Canimix-unser neues Hundefutter?

Moe hatte schon wieder die Chance, ein neues Hundefutter zu testen, dieses Mal von der Firma Canimix.

Auf der Internetseite hat man die Möglichkeit, ein bereits fertig gemixtes Hundefutter zu erwerben, man kann sich eine Futterempfehlung holen, oder, wenn man meint, seinen Hund gut genug zu kennen, selber einen Mix zusammen stellen.

Außerdem bietet die Seite auch Katzenfutter sowie Zubehör für Hund und Katze.

Neugierig geworden durch die Möglichkeit, das Futter selber zu mixen, machte ich genau das. Zuerst wählt man das Kernfutter aus und die gewünschte Menge. Diese reicht von 1,4-12 kg. Danach wählt man die Komponenten aus (Karotten, Rote Beete etc.) und als letztes kann man noch Vital-Komplexe wählen, zum Beispiel für schönes Fell, gute Verdauung etc.

Das Hundefutter riecht sehr angenehm und sah ansonsten aus wie normale Kroketten. Zwischendrin waren Stücke von getrockneter roter Beete und Karotten, die ich für Moe ausgewählt hatte, von denen er aber nicht sonderlich begeistert war. Gerade die rote Beete hat ihm überhaupt nicht geschmeckt und ich denke, Karotten mag er auch eher gekocht oder frisch. Die würde ich also das nächste Mal weglassen…

Erstaunlicherweise hat Moe das Futter sehr gut vertragen, und das wundert mich wirklich, denn normalerweise hat er bei einer Futterumstellung immer Probleme. Kaum ist etwas anderes im Napf oder es gibt andere Leckerlie, reagiert Moe mit Durchfall. Das war bei dem Canimix-Futter aber überhaupt nicht.

Mein Fazit: sollte Moe irgendwann sein jetziges Futter nicht mehr mögen, würden wir auf Canimix umsteigen. So ist uns das allerdings zu teuer, denn das Kernfutter kostet bei 12 kg 38€. Das ist es auch wert, allerdings für uns im Moment zu viel.

 

Werbung

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*