Die Flexi-Leine

Wir sind jetzt Besitzer einer hübschen blauen Flexi-Leine mit Softgriff. Diese kam heute morgen mit der Post und wurde natürlich auch gleich ausprobiert.

Erstmal vorneweg: ich habe nicht vor, die Flexi-Leine täglich zu benutzen. Sie ist meines Erachtens nicht dafür geeignet, dem Hund Leinenführigkeit beizubringen, aber sie hat durchaus Vorteile.

Normalerweise bin ich mit Moe mit einer normalen, längenverstellbaren Leder-oder Nylonleine unterwegs, je nachdem wo es hingeht. Die Lederleine ist allerdings mein Favorit, da sie schön in der Hand liegt und wenig Verletzungsgefahr für den Halter von ihr ausgeht.

Meine Überlegung, eine Flexi-Leine zu kaufen, war Folgende: wir haben hier einen Wanderweg, der zum Strand führt, auf dem dann und wann auch mal ein Auto unterwegs ist. Moe ist zu ca. 70-90% Prozent abrufbar, je nach Tagesform. Trotzdem habe ich meist kein gutes Gefühl, ihn dort frei laufen zu lassen, möchte ihm aber dennoch die Möglichkeit geben, sich mal frei bewegen zu dürfen. Auch auf dem Deich wird es zur Hauptsaison nicht gerne gesehen wenn der Hund frei läuft. Zudem dachte ich mir, dass es beim Fahrrad fahren mit Flexi sicherer wäre wenn Moe zwischendrin mal ins Gebüsch zieht und ich die Lederleine in solch einer Situation fallen lassen müsste.

Die Fahrradtour konnte/wollte ich heute bei dem Wetter nicht ausprobieren, aber einen einstündigen Spaziergang haben wir mit der Flexi gemacht.

Moe hat die Leine (7 m) nur ein einziges Mal in seiner ganzen Länge ausprobiert, als er einem Leckerchen nachgejagt ist. Zudem war er zunächst irritiert wegen des komischen Geräuschs der Leine. Da ich die Leine am Geschirr befestigt habe, hatte ich auch das Gefühl, ich könnte ihn nicht gut in eine bestimmte Richtung dirigieren, da aber die Flexi einen ständigen Zug ausübt, wollte ich sie nicht ins Halsband einhaken. Außerdem ist der Griff für meine Kinderhände fast zu groß und ich muss mich anstrengen um die Leine wirklich fest zu halten. Wahrscheinlich ist aber auch das eine Übungssache.

Generell denke ich das wir die Flexi schon dann und wann nutzen werden, beispielsweise auch auf Inlinertouren, aber eben nicht als normalen Leinenersatz.

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*