Der Herbst ist eingezogen

Der Herbst ist endlich da. Wobei – die Temperaturen sind für Anfang November doch ungewöhnlich mild. Trotzdem merkt man Moe den Herbst an, ich sag nur: Fellwechsel.

Was wir in dieser Zeit nicht alles unternehmen um den herumfliegenden Fellmassen irgendwie Herr zu werden. Staubsaugen können wir fast täglich. Außerdem den Furminator benutzen, um die losen Haare auszukämmen. Lachsöl und Biotin ins Futter. Hilft alles nur so ein bisschen. Aus Moes Fell kann ich mir bald einen Schal stricken.

Wenigstens ist es draußen wunderschön. Das Licht, das Laub, alles ist irgendwie golden und wirkt verzaubert.

Neulich wurden wir von dem Futalis-Team gefragt, ob wir Lust haben, unsere Herbst- und Wintertipps mit euch zu teilen. Haben wir gerne gemacht.

Außerdem wurde eine Infografik bereitgestellt, damit ihr alle Tipps in einer Liste habt. Habt ihr auch ein paar Tipps für den Herbst, die hier noch nicht erwähnt sind? Habt ihr Lieblingsspiele für draußen?

Herbst- und Wintertipps für Hunde

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

2 Gedanken zu „Der Herbst ist eingezogen“

  1. Ich finde die Aufarbeitung echt toll gemacht – das Bild ist prima. Ich muss zugeben, dass meiste davon ist für mich völlig normal und nichts Neues, aber ich finde es wichtig, besonders für Leute, die noch nicht so lange einen Hund haben 🙂
    Bei mir ist besonders jetzt immer ein kleines „Notfall-Set“ in der Handtasche, mit einer kleinen Stirnlampe für mich, reflektierenden Halstüchern für die Hunde und einem Mikrofasertuch – denn leider ist es mir schon öfter passiert, dass ich mit den Hunden doch länger unterwegs war als geplant und dann nicht mehr im hellen heimkam … oder erst später von einem Besuch loskam. Da ist es gut, wenn die Herbstbeleuchtung nicht nur daheim liegt, sondern auch in einfacher Form griffbereit dabei ist.

    Auch das mit dem abduschen haben wir schon lange abgeschafft – bei uns werden die Hunde nach (fast) jedem Spaziergang mit diesen tollen Autowaschlappen (die mit den langen Zotteln) abgewischt – da kommt massig Dreck und Staub runter und seit wir das machen, hatten wir keine Probleme mehr mit den Grasmilben.

    Kann bzw. darf ich das Bild teilen?!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara




    0
    • Hi liebe Isabella,

      das stimmt, nicht jeder Tipp ist geeignet für jeden Hundehalter. Moe wird auch maximal zwei Mal im Jahr so richtig geduscht, vor allem am Ende des Sommers, wenn er oft im Meer schwimmen war, damit der ganze restliche Sand und das Salz komplett aus dem Fell verschwinden. Manchmal ist er auch im Frühjahr beim Fellwechsel so staubig, das ich ihn mal abdusche.
      Die Idee mit dem Notfall-Set finde ich super. Da bin ich echt schlampig organisiert und habe außer Schietbüddeln und Leckerlis meist nichts dabei… 🙂

      Die Grafik kannst du gerne einbinden, die findest du unter diesem Link hier http://futalis.de/blog/herbst-und-wintertipps-fuer-hunde/. Ganz unten steht der Quellcode, den du einbinden kannst.

      Liebe Grüße,
      Nicole




      0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*