Artgerechtes Hundespielzeug

Moe und ich sind ganz aufgeregt, denn heute dürfen wir das erste Mal einen Gastartikel veröffentlichen!
Ich beschäftige mich beim Stöbern in Onlineshops regelmäßig mit der Frage, welches Hundespielzeug gut geeignet ist und welches man vielleicht nicht unbedingt braucht, beziehungsweise sogar negative Folgen für den Hund hat.

Anbei also ein Gastartikel, der genau darüber aufklärt- von www.wauwau-welt.de

 

Das richtige Hundespielzeug zu finden ist meistens gar nicht so leicht, wie man vielleicht denken könnte. Denn Hunde sind nicht nur anspruchsvoll, sondern schulen damit auch durchaus einige Verhaltensweisen, was bei falschem Spielzeug nach hinten losgehen könnte. Deshalb muss man vor der Anschaffung genau überlegen und sich am besten auch gut informieren, bevor man dann nachher die Probleme hat.

Quietschspielzeug kann schlimme Folgen haben

Die riesige Auswahl an Hundespielzeugen trägt auch ihren Teil dazu bei, dass die Wahl der richtigen Items für den Hund so schwer fällt. Denn natürlich stellt jeder Hersteller von Hundespielzeug nur das Positive in den Vordergrund, sodass man auch ein bisschen in Verwirrung gerät. So ist das Quietschspielzeug wohl das am kontroversesten diskutierte Spielzeug für die vierbeinige Fraktion. Und das nicht nur wegen den Geräuschen, die bei jedem Draufbeißen ertönen und welche die einen Hundehalter immer wieder in Verzückung versetzen, bei anderen aber die Kopfschmerzen aufkommen lassen. Doch dahinter steckt mehr als reine Geschmackssache. Denn das Spielen mit dem Quietschspielzeug kann die Beißhemmung senken. Das liegt daran, dass Hunde im Welpenalter fast alles Wichtige lernen und somit auch das sichere Spielen. Sind zwei Hunde am Toben und der eine beißt den anderen zu fest, jault dieser kurz auf und zieht sich erst einmal zurück vom Spiel. Das suggeriert dem „Beißer“ dann wiederum, dass das Spiel ein Ende hat, wenn zu fest gebissen wird.

Geringe Beißhemmung kann gar zu Personenschäden führen

Das Quietschspielzeug hingegen wird das Spiel logischerweise nicht beenden, wenn der Hund zu doll darauf beißt, es quietscht eben nur, was dem Jaulen des anderen Welpen nicht unähnlich ist. Somit gibt es keine Konsequenzen für den Hund und er beißt immer weiter zu. Aus diesem Grund ist diese Form der Beschäftigung von vielen Experten kritisch angesehen, besonders auch, wenn Kinder im Haushalt leben. Es gibt aber viele andere Spielzeuge, die sich hervorragend für Hunde jeden Alters eignen, deswegen ist man auch durch den Verzicht auf Quietschies nicht sehr eingeschränkt.

 

Werbung

Folge uns bei Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*