Der Tierarztbesuch

Neulich war es mal wieder soweit: wir mussten mit Moe zum Tierarzt. Das ist natürlich nicht nur für uns sehr lästig, sondern auch für unseren Kleinen, da Moe dank eines nicht so sympathischen Ersatztierarzt mittlerweile schon ein Problem mit dem Behandlungstisch hat.

Dieses Mal waren es gleich mehrere Wehwehchen, die uns Sorgen machten. Zum Einen hatte Moe erneut viele Schuppen auf dem hinteren Rücken und an der Schwanzwurzel bekommen, zum Anderen hatte er eine wunde Stelle am Hals, kleinere blutige Stellen am unteren Rücken wo er sich wohl gebissen hatte und brüchige Krallen. Ich vermutete, dass es eventuell am Futter liegen könnte, obwohl wir das seit langer Zeit füttern und es Moe bisher immer bekommen war.

Beim Tierarzt angekommen, musste der Kleine dann wieder auf den gefürchteten Tisch und der Tierarzt stellte vorne am Hals ein Ekzem fest. Gegen die brüchigen Krallen bekamen wir Vitamintabletten und Moe wurde zusätzlich noch Blut angenommen, da der Tierarzt prüfen wollte, ob er eventuell unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden würde. Nach einem Test im Labor bekamen wir ein paar Tage später allerdings die Nachricht, das Moe in der Hinsicht gesund sein würde.

Nach dem Blutabnehmen kam dann der für uns und Moe sicher schlimmste und unangenehmste Teil: ihm wurden die Analdrüsen ausgedrückt. Uns war überhaupt nicht bewusst gewesen das er auch darunter leiden könnte. Moe tat mir wahnsinnig leid, es muss extrem unangenehm gewesen sein, so wie er gewinselt und gejault hat. Wir konnten ihn zu dritt gerade so festhalten.

Im Dezember müssen wir leider zur Nachkontrolle, ich hoffe, dass dieses Mal alles in Ordnung ist, zumindest was die Analdrüsen betrifft. Uns wurde nämlich auch gesagt, dass das ein wiederkehrendes Problem werden kann.

Leider hat sich bei Moes Schuppen nicht viel getan. Die Vitamintabletten geben wir jetzt seit drei Wochen, sein Fell ist auch schön weich geworden aber die Schuppen und die blutigen Stellen sind immer noch da. Diesbezüglich müssen wir also auf jeden Fall wieder hin.

Falls einer von euch eine Idee hat, was wir gegen diese lästigen Schuppen noch unternehmen könnten, schreibt mir doch bitte. Wir haben bisher Lachsöl (vom Tierarzt), Dieselöl und diese Vitamintabletten ausprobiert, nichts hat richtig geholfen…

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*