Adam Pillows – Hundekissen im Langzeittest

Adam Pillows Kissen – immer noch im Einsatz
Adam Pillows Kissen – immer noch im Einsatz

Ich habe schon ein paar Mal darüber nachgedacht, ob ich euch nach einer längeren Zeit des Testens ein paar Sachen erneut vorstelle. Produkte, die hier im Blog schon vorgestellt wurden und nun eine Zeitlang bei uns verbracht haben. Überzeugt hat mich letztendlich Sabine, die gerne wissen wollte, wie sich die Produkte nach längerer Testzeit machen.

Dem Aufruf komme ich natürlich gerne nach. Deswegen stelle ich euch heute ein „altes“ Produkt noch mal vor, das wir nun seit Ende Januar testen. In dem Zuge erzähle ich euch natürlich auch, ob das Werbeversprechen eingehalten wurde und ob ich das Produkt auch immer noch empfehlen kann, bzw. ob ich Einschränkungen machen würde.

Adam Pillows: ein exklusives Hundekissen

Hier ist noch ein Plätzchen frei...
Hier ist noch ein Plätzchen frei…

Das Kissen von Adam Pillows haben wir nun seit Ende Januar im Test. Im Februar habe ich bereits einmal darüber geschrieben (zum Artikel bitte hier entlang).

Das Versprechen zu dem Hundekissen lautete: 

  • waschbar bei 30°C
  • hohe Widerstandkraft, liegt sich nicht durch
  • dauerelastisch und trotzdem formstabil
  • sehr weich und anschmiegsam
  • kein zerbröseln: Vlies im Inlett schützt vor Feinstaub und UV Strahlen
  • allergieneutral, antibakteriell, wärme- und feuchtigkeitsregulierend durch hohe Atmungsaktivität der Stoffe und des Polsters
  • langlebig und strapazierfähig

Wir haben das Kissen in einem roten Stoff, der sich wie Cord anfühlt und in der Tat sehr dichtmaschig gewebt ist.

Vor unserem Umzug lag das Kissen immer im Arbeitszimmer, nach dem Umzug ist das Kissen in das Körbchen im Schlafzimmer gewandert.

1. Ist es noch flauschig?

Wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, ist das Kissen ausreichend für Moes Dickschädel. Es ist nicht dafür gedacht, dass der Hund komplett darauf liegt (zumindest unseres nicht, denn es gibt sehr wohl unterschiedliche Größen).

Schon in der alten Wohnung hat Moe sehr gerne auf dem Kissen gelegen. Er hat es sich immer mit den Pfoten etwas zusammengeknautscht und dann seinen Kopf abgelegt. Moe  hat es sehr gerne, den Kopf beim Schlafen höher legen zu können.

Noch im Februar: Kopf auf dem Kissen
Noch im Februar: Kopf auf dem Kissen

2. Ist es waschbar und hält es?

Aber was ist nun mit der Haltbarkeit? Wir haben das Kissen mittlerweile 3 Mal waschen müssen. Das liegt natürlich auch an der roten Farbe des Adam Pillows, denn wenn man von draußen mit den Matschpfoten herein kommt und sich, ohne die Pfoten zu putzen, ins Körbchen lümmelt, dann ist das schon mal eher braun als rot. 😉

Außerdem gibt es manchmal auch Leckereien im Körbchen, und da Moe eine kleine Sudelsau ist, geht da schon mal was daneben. Umso wichtiger, dass das Kissen von Adam Pillows die Waschgänge wunderbar überstanden hat – sowohl die Füllung als auch der Bezug.

Farblich sieht das Kissen immer noch aus wie neu. Auf den Trockner haben wir verzichtet, wir haben das Kissen nur an der Luft trocknen lassen. Dies ging auch schnell.

Wenn das Kissen aufgeschüttelt wird, ist es immer noch herrlich fluffig. Durch das Waschen ist da „nichts kaputt“ gegangen, also es hat sich nichts zusammen gestaucht oder ist geschrumpft. Die Nähte sind super vernäht und da geht absolut nichts auf. Auch der Reißverschluss hält stand.

