Biothane Leine und Halsband – oder auch: wir sind stylish

Biothane Leine und Halsband
Biothane Leine und Halsband

Ja, manchmal darf man für den Hund auch Dinge kaufen, die man schön findet. Obwohl wir bereits ein paar Leinen und Halsbänder zuhause rumfliegen haben, konnte ich an dem neuen Trend, die Biothane Leinen und  Halsbänder, nicht vorbei gehen.

Eine gute Leine soll viele Dinge gleichzeitig „können“: Sie soll gut in der Hand liegen, nicht reißen, verstellbar und möglichst leicht sein. Ein Halsband sollte bequem und witterungsbeständig sein. Nicht alles, was wir im Sortiment haben, ist Meerwasser–Resistent.

Genau das ist es aber, was wir hier an der Ostsee brauchen, denn Moe ist von März bis Oktober fast jeden Tag im Wasser. Also habe ich mich mal ein bisschen auf dem Markt umgeschaut, um zu sehen, was es so gibt und bin auf die Biothane Leinen und Halsbänder gestoßen.

LeineWas ist BioThane?

BioThane ist ein starkes High-Tech-Polyestergewebe mit einer Polymer-Ummantelung. Was mir als Erstes aufgefallen ist, ist die Leichtigkeit des Materials. Die Leine wiegt quasi nichts, vor allem wenn man vorher Lederleinen gewohnt ist. Außerdem ist die Leine sehr weich und biegsam, dabei aber reißfest. Das Halsband passt sich gut dem Hundehals an und ist antistatisch. Im Langzeittest wird sich nun zeigen ob die Kombination, so wie versprochen, auch tatsächlich Meerwasser standhält und nicht verblasst.

Unser Eindruck

Generell finde ich die Farbe wirklich klasse, wir haben ein kräftiges Orange gewählt. Damit wird Moe sogar im Dunklen gut gesehen. Was mir nicht so gut gefällt: Das Halsband ist zum Einen für mein Empfinden relativ dünn, zumindest für Moes dicken Hals. HalsbandSomit sieht man das Halsband kaum, wenn er es trägt. Es scheint aber nicht unangenehm für ihn zu sein, im Gegenteil, auch zuhause stört es ihn nicht, wenn er es trägt. Zum Anderen hat es aber keinen Steckverschluss, sondern diesen normalen Metallschnallenverschluss und der nervt mich JEDES MAL vor dem Gassi gehen. Denn ich könnte Moe das Halsband theoretisch ohne aufzumachen über den Kopf ziehen- ich bekomme es geschlossen allerdings nicht mehr ab. Und am Hals herumfrickeln bis das Halsband sitzt, nervt.
Da könnte noch nachgebessert werden, vielleicht gibt es ja auch eine Version mit Steckverschluss. Ich habe leider keine gefunden. Das Material gefällt mir sonst ausnehmend gut, nächstes Jahr werde ich mir für die Camping-Saison noch eine Langlaufleine aus Biothane holen. Denn unsere Nylonlaufleine matscht immer komplett durch, wenn sie ein paar Tage draußen liegt und lässt sich nur schwer wieder sauber kriegen. Das ist bei diesem Material echt praktisch, denn es lässt sich abwaschen und ist danach, da es nichts absorbiert, sofort wieder trocken.

Im Sommer werden wir euch berichten, wie die Leine und das Halsband nach ein paar Wochen Sonne und Meer aussehen. 🙂
Habt ihr Erfahrungen mit dem Material?

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*