Abenteuer erleben mit Alcott

Abenteuernapf Alcott
Abenteuernapf Alcott

Da wir mindestens 60 % des Jahres draußen unterwegs sind, brauchen wir entsprechendes Equipment. Nicht nur wir Menschen müssen uns überlegen, was wir brauchen, was sinnvoll ist und ein gutes Packmaß hat, sondern auch Moe braucht ein paar Dinge.

Angefangen hat alles mit unserer Wandertour in Schweden. Wenn man ein paar Tage draußen unterwegs ist und alles, was man benötigt, im Rucksack dabei haben muss, erfordert das Planung. Wir haben damals eine Liste zusammen gestellt, was wir denken zu brauchen.

Das ist nun schon fast 2 Jahre her und unser Outdoor-Equipment hat sich verbessert. Wir wissen genauer, was wir brauchen und was nicht. Zudem haben wir 3 unterschiedliche Arten zu packen, je nachdem, was es wird: Ein Kurzausflug mit Hund und Zelt? Dann kommt mehr mit. Eine längere Wandertour? Dann natürlich Minimalgepäck. Eine größere Reise? Da darf es dann schon ein bisschen mehr sein. 🙂

Die Firma Alcott hat Produkte im Sortiment, die darauf abzielen, die gemeinsamen Erlebnisse von Hund und Halter schöner und sicherer zu machen. Am 09.05.2015 findet eine Schatzsuche statt, bei der „Schätze“ für den Hund und das Frauchen/Herrchen im Saarland versteckt werden. Durch Hinweise, beispielsweise bei Facebook, wird die Suche erleichtert. Ich finde das eine tolle Aktion, leider ist das Saarland für uns aber definitiv zu weit weg.

Deswegen haben wir von der Firma Alcott nun zwei Produkte zum Testen bekommen, die super zu einer Schatzsuche passen. Diese möchten wir euch nun vorstellen.

Die zusammenfaltbare Outdoor-Decke

Outdoor-Decke AlcottBisher hatten wir immer ein kleines „Ausrüstungsdefizit“ im Campingurlaub: Uns fehlte eine isolierte Decke für Moe.

Wenn man abends noch draußen vor dem Zelt sitzt, den Grillen und dem Rauschen des Meeres zuhört, merkt man eines: Es wird schnell feucht. Und diese Kälte, die dann vom Boden hochkriecht, ist echt unangenehm. Moe hat bisher immer eine normale Decke bekommen, die hat natürlich gar nicht gewärmt. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass wir die Outdoor-Decke testen durften.

Die Decke hat das Packmaß: 32cm x 25cm x 21cm, ausgefaltet ist sie 127cm x 127 cm groß. Wenn Moe auf der Decke liegt, habe ich noch locker Platz, um mich dazu zu setzen. Die Oberseite besteht aus kuscheligem, grünen Fleece, die schwarze Außenseite ist wasserdicht. Wenn die Tasche zusammengefaltet ist, kann man auch noch 2 Taschen außen nutzen, um kleinere Dinge, wie z.b. einen Schlüsselbund, einen Ball oder Ähnliches zu transportieren.

Das Firmenlogo mit dem kleinen Hund als Detail finde ich sehr süß und auch die grüne Oberseite macht wirklich was her. Die Decke finden wir toll. Leider habe ich ein bisschen Schwierigkeiten damit gehabt, die Decke wieder nach Gebrauch zusammen zu legen. Aber das liegt wohl an mir, mein Freund hatte sie sofort wieder zusammen gelegt. Es liegt außerdem auch noch eine Anleitung dabei, die man sich hätte durchlesen können.

Für den Ausflug an den Strand, den heimischen Garten und auch für das Campen ist die Outdoor-Decke perfekt geeignet. Für eine längere Wandertour jedoch ist das Packmaß viel zu groß.

Der Abenteuernapf

Das ist doch mal ein hübscher Produktname, oder? Abenteuernapf. Wir haben ihn mitgenommen auf unser kleines Abenteuer.

Abenteuernapf AlcottDer Napf fasst  1,4 Liter, also eine ganze Menge. Von außen ist es ein dunkelroter Stoff, innen ist der Napf natürlich beschichtet. Er ist zusammengefaltet echt klein und passt in die kleinste Tasche. Der Abenteuernapf wird mit einem Druckknopf verschlossen.

Damit der nasse Napf nach dem Trinken nicht wirklich in den Rucksack gesteckt werden muss, haben die Erfinder sich etwas besonders Cleveres ausgedacht:

Er hat an der Unterseite einen Klettverschluss, sodass er an der Leine befestigt werden kann! So bleibt er dort an Ort und Stelle und man braucht den nassen Napf nicht irgendwo unterbringen.

Aufgestellt hat er eine Größe von 16,5cm x 8,9cm x 5cm. Auf dem Campingplatz würde der Napf wahrscheinlich nicht lange stehen bleiben, denn Moe hat das Talent, seine Näpfe umzurennen, sich versehentlich reinzulegen oder einfach die Langlaufleine herum zu wickeln, sodass er einfach umfallen würde. Durch den Stoff ist er nicht sonderlich stabil.
Aber: sein Leichtgewicht macht ihn zu einem guten Begleiter für unterwegs.

Wir hatten schon einmal so einen Napf zum Mitnehmen, aus dem wollte Moe aber absolut nicht trinken. Ich dachte, es würde an dem schwarzen „Loch“ liegen. Komischerweise hatte er bei dem Abenteuernapf aber überhaupt keine Probleme, sodass ich vermute, dass bei dem anderen irgendwas anderes nicht genehm war.

Endlich Wasser!Die Produkte sind bei unseren nächsten Campingurlauben definitiv dabei, die Decke wird sicherlich zwischendurch auch ihren Platz im Garten bekommen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Produkte und berichten bestimmt mal wieder von dem einen oder anderen Abenteuer! 🙂

Folge uns bei Pinterest

Kommentieren

8 Gedanken zu „Abenteuer erleben mit Alcott“

  1. Das sind wirklich klasse Produkte.
    Bezüglich Hundedecke haben wir am Sonntag ja schon unseren absoluten Hit gefunden (WarmupBlanket) und euch vorgestellt.

    Ich denke da ich die Falttechnik nicht ganz so schwer wie die bei Alcott.

    Ein Reisenapf muss bei jeder Tour dabei sein – absolut Lobenswert :).
    Wir besitzen einen Faltbaren Silikonnapf mit Deckel.

    Wuff, Deco + Pippa




    0
    • Ja genau, deine Decke fand ich ja auch echt klasse. Die Falttechnik ist auch nicht kompliziert, wenn man halt mal schaut, wie es logisch zusammen gehört. Ich bin aber leider nicht immer sehr logisch. 😀

      Liebe Grüße!




      0
  2. Für Abenteuer sind wir natürlich immer zu haben. Die Produkte sehen irgendwie hübsch und hochwertig zugleich aus. Da muss man ja fast schon sagen, dass wir leider bereits mit isolierenden Decken und Näpfen (natürlich nicht isolierend – lach) ausgestattet sind.

    LG Andrea mit Linda

    P.S.: Hast Du mal bei groomy angefragt?




    0
  3. Zwei sehr nützliche Produkte. So eine Decke könnte ich mir gut im Garten vorstellen. Gerade jetzt im Frühling ist die Wiese oft noch feucht.

    Den Wassernapf finde ich auch genial. Ganz besonders, weil man ihn außen befestigen kann. Super!!!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly




    0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*