Ein Jahr Hundespaß

Seit dem Einzug von Moe ist jetzt tatsächlich schon ein ganzes Jahr vergangen. Zeit also, das letzte Jahr mal Revue passieren zu lassen.

Unser anfangs schüchterner, „kleiner“ Hund hat sich prächtig entwickelt. Er ist mittlerweile so gut wie durch mit der Pubertät und auch wesentlich souveräner im Umgang mit anderen Hunden. Nur Rüden kann er meist nicht so gut leiden. Ich sehe es noch vor mir, wie er mit seinem Spongebob-Kissen, das er heiß und innig geliebt hat und seinem Bällchen bei uns eingezogen ist.  Das war dann auch ein sehr trauriger Tag für Moe, als wir sein mittlerweile schon x-mal geflicktes Kissen der Mülltonne übergeben mussten. Diese traurigen Augen zu ertragen war schon schlimm…

Mittlerweile hat er aber eine ganze Menge Spielzeug, trotzdem spielt er am liebsten Ball oder schüttelt seinen „Plüschi“, ein Stoffhäschen. Plüschi hat auch schon eine Menge durchmachen müssen, ich hoffe aber, das der noch ein bisschen hält.

Ich erinnere mich auch daran, wie Moe gerne mal was zerpflückt. Einmal musste auch tatsächlich ein neues Buch von mir dran glauben, bei dem er meinte, er könnte mal eine Ecke rausfressen weil ich das ja nicht merken würde. Danach hat er es aber nicht wieder getan, ich vermute, der böse Blick meinerseits hat ausgereicht.

Manche Hundetrainer meinen ja auch, das Hunde kein schlechtes Gewissen haben, da es soetwas in der Natur nicht gibt. Ich denke aber, das viele, die einen Hund besitzen, da ganz andere Erfahrungswerte haben. Wir merken es zumindest, wenn wir heimkommen und Moe was angestellt hat. Ohne das wir überhaupt gesehen haben, was passiert ist, verkrümelt sich unser Kleiner dann unter den Küchentisch und wartet ab, was passiert. Meist ist es aber nur eine Socke aus dem Wäschekorb, die zerkaut wurde, es war aber auch schon ein 20-Euro Schein und eine Fleischverpackung, letztere hatte er sich aus dem Mülleimer geholt.

An manche Momente werde ich mich wahrscheinlich auch ein Leben lang erinnern und darüber lachen. So zum Beispiel an den einen Abend, als Bettgehzeit war und ich noch Licht anhatte, um zu lesen. Plötzlich packte Moe seine Decke und zog ins Wohnzimmer um! Oder seine ersten Schwimmversuche, die ja auch zu niedlich waren. Mittlerweile schwimmt er wie ein Weltmeister, sogar ein bisschen tauchen kann er. Ich habe das Gefühl, das Wasser absolut sein Element ist.

Mein kleiner Schatz, ich freue mich auf noch ganz viele Abenteuer und lustige Erlebnisse mit dir!Und ich verspreche dir, das ich dir irgendwann mal ein neues Spongebob-Kissen kaufe. Pfote drauf!

Erster Eindruck von Moe
Moes "Bewerbungsfoto" bei uns
Erstes Treffen mit Moe
Sein Probetag bei uns
Jetzt gehört er zu uns
Ich lass dich nicht mehr gehen...
Wir sind ein tolles Team
Du bist einfach der Beste!

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*