Der Leuchtball für Hunde: Das perfekte Spielzeug für den Abendspaziergang?

Nachdem wir den Leuchtball für Hunde nun schon über ein halbes Jahr im Einsatz haben, wird es heute mal Zeit, einen Blogartikel über den Leuchtball zu schreiben.

Zunächst ein paar Basisdaten:

Mit vollem Namen heißt der Leuchtball Meteorlight K-9 – L.E.D. Dog Ball und ist von der Firma Nite IZE. Er ist aus Vollgummi, leuchtet dank seiner LED-Technik sehr gut im Dunkeln und wird von 2  kleinen Knopfzellen(3V Lithium 2016) mit Strom versorgt, die auch dafür sorgen, dass die gesamte Leuchtapparatur nicht größer als ein 2 Euro Stück ist (in der Höhe vielleicht 1 cm). Über einen Gummistopfen lässt sich der Leuchtball öffnen und die LED-Leuchte herausnehmen. Er sorgt außerdem dafür, dass der Ball wasserdicht ist und auch im Wasser schwimmt. Dadurch, dass der Leuchtball für Hunde aus Vollgummi ist, ist er zwar etwas schwerer, liegt aber mit 6,5 cm Durchmesser sehr gut in der Hand.

Der Leuchtball beim Abendspaziergang

Von der Leuchtkraft bin ich auch heute noch immer wieder begeistert. Das weiße Gummi wird dank dieser kleinen LED-Leuchte in ein kräftiges Blau gefärbt (ist in insgesamt 4 Farben verfügbar), dadurch ist der Ball sogar auf weitere Strecken noch sehr gut erkennbar. Passanten werden sich bestimmt das ein oder andere Mal gewundert haben, was denn dort mit dieser unglaublichen Geschwindigkleit und Leuchtkraft durch die Gegend fliegt. Er macht also seinem Namen als Meteorlight K9 alle Ehre. Außerdem sei noch positiv erwähnt, dass der Ball sehr robust ist, zumindest was Moes Zähne angeht, die bisher sonst an fast jedem Hundespielzeug ihre Spuren hinterlassen haben, hier aber nicht.

Wunderdogs

Zu den verbesserungswürdigen Eigenschaften des Leuchtballs:
Leider musste ich bereits einmal nach dem Leuchtapparat suchen, da der Gummistöpsel beim Aufprall auf den Kiesweg (also nichtmal Beton) wegflog und somit auch die LED-Leuchte herausfiel.  Zum Glück ging die Leuchte nicht aus, sonst hätte ich mich wohl dumm und dämlich suchen können, den Stopfen fand ich aber erst am nächsten Tag.

Was die Wassertauglichkeit angeht, sollte NITE IZE unbedingt noch etwas nachbessern. Zwar wird in der Anleitung beschrieben, dass der Hunde Leuchtball nach jeden Kontakt mit Wasser geöffnet und der Leuchtapparat zum Trocken auseinandergenommen werden sollte, allerdings reicht manchmal schon der Abendtau auf der Wiese oder Moes Hundesabber aus, damit der Ball nicht mehr richtig funktioniert, er sich also entweder nicht ein- oder ausschalten lässt.

Zu guter Letzt will ich nochmal auf die Batterielaufzeit des Balls eingehen:
Beim ersten Satz Batterien war ich ziemlich enttäuscht, da ich ja wusste dass LED-Leuchten nur sehr wenig Strom verbrauchen. Trotzdem war nach ca. 10 mal Spielen die Batterie leer. Der zweite Satz Batterien hält nun schon eine Weile länger, aber als es darum ging neue Batterien zu kaufen, fiel Nicole und mir doch die glatt die Kinnlade runter als wir im Baumarkt den Preis lasen. 7,95 € sollten 2 Batterien mit der entsprechenden Typenbezeichnung kosten, wofür ich ja fast schon wieder einen neuen Ball bekäme. Nach mehrmaligem Fragen bei unserem Futterhaus des Vertrauens hatten wir allerdings Glück und konnten ein paar Batterien direkt von NITE IZE für 1,99 € ergattern. Ansonsten kann der Leuchtball schnell mal ins Geld gehen.

Fazit: Der Leuchtball von NITE IZE ist seine ca. 12 Euro auf jeden Fall wert, da es derzeit keine besseren Modelle am Markt gibt. Ich würde ihn jedem Hundebesitzer für den abendlichen Spaziergang empfehlen, allerdings mit den oben genannten Einschränkungen. Wenn ihr euch selbst ein Bild von dem Ball machen wollt, dann könnt ihr den unter anderem bei Schecker bestellen (Ersatzbatterien nicht vergessen).

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

2 Gedanken zu „Der Leuchtball für Hunde: Das perfekte Spielzeug für den Abendspaziergang?“

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Unser neuer Leuchtball: Der Yukon von Hunter | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*