Logo Adam Pillows
Logo Adam Pillows

3. Bleiben die Haare hängen?

Das war ja meine absolute Wunschvorstellung: Einmal das Kissen schütteln und schwupps – keine Haare mehr dran. Ja, leider ist das eine Wunschvorstellung geblieben. 🙂

Wie man auf den Fotos auch gut erkennen kann, bleiben gerade die weißen, dickeren Haare von Moe gerne mal im Kissen stecken. Deswegen sind die Fotos auch bewusst „ungeschönt“, das heißt, ich habe das Kissen einmal eine Woche ohne Absaugen oder Abbürsten von Moe nutzen lassen, um darzustellen, wie es wirklich aussieht.

Aber: Im Gegensatz zu anderen Kissen lässt sich das Adam Pillows schnell absaugen bzw. mit so einer Gummibürste* gut bearbeiten. Unsere anderen Decken und Kissen sehen wesentlich schlimmer aus nach einer Woche Nutzung ohne Absaugen, vor allem beim Fellwechsel…

Fazit

Alles in allem sind wir mit unserem Adam Pillows Kissen wirklich sehr zufrieden. Moe mag das Kissen sehr gerne. Das Einzige, was ich wirklich auszusetzen hätte, wäre die doch relativ empfindliche Farbe, aber auch da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das nächste würde ich mir lieber in einem Schwarz- oder Braunton zulegen. 🙂 Und natürlich darf auch gerne mal ein Kissen erfunden werden, an dem keine Haare hängen bleiben *träum*.

Für meinen Dickschädel ist das Kissen genau richtig!
Für meinen Dickschädel ist das Kissen genau richtig!

Habt ihr denn Interesse daran, dass ich die Reihe weiter führe oder sind für euch langfristige Produkttests nicht interessant? Schreibt es in die Kommentare! 🙂

*Affiliate-Link*

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

9 Gedanken zu „Adam Pillows – Hundekissen im Langzeittest“

  1. Super schöner ehrlicher Beitrag. Ich glaub den Traum mit dem Kissen das keine Haare hält bzw. beim ersten Schütteln alle abwirft musst Du weiter träumen. Wir sind seit Jahren vergebens auf der Suche. Man muss sich zwischen Bequemlichkeit oder eben Haarfreiheit entscheiden – beides zusammen ist irgendwie nicht möglich und da steh ich dann eher auf Luris Seite und bevorzuge das Bequeme 😉

    Alles Liebe
    Anja und Luri




    0
  2. Das ist ja mal ein schönes Kissen und auch so ein Langzeittest hat doch was. Nach einer Woche ist man immer noch himmelhochjauchzend und dann 5 Monate später kommt zu Tode betrübt, weil es eben doch nicht so prickelnd war. Aber dieses Kissen hält ja, was es verspricht und es verspricht nicht wenig… hach… die Wunschliste wächst und wächst… Ich müsste mal im Lotto gewinnen, um mir alle meine Träume erfüllen zu können.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva (die sich fragt, warum sie kein so ein tolles Kissen hat)




    0
  3. Das ist eine tolle Idee, uns die Produkte nach einer Weile noch einmal vorzustellen. Ein Hundekissen ohne Haare ist doch kein Kissen! *lach*

    Und schön, dass der Dickschädel von Moe noch immer Platz hat.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0
  4. Hallo ihr zwei,

    ich bin eigentlich kein Fan von Produktests o.ä., in diesem Fall mache ich aber mal eine Ausnahme 😉 Ich bin neulich eher zufällig auf die Firma gestoßen und habe schon mehrfach überlegt, ob sich die Investition in ein doch recht teures Hundekissen lohnt. Ihr habt mir da sehr geholfen! Und Ella ist da ähnlich wie Moe: Madame bettet ihr Haupt auch gerne etwas erhöht 😉

    LG, Christine und Ella > dogtraveler




    0
    • Liebe Christine & Ella,

      ich freue mich, dass wir euch damit weiter helfen konnten. Ich denke, normale Produkttests, die ja meist nach 2-3 Wochen erscheinen, kann man auch getrost eher als „Produktvorstellung“ werten. Aber wenn das Produkt nach ein paar Monaten im realen Einsatz ist und sein Versprechen hält, ist das super. 🙂

      Liebe Grüße
      Nicole




      0
  5. Upps, jetzt bin ich es wieder schuld…Ich finde die Langzeittest wirklich sinnvoll, weil alles andere, kann man ja auf den Shopseiten nachlesen.

    Mich überzeugt das schon….Mit ehrlichen Langzeittests triffst Du bestimmt den Nerv der Leser…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*