Allergische Reaktion oder…?

Am Freitag hat Moe uns einen kleinen Schrecken eingejagt. Seit Donnerstag Abend hatte er sich immer wieder gebissen und gekratzt, dazu kam noch ein Ausschlag an der Rute, so wie er ihn immer bekommt, wenn die Analdrüsen wieder geleert werden müssen. Aber eigentlich war er noch nicht dran. Am Freitag haben wir dann gesehen, dass der Po auch ganz wund und blutig war. Zum Glück hat unser Tierarzt auch Freitag nachmittags auf.

Diagnose: unklar.

Vor Ort haben wir Moes Probleme geschildert. Außerdem hat er seit ca. 3 Wochen eine trockene Stelle an der Lefze, die immer noch nicht richtig verheilt ist. Wir sollten es da mit Haftcreme probieren, das hat aber nicht funktioniert. Der Tierarzt stellte fest, das die Analdrüsen wieder komplett voll waren. Außerdem meinte er, das Moe eventuell eine Allergie hat und der Ausschlag am Rücken und die juckenden Stellen davon kommen könnten. Also hat er eine Kortisonspritze bekommen. Wir haben nun auch noch Kortison-Tabletten mitgenommen, die Moe jeden Tag bekommen soll. Laut Tierarzt könnte es sein, das Moe entweder:

  1. eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat
  2. gegen Hausstaub, einen Schimmelpilz oder Ähnliches allergisch ist
  3. oder eine Autoimmunkrankheit hat.

Wir sollten abwarten, ob das Kortison anschlägt, falls ja, könnte man wohl Nummer 1 ausschließen und würde dann mit einem Bluttest feststellen, was es sonst sein könnte. Gleichzeitig hatte er uns darauf vorbereitet, dass wir das Futter umstellen müssten und hat uns direkt das Royal Canin Sensible empfohlen. Das würde ich allerdings auf keinen Fall verfüttern, aus diesen Gründen.

Nach dem Tierarzt

Also habe ich mich, zu Hause angekommen, wieder mit dem Barfen beschäftigt. Das hatte ich vor ca. 3 Jahren schon einmal und hatte mir entsprechend Literatur zugelegt. Allerdings bin ich sehr unsicher gewesen, ob ich den Bedarf von Moe wirklich richtig ausrechnen können würde und hatte Angst vor Mangelerscheinungen.
Nun ist es aber beschlossen: Ab nächstem Jahr wagen wir den Versuch, zu barfen. Ich hoffe, dass es Moe gut bekommt.

Leider muss Moe durch das Kortison unheimlich viel pinkeln. Letzte Nacht waren wir insgesamt 3 Mal mit ihm draußen, außerdem hat er auf den Teppich gemacht, trotz langer Gassirunden. Armer Kerl. Heute scheint es ihm aber tatsächlich schon viel besser zu gehen, bis auf die drückende Blase. Übernächste Woche Montag gehen wir noch einmal zum Bluttest und schauen, ob wir herausfinden können was ihn geplagt hat. Ich hoffe, dass es nur eine vorübergehende Sache war und nichts Schlimmeres.

error: Content is protected !!