ständig darüber zu stolpern – das kann ich auch ohne Hilfe der Schleppleine, ganz allein.

Ich mag den Modder nicht an meinen Händen haben. Ich mag nicht deswegen Handschuhe anziehen müssen, um den Modder NICHT an meinen Händen zu haben.

Flexi-Leine warum notwendig
Schleppleinen sind auch Mist.

Ich mag nicht zum 12 Mal die Schleppleine unter Moes Pipi hervorziehen müssen, weil ich nicht schnell genug geschaltet habe. Ich mag einfach nicht.

Deswegen die Roll-Leine.

Wahrscheinlich fallen mir im Laufe der Zeit noch unzählige, weitere Gründe dafür ein, warum eine Flexi-Leine manchmal berechtigt sein kann. Und wenn nicht?

Nun, dann habe ich es immerhin ein weiteres Mal probiert – und irgendjemand freut sich bestimmt auch über eine gebrauchte Roll-Leine.

error: Content is protected !!