Allergische Reaktion oder…?

Am Freitag hat Moe uns einen kleinen Schrecken eingejagt. Seit Donnerstag Abend hatte er sich immer wieder gebissen und gekratzt, dazu kam noch ein Ausschlag an der Rute, so wie er ihn immer bekommt, wenn die Analdrüsen wieder geleert werden müssen. Aber eigentlich war er noch nicht dran. Am Freitag haben wir dann gesehen, dass der Po auch ganz wund und blutig war. Zum Glück hat unser Tierarzt auch Freitag nachmittags auf.

Diagnose: unklar.

Vor Ort haben wir Moes Probleme geschildert. Außerdem hat er seit ca. 3 Wochen eine trockene Stelle an der Lefze, die immer noch nicht richtig verheilt ist. Wir sollten es da mit Haftcreme probieren, das hat aber nicht funktioniert. Der Tierarzt stellte fest, das die Analdrüsen wieder komplett voll waren. Außerdem meinte er, das Moe eventuell eine Allergie hat und der Ausschlag am Rücken und die juckenden Stellen davon kommen könnten. Also hat er eine Kortisonspritze bekommen. Wir haben nun auch noch Kortison-Tabletten mitgenommen, die Moe jeden Tag bekommen soll. Laut Tierarzt könnte es sein, das Moe entweder:

  1. eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat
  2. gegen Hausstaub, einen Schimmelpilz oder Ähnliches allergisch ist
  3. oder eine Autoimmunkrankheit hat.

Wir sollten abwarten, ob das Kortison anschlägt, falls ja, könnte man wohl Nummer 1 ausschließen und würde dann mit einem Bluttest feststellen, was es sonst sein könnte. Gleichzeitig hatte er uns darauf vorbereitet, dass wir das Futter umstellen müssten und hat uns direkt das Royal Canin Sensible empfohlen. Das würde ich allerdings auf keinen Fall verfüttern, aus diesen Gründen.

Nach dem Tierarzt

Also habe ich mich, zu Hause angekommen, wieder mit dem Barfen beschäftigt. Das hatte ich vor ca. 3 Jahren schon einmal und hatte mir entsprechend Literatur zugelegt. Allerdings bin ich sehr unsicher gewesen, ob ich den Bedarf von Moe wirklich richtig ausrechnen können würde und hatte Angst vor Mangelerscheinungen.
Nun ist es aber beschlossen: Ab nächstem Jahr wagen wir den Versuch, zu barfen. Ich hoffe, dass es Moe gut bekommt.

Leider muss Moe durch das Kortison unheimlich viel pinkeln. Letzte Nacht waren wir insgesamt 3 Mal mit ihm draußen, außerdem hat er auf den Teppich gemacht, trotz langer Gassirunden. Armer Kerl. Heute scheint es ihm aber tatsächlich schon viel besser zu gehen, bis auf die drückende Blase. Übernächste Woche Montag gehen wir noch einmal zum Bluttest und schauen, ob wir herausfinden können was ihn geplagt hat. Ich hoffe, dass es nur eine vorübergehende Sache war und nichts Schlimmeres.

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

7 Gedanken zu „Allergische Reaktion oder…?“

  1. Das hört sich nicht so gut an – wobei ja noch keine gesicherte Diagnose gestellt ist. Ich drücke euch die Daumen, dass es etwas vorübergehendes ist.
    Moe hat sich nicht zufällig in letzter Zeit auf einer Baustelle aufgehalten?

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara




    0
      • Wir hatten so etwas mal bei Dingo und Jahre später auch bei Damon – Dingo ist mit Dämmwolle in Berührung gekommen und Damon hat sich gewälzt, wo Metallspähne vom flexen lagen. Bei Dingo kam unser alter Tierarzt nach einigen gezielten Fragen schnell drauf – bei Damon ist uns nach Behandlung bei einem anderen Tierarzt mit Kortison, Immunsubresiva und Spezialfutter die Geschichte wieder eingefallen. Wir sind zu unserem alten Tierarzt, der hat dann mit dem Flohkamm Metallspähne gefunden. Zweimal mit Spezial-Shampoo geduscht und es war besser.
        Deswegen denke ich bei so kurzfristigen Allergien immer zuerst an Kontaktmöglichkeiten, die so etwas bewirken können.




        0
      • Ich hoffe auch, dass es nur eine Kontaktallergie ist. Moe hat keinen Zugang zu der Baustelle und bei uns fliegt, soweit ich das beurteilen kann, auch nichts von dem von dir Genannten herum… Keine Ahnung, was das sein könnte. Ich dachte erst, es liegt daran, dass ich den Teppich gereinigt habe, auf dem er sich immer reibt. Das ist allerdings schon so lange her und die Probleme sind erst jetzt aufgetreten, von daher denke ich nicht, dass das zusammen gehört. Wir werden mal abwarten.




        0
  2. Ich wünsche Euch, dass es sich um eine vorübergehende Sache ist und das Kortison hilft, aber auch schnell ausgeschlichen werden kann. Socke bekommt seit September Kortison, zurzeit 1,25 mg alle 3 Tage. Einen derartigen Harndrang hatte sie zum Glück nicht.

    Es ist immer schwer, wenn solche Diagnosen über einem schweben. Daher drücke ich für die Blutabnahme die Daumen. Mögen sich alle vermutungen nicht bestätigen und es Moe wieder gut gehen.

    Socke hatte vor 10 Tagen auch Probleme mit der Analdrüse, obwohl sie diese regelmäßig ausgedrückt bekommt. Es bildetet sich eine dunkle Stelle am Po, ohne, dass sie Schlitten fuhr. Wir waren überrascht….Das Vitalpräperat, das Socke bei ihrer Ausschlussdiät bekommt, soll für eine regelmäßige Entleerung der Analdrüsen helfen. Das hat hier aber nicht funktioniert.

    Wir wünschen Euch alles Gute und senden Euch viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0
    • Hallo liebe Sabine,
      so lange bekommt Socke schon Kortison? Die Arme… Bei uns hat bisher auch gar nichts geholfen, was die Analdrüsen betrifft. Weder Haferflocken noch Knochen oder Sonstiges. Ernährst du Socke mit Trocken- oder Nassfutter oder barfst du? Viele meinen ja, dass Barfen da eventuell helfen kann…

      Vielen Dank für deine lieben Worte!




      0
      • Für Socke wird hier gekocht und pürriert. Sie verträgt nur 4 Prtionen a´150g gekochtes und pürriertes Futter seit fast zwei Jahren…..Rohes Fleisch würde Socke nicht vertragen. Dennoch haben wir allein durch das Futter die Werte der Bauschspeicheldrüse von fast tödlichen 893 auf 56 gesenkt….

        Die Kotisonmenge ist sehr gering und für die Erkrankungen chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, chronische Magenschleimhautentzündung, Zwölffingerdarmentzündung und Entzündung des Eingangs des Dünndarmes ist dies echt wenig….

        Ich denke an Euch

        Sabine mit Socke




        0

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wir stellen um auf BARF | Hundeblog Moe and Me
  2. Moe's Weh-Wehchen | Hundeblog Moe and Me

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*