Dänemark mit Hund – Teil 4

Oh man, was ist das hier nur für ein Sauwetter. Es regnet schon den ganzen Tag, der Himmel ist grau und die Fotos sehen auch alle doof aus. Trotzdem: wir hatten für heute einen Ausflug geplant und den wollten wir machen. Unsere erste Station war das Wikingermuseum in Bork Havn. Obwohl das Herrchen und ich internetaffin sind, haben wir nicht geschaut, ob das Museum überhaupt geöffnet hat. Hatte es nicht. Wir haben euch trotzdem ein Foto von außen mitgebracht.

WikingerdorfSchade, das hätte ich sehr gerne gesehen. Aber dafür müssen wir wohl mal im Frühjahr wieder kommen, verständlich, dass es bei dieser Jahreszeit geschlossen hat. Weiter ging es, an den Hafen von Bork. Dort gab es außer Ufer, einem See und einem großen Stein auch nicht viel zu sehen.

Naja, das stimmt auch nicht so ganz. Immerhin gab es dort noch eine Reihe mit hochmodernen Hausbooten, die sehr interessant aussahen und eine Katze. Die war allerdings so schnell, dass ich sie nicht fotografieren konnte. Moe wollte gleich hinterher. 🙂

Hausboote

Aber ihr seht schon: das Wetter ist so trüb und eklig, das keine vernünftigen Fotos entstehen können. Dementsprechend sind wir auch schnell wieder heim gefahren, damit Moe noch eine Runde mit uns am Strand drehen konnte. Wir hoffen jetzt einfach, dass es morgen zumindest wieder trocken wird. Drückt uns die Daumen und Pfoten.

Wir haben auch noch ein anderes Anliegen an euch: Seit dem 01.01.2015 gibt es einen neuen Hundeblog und zwar von der lieben Rebecca und ihrem Mops Molly. Schaut doch mal rein! Die beiden freuen sich gerade jetzt in der Anfangsphase über viele neue Leser und liebe Kommentare.

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

7 Gedanken zu „Dänemark mit Hund – Teil 4“

  1. Wie, das Hausboot ist echt todschick…
    Wir finden an der See ist trübes Wetter gar nicht schlimm. Zwar werden die Fotos nicht brillant, aber die Stimmung ist immer gut. Einfach laufen und aufs Meer sehen. Für uns immer schön.

    Noch einen schönen Urlaub und die Seite schauen wir uns aufhelfen Fall an

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
    • Da hast du Recht, Sabine, trübes Wetter ist eigentlich nicht schlimm. Aber dieser Nieselregen und die Kälte, das macht es dann unangenehm, auch für den Hund. Wir werden trotzdem das Beste daraus machen. 🙂

      Liebe Grüße!




      0
      • Das stimmt natürlich. Wünsche Euch schöne trockene Tage

        Viele liebe Grüße
        Sabine mit Socke




        0
  2. Eure Dänemarkbeiträge sind so toll und die Bilder echt schön.
    Ich kann mir vorstellen, dass ihr trotz Regen Spaß zusammen habt. War im Sommer mit den 2-beinern das erste Mal auf Korsika und das war sicherlich genau so toll wie Euer Urlaub jetzt.
    Lasst Euch die Laune nicht verderben und machts Euch schön!

    Viele Grüße vom Punktemann Milo




    0
  3. Ja das sieht wirklich etwas ungemütlich aus, aber als Hundebesitzer ist man da ja mit der Zeit etwas weniger empfindlich. Und solange es nicht permanent regnet ist es doch OK und der unverbaute Fernblick ist doch auch was Schönes.
    Falls es euch tröstet: bei uns war das Wetter auch nicht besser.




    0
  4. Zwar ist der Artikel schon etwas älter, aber ich wollte trotzdem mal
    eine Antwort dazu hinterlassen.

    Wunderbarer Bericht über Hundeurlaub in Dänemark!
    Wir sind auch jedes Jahr mit unserem kleinen Papillon in Sondervig bzw. Hvide Sande. Auch wenn sie nur eine Handvoll Hund ist, liebt sie die Dünen und würde am liebsten in jede Welle hüpfen die kommt.

    Ganz groß ist auch Schaum jagen am Strand – macht Moe das auch?

    Noch als Tipp für den nächsten Urlaub – der kleine Fischladen am Hafen von Ringkobing ist wirklich klasse!

    Liebe Grüße
    Anna




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*