Behind the Scenes: Wunderdogs

Alles Banane bei Wunderdogs?
Alles Banane bei Wunderdogs?

Vor kurzem habe ich euch von meinem Herzensprojekt „Wunderdogs“ berichtet. Natürlich besteht das einerseits unabhängig von diesem Hundeblog, andererseits gibt es auch immer wieder Überschneidungen.

Zum einen ist Moe der Produkttester Nummer 1. Ohne seine Beißerchen, seine Pfoten und seine Energie würde ich gar nicht wissen, welche Produkte denn so gut sind, dass sie es verdient haben, bei Wunderdogs aufgenommen werden zu können.

Sweet banana
Sweet banana

Zum anderen würde ich ohne diesen Hundeblog und durch das Lesen von anderen gar nicht so viele Produkte rund um den Hund kennen (heißer Tipp: Der Artikel von Rebecca aus 2014!).

Aber wie läuft eigentlich so eine Testphase bei uns ab? Wie lange dauert sie? Das möchte ich euch heute anhand eines Beispiels zeigen.

Aussuchen des Testprodukts & Fotografieren

Banane fotografiert und noch nicht ausgepackt
Banane fotografiert

Zunächst einmal muss ich mich für ein paar Produkte entscheiden – mittlerweile sind alle Hundesachen, die ich für ein Wunderdogs-Produkt halte, schon online und es muss was Neues her.

Ich klicke mich also durch die Onlineshops und schaue, was Moe und mir so gefallen könnte. Bei der letzten Bestellung lag das Augenmerk auf Hundespielzeug, dies ist aber nicht immer so.

Die Entscheidung wurde getroffen und fiel unter anderem für das Kauspielzeug in Form einer Banane von Zee.Dog. Die US Firma vertreibt die Banane mittlerweile mit einem anderen Design und mit anderem Namen, als wir sie gekauft haben, aus welchem Grund auch immer.

Bananen find ich cool!
Bananen find ich cool!

Jedenfalls traf ich diese Kaufentscheidung, weil das Spielzeug nicht so teuer war, eine witzige Form hat, befüllt werden kann, Spülmaschinenfest ist, schwimmt und 100% recyclebar, biologisch abbaubar, frei von jeglichen toxischen Inhaltsstoffen ist.

Sobald die Produkte bei uns ankommen und bevor es ans Testen geht, werden sie fotografiert. Das geschieht in so einer kleinen Fotobox.

Die Fotos werden danach erst einmal nicht bearbeitet, denn zu dem Zeitpunkt weiß ich ja noch nicht, ob es unseren Ansprüchen genügen wird.

Unsere kleine Fotobox
Unsere kleine Fotobox

Testzeitraum

Ich habe für jedes Produkt einen Zeitraum von 3 Monaten angelegt. Warum? Weil ich denke, dass die eventuellen Abnutzungserscheinungen in 3 Monaten ausschlaggebend für die dauerhafte Haltbarkeit eines Produktes sind.

Nehmen wir als Beispiel ein Körbchen. Darin sollte Moe einige Zeit liegen und von sich aus diesen Schlafplatz aufsuchen. Außerdem muss das Körbchen auch 2,3 Mal gewaschen werden, um zu sehen, wie es sich mit der Füllung, der Form etc. verhält. Erst dann kann ich beurteilen, ob das Produkt langfristig halten könnte.

Was muss unsere Banane tun? Naja, im besten Fall: Durchhalten.

Ich habe sie mit ein paar Leckereien gefüllt und Moe durfte sich diese heraus angeln. Ja, er hatte Spaß bei der Aufgabe. Leider gab es dann zum Ende die ersten Probleme: Die letzten Kekse bekam er nicht heraus, egal, wie sehr er darauf herum kaute. Also musste ich ihm helfen.

Bei dieser Aktion sah ich dann auch direkt, dass die Banane schon einige Risse abbekommen hat – und das beim ersten Test! Ab dem Zeitpunkt war schon klar, dass die Banane leider kein Wunderdogs-Produkt wird. Sie ist zwar nicht wirklich kaputt und es ist bislang nichts heraus gebrochen, ich vermute aber, dass das irgendwann der Fall sein wird.

Ich geh mit meiner Banane und meine Banane mit mir...
Ich geh mit meiner Banane und meine Banane mit mir…

Zum Quatsch machen eignet sich die Banane hervorragend und ich finde die Idee superklasse. Endlich mal eine originelle Form! Wirklich schade, dass sie wohl nicht mehr lange leben wird. Aber das müssen wir natürlich mit Fotos festhalten. 🙂

So geht es mit jedem Produkt. Da Moe immer nur 2 Spielzeuge zur freien Verfügung hat, sind das immer jeweils die Testprodukte. Wenn er sich aus freien Stücken damit beschäftigt, prima. Wenn die Sachen 3 Monate überleben – wunderbar, dann haben wir ein neues Wunderdogs-Produkt gefunden.

Apportieren geht immer noch
Apportieren geht immer noch

Das kostet natürlich alles Geld. Andererseits ist es mir das auch wert, denn zum einen sind immer wieder Dinge dabei, die ihr Geld wirklich wert sind und die lange überzeugen, zum anderen helfen wir damit vielleicht auch dir, den Überblick zu behalten.

Ein Bananen-Hut
Ein Bananen-Hut

Und nicht zu vergessen: Moe hat einfach unheimlich viel Spaß am Testen. 🙂

Kommentieren

9 Gedanken zu „Behind the Scenes: Wunderdogs“

  1. Das ist ja mal ein cooles Teil! Ich finde eure Tests klasse. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Design verändert werden musste, weil die Banane eben beim Leckerlies rauszuppeln Risse bekommen hat. Vielleicht ist das beim neuen Design nicht mehr so.

    Shiva ist ja manchmal Miss Destroyer, aber zum Beispiel das Spiely von Treusinn hält immer noch tadellos (aber der Knoten am Ende ist aufgegangen) und die Grinzbälle sind auch perfekt. Leider verliere ich die gerne, aber das liegt ja an mir Schussel und nicht an der Qualität.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva (die sich grade fragt, wo sie jetzt die Banane herkriegt)




    0
  2. Wow, bei euch werden die Produkte wirklich auf Herz und Nieren geprüft. Und damit erleichterst du uns die Enscheidung. Ich finde es jedesmal sehr schade, wenn ein gekauftes Spielzeug nach wenigen Tagen kaputt in der Ecke liegt. Da kommen deine Produktempfehlungen gerade recht. Nur weiter so ….

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0
  3. Und wie sieht die Banane nach drei Monaten Test aus oder gibt es dies gar nicht mehr? Und wie befülle ich diese denn ?

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*